logo-dav-116x55px

"Natürlich auf Tour"

Mit "Skibergsteigen umweltfreundlich" leistet der DAV einen wichtigen Beitrag zur naturverträglichen Gestaltung von Ski- und Schneeschuhtouren in den Alpen. Die Ergebnisse des erfolgreichen Projektes, welches in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert, werden ab diesem Winter im Rahmen der Kampagne „Natürlich auf Tour“ einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht.

 

Natürlich auf Tour – mit dem Projekt „Skibergsteigen umweltfreundlich“

Als weltgrößter Bergsport- und anerkannter Naturschutzverband sieht sich der DAV in der Verantwortung auf die steigenden Zahlen der Ski- und Schneeschuhtourengeher zu reagieren. Denn durch das steigende Interesse werden zunehmend Habitate und Rückzugsorte von wildlebenden Tieren beschnitten. Um auf der einen Seite ihr Überleben während des Winters zu sichern, ist viel Rücksicht nötig, auf der anderen Seite soll niemand auf schöne Touren verzichten müssen. Das Projekt „Skibergsteigen umweltfreundlich“ versucht sensible Bereiche in den Alpen für alle Wintersportler kenntlich zu machen und gibt Routenempfehlungen für Ski- und Schneeschuhtouren. Es basiert auf freiwilliger Basis und soll den Naturraum nachhaltig schützen und erlebenswert erhalten.

 

Naturverträglich Skitouren- und Schneeschuhgehen

Durch Infotafeln an den Parkplätzen und an den Ausgangspunkten für Touren werden die Besucher neben Routenempfehlungen über das richtige Verhalten bei der Ausübung ihrer Aktivitäten aufgeklärt. Die Motivation zu naturverträglichem Verhalten steht hierbei im Vordergrund. Zusätzliche Tourenhinweisschilder entlang der Routen weisen den Sportlern den richtigen Weg und erinnern an das Leitthema. Vor besonders sensiblen Bereichen, sogenannten Wald-Wild-Schongebieten, warnen auffällige Stopp-Schilder vor dem Betretungsverbot. Mit „Natürlich auf Tour“ besteht demnach eine einzigartige Naturschutzkampagne, die durch positive Lenkungsmaßnahmen Skibergsteigern und Schneetourengehern einen Rahmen vorgibt, an den sie sich gerne halten.