logo-dav-116x55px

Vogel des Jahres 2022

16.11.2021, 08:48 Uhr

Noch bis zum 18. November könnt ihr abstimmen: Welcher ist euer Vogel des Jahres? Mehlschwalbe, Feldsperling oder Wiedehopf? Ganz Deutschland ist aufgerufen, den Vogel des Jahres selbst zu wählen! Und dieses Jahr ist es noch einfacher: Die Expert*innen von NABU und LBV haben nach Naturschutz-Kriterien fünf spannende Kandidaten ausgewählt, die nun öffentlich zur Wahl stehen.

Ziel der Wahl ist es, auf die schützenswerte Vielfalt unserer heimischen Vogelwelt aufmerksam zu machen und von der Politik einen verantwortungsvollen Umgang mit den gefährdeten Vogelarten einzufordern.

 

Die Qual der Wahl

Wer sich nicht entscheiden kann, findet auf der Webseite sowohl die wichtigsten Fakten über die gefiederten Kandidaten als auch Wahlprogramme und Wahlplakate zu den Nominierten: Bluthänfling, Feldsperling, Mehlschwalbe, Steinschmätzer und Wiedehopf. In den Porträts findet ihr Infos zu den Kandidaten und wie sie geschützt werden können.

 

Eine ganz besondere Hilfe für alle Unschlüssigen ist in diesem Jahr der NABU-Bird-O-Mat. Dort wird zum Beispiel abgefragt, ob ein Veganer bevorzugt wird, ob ein besonders variantenreicher Sänger oder ein reisefreudiger Vogel gewünscht ist. NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller: „Mit dem Bird-O-Mat kann man auf humorvolle und spielerische Art etwas über unsere fünf Kandidaten erfahren.“

 

Unter www.vogeldesjahres.de könnt ihr eurem Favoriten bis zum 18. November eure Stimme geben.