logo-dav-116x55px

Be part of the Mountain

Mehr erfahren
Immer mehr Outdoor-Begeisterte sind in den Alpen auch außerhalb der Skigebiete unterwegs. Der starke Trend zum Skitourengehen, Freeriden und auch Schneeschuhwandern hat in den letzten Jahren den Druck auf Schutzgebiete und andere sensible Räume stark erhöht – und damit auch auf die alpine Tier- und Pflanzenwelt.

Bartgeier in den Alpen: 750 Helfer unterstützen Zählung

Internationale Bartgeierbeobachtungstage

Mehr erfahren
Mitte Oktober 2017 fanden die 12. Internationalen Bartgeierzähltage statt. 750 Freiwillige im ganzen Alpenraum machten sich auf, um an 500 Standorten möglichst viele der seltenen Bartgeier zu sichten. Das Resultat konnte sich sehen lassen: 540 Bartgeierbeobachtungen wurden der Stiftung Pro Bartgeier gemeldet. Die Initiatoren des Projekts können nun daraus wichtige Erkenntnisse für die Bestandsentwicklung ziehen. Man geht davon aus, dass inzwischen wieder rund 250 der riesigen Vögel in den Alpen leben. Bartgeier waren im Alpenraum bis vor wenigen Jahrzehnten ausgerottet.  

Erfolgreicher Aktionstag

Natürlich auf Tour

Mehr erfahren
Quer über den ganzen bayerischen Alpenraum informierte der DAV über das Skitourengehen im Einklang mit der Natur. Mehr als 800 TourengeherInnen wurden erreicht.

Video: Das Wetter vor einem Jahr

Mehr erfahren
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für das Jahr 2017 einen Satellitenfilm erstellt. In 24 Minuten können Sie das Wettergeschehen über Europa Revue passieren lassen...

Mehr Klimaschutz und Fairness

Online-Tipps für ein nachhaltigeres Leben

Mehr erfahren
Um Tipps für ein nachhaltigeres Leben zu geben, hat der Rat für Nachhaltige Entwicklung das Online-Portal „Nachhaltiger Warenkorb“ komplett überarbeitet. Seit Anfang des Jahres ist es so noch einfacher, Ideen und Ansätze für ein möglichst klimaverträgliches und faires Handeln zu finden.

Anpassungs-Pioniere gesucht

Mehr erfahren
Das Umweltbundesamt sucht für den Wettbewerb „Blauer Kompass“ die besten Projekte zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels. Ob begrüntes Bürodach, entsiegelter Schulhof oder sonnengeschützter Spielplatz – Engagierte können sich mit ihren lokalen und regionalen Projekten bei der zentralen Umweltbehörde Deutschlands bewerben.

Gelb und offiziell

Bergsteigerdorf Sachrang bekommt Ortsschild

Mehr erfahren
Sachrang im Chiemgau darf sich nun auch offiziell auf ihrem Ortsschild Bergsteigerdorf nennen!

Wettbewerb "Bayerns Naturschönheiten"

Mehr erfahren
Bayerns einmalig schöne Naturlandschaft ist legendär. Um den Wert der bayerischen Naturschätze den Menschen noch näher zu bringen, hat das Bayerische Umweltministerium den Online-Wettbewerb "Bayerns Naturschönheiten" gestartet. Die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf betonte dazu in München: "Bayerns wertvolle und abwechslungsreiche Naturheimat ist Grundlage unserer hohen Lebensqualität. Unsere ländlichen Regionen sind unser Natur- und Kulturerbe. Sie stehen für die Bewahrung unseres ökologischen und ökonomischen Wohlstands. Durch die Begeisterung der Menschen für die Natur erhalten wir unsere schützenswerte Heimat. Mit dem Online-Wettbewerb 'Bayerns Naturschönheiten' wollen wir Lust auf Entdeckungsreisen in allen Regionen Bayerns machen. Jeder kann mitmachen und tolle Preise gewinnen." Im Rahmen des Wettbewerbs können Bürger über ein Online-Portal abstimmen, welche Naturräume für sie zu den 100 Naturschönheiten Bayerns zählen. Bayerns Partner im Naturschutz haben für den Wettbewerb zahlreiche Fotos zur Verfügung gestellt, die die Einzigartigkeit der bayerischen Natur zeigen. Vertreten sind alle Regierungsbezirke und eine große Vielzahl von einzigartigen Naturräumen mit ihrer Fauna und Flora – vom Apollo-Falter bis zur Zugspitze. Insgesamt stehen 168 Naturschönheiten zur Auswahl. Unter www.naturschoenheiten.bayern.de sind die Wettbewerbs-Teilnehmer aufgerufen, ihre Favoriten zu wählen. Die Aktion läuft bis zum 30. Juni 2018. Foto links: Geigelstein im Chiemgau, Auto: Gemeinde Schleching   

Skigebiet See expandiert

Ascher Hütte: mittendrin statt nur dabei

Mehr erfahren
Eine 8er-Gondel soll die Geländekammer der Ascher-Hütte weiter skitechnisch erschließen. Die Genehmigung ist erteilt; der Landesumwaltanwalt hat Beschwerde eingereicht.

BayernTourNatur 2018

Mehr erfahren
Von April bis Oktober 2018 geht die BayernTourNatur in die 18. Runde. Im letzten Jahr haben sich rund 900 Veranstalter beteiligt. Mit ihren vielen abwechslungsreichen Erlebnisangeboten trugen sie von April bis Ende Oktober dazu bei, den Menschen die Kostbarkeit unserer heimischen Naturschätze und deren Schutzbedürftigkeit vor Augen zu führen.   

Nützliche Links

Natur- & Umeltschutz

Mehr erfahren
Hier haben wir für Sie nützliche und interessante Links zum Thema Natur - & Umweltschutz gesammelt.

Black Diamond Stirnlampe "Astro"

Mitgliederpreis 18,50 Euro!

Mehr erfahren

Weitere Inhalte laden