logo-dav-116x55px

Gelb und offiziell

Bergsteigerdorf Sachrang hat ein Ortsschild

24.01.2018, 09:21 Uhr

Sachrang im Chiemgau darf sich nun auch offiziell auf ihrem Ortsschild Bergsteigerdorf nennen!

Ein Ortsschild mit Bedeutung

Um allen Besuchern und Gästen in Sachrang, dem einzigen Bergsteigerdorf im Landkreis Rosenheim, gleich am Ortseingang einen Hinweis zu geben konnte nun etwas Großartiges umgesetzt werden. „Druckfrisch“ weist nun auf dem gelben Ortsschild der Zusatz „Bergsteigerdorf“ auf das Prädikat hin. Jeweils am Ortseingang von Aschau kommend und am Ortseingang Süd wurde ein Schild aufgestellt. Aschaus Erster Bürgermeister Peter Solnar (Vorne rechts) legte zusammen mit seinen Mitarbeitern, Tourismuschef Herbert Reiter (Vorne links) und Heinz Scheck (Hinten links) vom Rathaus, Hand an und nahm den "letzten Schliff" am Schild vor. Unterstütz wurden sie dabei von Sachrangs Ehrenbürger Hans Pumpfer (Vorne Mitte) und Bauhofchef Rudi Angermaier. Somit strahlen die Ortseingangsschilder nun im ganz besonderen Glanz.

 

Ein Juwel am Fuße des Geigelsteins

Der Ort Sachrang ist seit Juli 2017 ein Bergsteigedorf; mit den Schlechingern auf der anderen Seite des Geigelsteins erhielten die Orte die Auszeichnung vom DAV. Sie sind in passender Gesellschaft: Ramsau war das erste Deutschlands, in Österreich sind es 20 Orte und Matsch in Südtirol ist das erste Südtiroler Dorf. 

 

Was tun Bergsteigerdörfer? Sie setzen sich mit einer klaren Gemeindepolitik für den Erhalt der alpinen Natur und Landschaft ein, respektieren Schutzgebiete, fördern naturnahen Tourismus und entwickeln zusammen mit dem DAV Konzepte für eine nachhaltige Entwicklung der Region. Das Engagement der Bürger in Bergsteigerdörfern füllen das Projekt mit Leben und tragen zum Gelingen maßgeblich bei.

 

Weitere Infos zum Projekt hier und auf bergsteigerdoerfer.org