logo-dav-116x55px

17.05.2018
17.03.2019
Alpines Museum München

gerade wild. Alpenflüsse

Sonderausstellung im Alpinen Museum

Vom 17. Mai 2018 bis zum 17. März 2019 zeigt der DAV die Sonderausstellung zu Alpenflüssen im Alpinen Museum auf der Praterinsel in München.

 

 

 

 

wild

Wilde Alpenflüsse wie den Tagliamento in Oberitalien, den Oberen Lech oder die Obere Isar gibt es nur noch wenige im Alpenraum. Sie sind ein bedeutender Lebensraum für bedrohte Pflanzen und Tiere sowie ein faszinierender Erholungsraum für den Menschen.

Alpenflüsse sind wie Lebensadern in der Landschaft.

 

gerade

Heute sind Alpenflüsse meist begradigt, abgeleitet und aufgestaut.

Die Auen werden genutzt.

Die Fische werden durch Querbauwerke am Wandern gehindert.

 

Die Sonderausstellung „gerade wild. Alpenflüsse“ spielt eindrucksvoll mit dem Kontrast zwischen einem Wildfluss und einem begradigten, genutzten Fluss. Das Ausstellungsdesign ist ungewöhnlich, macht neugierig und lädt zum Entdecken ein.

 

Die Ausstellung ist Teil des Verbundprojektes „Alpenflusslandschaften – Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze“, an dem 18 Projektpartner beteiligt sind. Sie wird durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie mit Mitteln des Bayerischen Naturschutzfonds gefördert.

 

Rahmenprogramm zur Sonderausstellung gerade.wild Alpenflüsse

Ein spannendes Rahmenprogramm mit Expertengesprächen, Lesungen, diversen Führungen- auch speziell für Schulklassen sowie ein erlebnisintensives Kinderprogramm erwartet die Besucher.

Besonders hinweisen möchten wir auf das Fachsymposium „Neue Wege an der Oberen Isar“ am 9. November 2018.