logo-dav-116x55px

Danke Alpenplan

Geigelstein, Chiemgauer Alpen (1808 m)

Seltene Orchideen, Kohlröschen, Tüpfel-Enzian: Als Chiemgauer Blumenberg ist er bekannt, dabei war er bis Anfang der 1990er hart umkämpft: Seit den 1970er Jahren gab es Pläne, ihn als Skigebiet zu erschließen – unter anderem mit Bergbahnen und einer Skischaukel, die Sachrang im Westen mit Schleching im Osten verbinden sollte. 1991 wurde der Geigelstein als Naturschutzgebiet erklärt. Der 1972 in Kraft getretene Alpenplan und die Bügerinitiative „Rettet den Geigelstein“ konnten eine Erschließung verhindern.

 

Foto: Gemeinde Schleching

 

Mehr zu Geigelstein und Co.

In unserer Mediathek gibt es viele Hintergründe zur Bedeutung des Alpenplans für die bayerischen Berge, darunter den BR-Beitrag 25 Jahre Naturschutzgebiet Geigelstein.