logo-dav-116x55px

DAV-Fels-Info

 

2500 Gespräche zum Schutz der Natur

Aktionstag "Natürlich auf Tour"

Mehr erfahren
Mitte Februar 2020 fand der Aktionstag „Natürlich auf Tour“ in den Bayerischen Alpen und im Bayerischen Wald an 11 Standorten und erstmals grenzüberschreitend statt. Beim bayernweiten Aktionstag der Kampagne „Natürlich auf Tour“, der am 15. Februar 2020 bereits zum sechsten Mal stattfand, erreichten etwa 120 Helferinnen und Helfer rund 2500 Tourengeherinnen und Tourengeher - so viele wie noch nie. Ziel des Aktionstages ist es Jahr für Jahr, bei Skitouren- und Schneeschuhgehern mehr Verständnis und Sensibilität für ein umweltfreundliches Verhalten im winterlichen Gelände zu schaffen. Damit sollen die nötigen Maßnahmen zur Besucherlenkung umgesetzt werden, die der DAV zusammen mit dem Bayerischen Umweltministerium und vielen Beteiligten im Rahmen des Konzeptes „Skibergsteigen umweltfreundlich“ in den gesamten Bayerischen Alpen und in Teilen des Bayerischen Waldes erarbeitet hat. 

Visionen wahr machen

Rückblick auf die Tagung #machseinfach - Ressourcenschutz im Bergsport

Mehr erfahren
Rückblick auf die Tagung #machseinfach - Ressourcenschutz im Bergsport in Regensburg „Wenn wir sagen „wir könnten“ – dann können wir’s auch gleich tun“ – diese Ansage des DAV-Vizepräsidenten Manfred Sailer gab den Teamgeist wieder, der die Tagung „Ressourcenschutz im Bergsport“ beseelte. Naturschutzreferentinnen und Vorstände, Gremienmitglieder und Hauptberufliche aus dem ganzen DAV waren am 7./8.2. nach Regensburg gekommen, um Ideen auszutauschen, wie der DAV beim Klima- und Ressourcenschutz auf schnellere Gangart kommen könnte. Wobei da nicht nur die einzelnen Mitglieder, die Sektionen und der Bundesverband gefordert sind, ihr Verhalten zu ändern: Wichtig ist es vor allem, Verhältnisse zu ändern, durch Vorgaben der Politik – die aus den DAV-Ebenen eingefordert werden sollten.  

Ist der Holzberg noch zu retten?

Natur und Klettern im Steinbruch in Gefahr

Mehr erfahren
Dem beliebten Klettergebiet in einem ehemaligen Steinbruch nahe Leipzig droht das Aus. Eine Baufirma könnte das Gebiet als Deponie nutzen. Mit der Verfüllung des Geländes würde auch ein "Hotspot" der Artenvielfalt zerstört werden.

Video: Skiverbindung durch alpine Wildnis

Verbindung Pitztal-Ötztal in Bergauf Bergab

Mehr erfahren
Kommt die sogenannte "Gletscherehe" zustande? Die Pläne, die Skigebiete von Pitztal und Ötztal miteinander zu verbinden, liegen noch auf dem Tisch. Die Alpenvereine und Naturschutzorganisationen fordern seit Jahren einen Erschließungsstopp in den Alpen. Doch insbesondere in Tirol geht der Bau von Seilbahnen und Liften weiter. Im Falle der Gletscherehe würde ein bisher unerschlossener Naturraum über dem Mittelbergferner verbaut werden. Die Eingriffe sehen unter anderem vor, 750.000 Kubikmeter Gestein abzutragen und damit das Landschaftsbild massiv zu verändern. Durch das Gebiet unterhalb des Linken Fernerkogels führt im Sommer eine Etappe des bekannten Fernwanderwegs E5. Unweit des Mittelbergferners bietet die Braunschweiger Hütte Unterkunft. Das Bergsteigermagazin Bergauf Bergab sendete am 9. Februar einen ausführlichen Bericht zu dem Vorhaben.   Der Beitrag Eine Skiverbindung durch alpine Wildnis ist in der BR-Mediathek zu sehen. 

Gerettete Natur- und Kulturlandschaften

CIPRA sammelt und erzählt Geschichten

Mehr erfahren
Eine Serie mit Wissenswertem rund um gerettete Landschaften hat die CIPRA gestartet. Das Dossier, das laufend erweitert wird, soll an Natur- und Kulturjuwele erinnern, die ohne das Engagement von Naturschützern verloren gegangen wären.

DAV als Aussteller von Expertenjury ausgewählt

Woche der Umwelt 2020 in Berlin

Mehr erfahren
Umwelt-Schau des Bundespräsidenten und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) Bei der Woche der Umwelt werden am 9. und 10. Juni 2020 im Park des Schlosses Bellevue innovative Ideen und Projekte rund um die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit präsentiert. Dafür wählte eine Expertenjury aus 440 Bewerbungen 190 Teilnehmer aus. Die Bewerbung des DAV konnte sich erfolgreich durchsetzen. Von der Jury wurden dabei besonders die Qualität, das Innovationspotential und die Modellhaftigkeit der Projekte beurteilt. 

Deutschlandwetter 2019

Mehr erfahren
Das Jahr 2019 verlief in Deutschland zu trocken, hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) nach ersten Auswertungen seiner rund 2.000 Messstationen ermittelt. Es war das drittwärmste Jahr seit Beginn der regelmäßigen Wetteraufzeichnungen 1881.

DAV wird Partner

Natur erleben & verstehen für alle

Mehr erfahren
Ab dem Frühjahr 2020 wird der DAV offizieller Kooperationspartner der BayernTourNatur des Bayerischen Umweltministeriums.    Das Veranstaltungsmagazin liegt ab Mitte März bayernweit in Sparkassen, Gemeinden, Tourismusbüros, Apotheken und anderen Einrichtungen aus. Auch im Internet und in der App erscheint der Veranstaltungskalender. Die Online-Medien werden laufend aktualisiert. Eine Meldung zusätzlicher Tourenangebote ist somit jederzeit möglich.   Während der Laufzeit der BayernTourNatur informiert das Umweltministerium alle zwei Wochen mehr als 500 Medienverlage über das Tourenangebot im Umfeld der jeweiligen Redaktion. Darüber hinaus ist die BayernTourNatur einem großen Veranstaltungsnetzwerk angeschlossen. Diesem gehören viele kommunale und touristische Portale sowei Medienverlage an, die für eine zusätzliche Verbreitung der Termine sorgen.   Wir freuen uns auf viele spannende und interessante Touren!   Wer Lust hat, selbst eine Tour anzubieten findet hier Infos. 

Wanderausstellung zum Volksbegehren Artenvielfalt

Mehr erfahren
Das Volksbegehren Artenvielfalt war erfolgreich – am 17. Juli 2019 wurde der Gesetzestext samt Begleitgesetz und Maßnahmenpaket vom Bayerischen Landtag angenommen. In der Fachgruppe „Berglandwirtschaft“ konnte der DAV als anerkannter Naturschutzverband seine Sachkenntnis und Erfahrung einbringen, um den gesetzlichen Rahmen zum Erhalt der Biodiversität auf landwirtschaftlich genutzten Bergflächen festzulegen. 

Weitere Inhalte laden