logo-dav-116x55px

Im Mangfallgebirge

... natürlich auf Tour

Das Mangfallgebirge als der östlichste Teil der Bayerischen Voralpen ist vom Isartal und vom Inntal begrenzt.

Die Region

Das Sudelfeld und die Berge rund um den Spitzingsee gehören zu den frühesten von Wintersportlern genutzten Gebieten. Viele Gipfel und Hütten im Mangfallgebirge sind zu ganz egal welcher Jahreszeit recht voll, eng wird es vor allem an Tagen mit gutem Wetter. Dazu trägt seit jeher die gute Verbindung aus dem Großraum München bei.

 

Für alle hier aufgeführten Routen gilt

Tourenübersicht Spitzing gesamt

Tourenübersicht Spitzig Ost (Jägerkamp / Taubenstein / Kampenwand)

Auerspitze

Breitenstein

Brünnstein / Traithen

Brünnsteinschanze

Buchsteinhütte

Großer Traithen

Hirschberg (Gesamt)

Hirschberg (Gipfel)

Jägerkamp / Tanzeck / Rauhkopf

Lämpersberg / Rotwand / Hochmiesing

Seekarkreuz / Schönberg

Wendelstein (Gebietsübersicht)

Natürlich auf Tour-Hinweise

Die DAV-Kampagne „Natürlich auf Tour“ vermittelt die Ergebnisse des DAV-Projekts „Skibergsteigen umweltfreundlich“ und der Untersuchung „Wildtiere und Skilauf im Gebirge“ des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt- und Verbraucherschutz (StMUV) und des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU).

 

Seit 1995 setzen sich DAV, StMUV und LfU in diesem Kooperationsprojekt für naturverträgliches Skitouren- und Schneeschuhtourengehen in den bayerischen Alpen ein. Eingebunden sind die zuständigen DAV- und ÖAV-Sektionen, lokale und regionale Behörden, Forstbetriebe, private Grundeigentümer, Bergwacht, Bergführerverband, Bund Naturschutz, Landesbund für Vogelschutz, Verein zum Schutz der Bergwelt, Deutscher Skiverband, IG Klettern, Naturfreunde, Landesjagdverband, Bauernverband, Alm-/Alpwirtschaftlicher Verein, Bergbahnen, Bundeswehr etc.

 

Alle Tourengebiete zwischen Berchtesgaden und Bodensee wurden bearbeitet und werden auf lange Sicht von regionalen Arbeitsgruppen betreut.

 

Wenn Sie Tiere nicht stören und Pflanzen nicht schädigen wollen, halten Sie sich bitte an die Routenempfehlungen. Vielen Dank!

 

Beachten Sie: Sie bewegen sich im ungesicherten Gelände auf eigenes Risiko. Auf alpine Gefahren, insbesondere Lawinengefahr, müssen Sie selbst achten. Eine Haftung wird nicht übernommen.

 

Anreise

Mit der Bayerischen Oberlandbahn – und ggf. Busanschluss – lässt sich die große Mehrzahl Tourenausgangspunkte im Mangfallgebirge gut erreichen. Wermutstropfen sind die vor allem am Wochenende oft übervollen Bahnen; auch mit dem Auto geht es mitunter nur langsam voran.

 

DAV-Hütten

Das Mangfallgebirge punktet mit einer besonders großen Zahl an Hütten. Viele von ihnen sind auch im Winter geöffnet, bspw. das Brünnsteinhaus und die Lenggrieser Hütte oder die Hütten rund um den Spitzingsee: Albert-Link-Hütte, Blecksteinhaus, Rotwandhaus oder Schönfeldhütte.

 

DAV-Kartenmaterial für die Region

Karten BY 13 / BY 14 / BY 15 / BY 16 sind im DAV-Shop erhältlich.