logo-dav-116x55px

DAV-Fels-Info

 

Nachhaltig unterwegs?

Naturschutztagung des Landesverbands Baden-Württemberg über Mobilität im Bergsport

Mehr erfahren
Der Landesverband Baden-Würtemberg diskutierte vom 10. - 12. Mai 2019 engagiert über eines der wohl brennendsten Themen aktuell beim DAV: Wie kommen wir Bergsteiger in Zukunft nachhaltiger und klimafreundlicher in die Berge?

Am Fluss dahoam

Kleinkunstwettbewerb im Projekt Alpenflusslandschaften

Mehr erfahren
Kleinkunstwettbewerb im Projekt Alpenflusslandschaften Anlässlich des Tags der Artenvielfalt startet der WWF Deutschland am 22. Mai 2019 den Kleinkunstwettbewerb „Am Fluss dahoam“. Nirgendwo sonst ist die Artenfülle größer als im, am und auf dem Wasser. Denn: Flüsse sind ständig im Wandel begriffen. Extrem trockene Standorte liegen neben Feuchtgebieten, ruhige Bereiche wechseln sich mit dynamischen ab. Ihre Fluten und Ufer bieten Heimat für unzählige Tiere und Pflanzen. Der Mensch ist mit dem Fluss über eine lange und wechselvolle Beziehung verbunden. Sie sind Verkehrsweg, Energiequelle, Abwasserentsorger, Trinkwasserspender, Fischereirevier und beliebter Freizeitraum. Und so bedeutet es für jeden etwas ganz anderes, am „Fluss dahoam“ zu sein.   Leider sind die meisten Flüsse mittlerweile reguliert, in enge Bahnen gezwungen oder zu künstlichen Seen aufgestaut. Mit dem Wettbewerb will der WWF Deutschland dazu anregen, sich mit Flüssen auseinanderzusetzen und einen persönlichen Zugang zu diesen besonderen Ökosystemen zu finden, die seit jeher unsere Landschaft und unsere Kultur prägen.   Sketche, Gedichte, Tänze, Lieder oder Sprechgesänge – alle künstlerischen Beiträge sind willkommen und können ab 22. Mai bis Ende November 2019 über www.alpenflusslandschaften.de/wettbewerbe eingereicht werden. 

Natürlich Europa!

Europawahl 2019: große Chancen für Umwelt- und Klimaschutz!

Mehr erfahren
Am 26. Mai 2019 ist es soweit: EU-Bürgerinnen wählen zum neunten Mal ein neues Europäischen Parlament. Und das ist für Umwelt- und Klimaschutz in Europa eine Riesenchance, denn: EU-Umweltgesetze und Umweltstandards bestimmen die Zukunft Europas.

Öffentlich zum Ahornboden

Erfolgreiches Projekt zur Bewerbung des Bergsteigerbus

Mehr erfahren
DAV, Naturpark Karwendel und DB Oberbayernbus realisieren Interreg-Projekt: neuartige Bushaltestellen mit naturkundlichen Informationen und hochwertigem Kartenmaterial zieren den Weg in die Eng. Der "Bergsteigerbus" ist präsenter als vorher und die Projektpartner hoffen, mehr Bergsportlerinnen und Bergsportler zu einer klimafreundlichen Anreise zu motivieren.

Seilbahn auf den Kilimandscharo?

Tansania prüft Machbarkeit

Mehr erfahren
Tourismusförderung um jeden Preis: die Regierung von Tansania hat eine Machbarkeitsstudie über eine Seilbahn auf den Kilimandscharo in Auftrag gegeben. Bald Burgerladen und Kühlschrankmagnete auf dem "Kibo"?
24.05.2019, 11:00

Europaweite Klimademo

Theresienwiese München

Mehr erfahren
"Gemeinsam gegen den Klimawandel" lautet das Motto am 24. Mai! An diesem Tag finden europaweit Demonstrationen für eine bessere Klimapolitik und die Einhaltung des Pariser Klimaschutzabkommens statt.

Bergsteigerbus fährt wieder in die Eng

Saisonstart am Samstag, 11. Mai

Mehr erfahren
Ab Samstag, 11. Mai fährt er wieder rein ins Karwendel: der originale Bergsteigerbus von Lenggries über Hinterriß bis zu den Engalmen. Eine richtig gute Option für Wanderer, Bergsteiger und Biker klimafreundlich in die Berge zu kommen!

Neues Bergsteigerdorf: Gschnitztal

Ein ganzes Tal für den sanften Tourismus

Mehr erfahren
Seit Anfang Mai gibt es ein neues Mitglied im erlesenen Kreise der Bergsteigerdörfer: Das Gschnitztal in Tirol. In Trins fand am 05. Mai 2019 die offizielle Beitrittsfeier statt.

Climate Action Call

Verbände fordern mehr Klimaschutz in Europa

Mehr erfahren
Ein Zusammenschluss aus Europäischen Interessensgruppen und Verbänden fordern mehr Einsatz von der Europapolitik für den Klimaschutz. Um einen Klimanotstand noch abwenden zu können muss jetzt gehandelt werden: mit schärferen und eindeutigen Klimaschutzzielen.

Ab 3. Mai ökologisch auf Pump

Deutscher Erdüberlastungstag

Mehr erfahren
Der "Deutsche Erdüberlastungstag" wird jedes Jahr von Germanwatch und anderen Umweltorganisationen neu berechnet. 2019 ist er am 3. Mai. Das bedeutet, dass ab heute alle regenerierbaren Ressourcen verbraucht wären, die für das ganze Jahr zur Verfügung stehen, wenn die Weltbevölkerung so viel Ressourcen verbrauchen würde wie Deutschland.  Ab 3. Mai leben wir ökologisch gesehen auf Kredit.  

Weitere Inhalte laden