logo-dav-116x55px

Im Wettersteingebirge

... natürlich auf Tour

Das Wetterstein ist kompakt und scharf umrissen. Sein Hauptgipfel – die Zugspitze – ist mit 2.962 m gleichzeitig der höchste Berg Deutschlands.

Die Region

Die eine lockt insbesondere mit ihrer Höhe, die andere mit ihrer Form – Zugspitze und Alpspitze sind zwei besonders beliebte Gipfel im Wetterstein.

 

Das Gebirge ist relativ kompakt – und durch die Täler der Loisach und der Isar scharf umrissen. Während einige Gebiete sehr stark touristisch erschlossen und intensiv genutzt werden, lässt sich etwas abseits durchaus die eine oder andere ruhige Ecke finden.

 

An der Alpspitze

Anspruchsvolle Skitourenziele für das Frühjahr. 

 

Riffellriss

Das Besondere an der Skitour zum Riffelriss ist die außergewöhnliche Eibsee-Kulisse. 

 

Stuibenhütte

Natürlich auf Tour-Hinweise

Die DAV-Kampagne „Natürlich auf Tour“ vermittelt die Ergebnisse des DAV-Projekts „Skibergsteigen umweltfreundlich“ und der Untersuchung „Wildtiere und Skilauf im Gebirge“ des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt- und Verbraucherschutz (StMUV) und des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU).

 

Seit 1995 setzen sich DAV, StMUV und LfU in diesem Kooperationsprojekt für naturverträgliches Skitouren- und Schneeschuhtourengehen in den bayerischen Alpen ein. Eingebunden sind die zuständigen DAV- und ÖAV-Sektionen, lokale und regionale Behörden, Forstbetriebe, private Grundeigentümer, Bergwacht, Bergführerverband, Bund Naturschutz, Landesbund für Vogelschutz, Verein zum Schutz der Bergwelt, Deutscher Skiverband, IG Klettern, Naturfreunde, Landesjagdverband, Bauernverband, Alm-/Alpwirtschaftlicher Verein, Bergbahnen, Bundeswehr etc.

 

Alle Tourengebiete zwischen Berchtesgaden und Bodensee wurden bearbeitet und werden auf lange Sicht von regionalen Arbeitsgruppen betreut.

 

Wenn Sie Tiere nicht stören und Pflanzen nicht schädigen wollen, halten Sie sich bitte an die Routenempfehlungen. Vielen Dank!

 

Beachten Sie: Sie bewegen sich im ungesicherten Gelände auf eigenes Risiko. Auf alpine Gefahren, insbesondere Lawinengefahr, müssen Sie selbst achten. Eine Haftung wird nicht übernommen.

 

Anreise

Gute öffentliche Anreise mit Bahn und Bus möglich. 

 

DAV-Kartenmaterial für die Region

Karte BY 8 ist im DAV-Shop erhältlich.