Logo-DAV-116x55px

Mit den Öffis raus in die Alpen und Mittelgebirge

Tourenplanung mit öffentlicher Anreise

31.05.2022, 08:20 Uhr

Öffentlich anzureisen, schont nicht nur das Klima, sondern ist gleichzeitig noch bequem: kein ewiges Im-Stau-Stehen, keine lästige Parkplatzsuche mit teuren Parkgebühren, keine nervenaufreibende Rückfahrt nach einer anstrengenden Tour. 

Die Tourenplanung mit den Öffis eröffnet grundsätzlich auch viele Möglichkeiten, die mit der Auto-Anreise so nicht gegeben sind. Start- und Endpunkt der Tour müssen zum Beispiel nicht identisch sein. Das gibt nicht nur viel mehr Freiheit in der Tourenplanung – Überschreitungen sind beispielsweise viel einfacher möglich -, es kann auch relativ spontan je nach Lust und Laune, nach den Wetter- und Wegverhältnissen oder nach aktuellem Fitnesszustand entschieden werden, wann und wo die Tour beendet werden soll. Mit alpenvereinaktiv.com kannst du ganz einfach Touren finden oder planen, die du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ohne Probleme erreichen kannst. 

 

Tourenplanung mit den Öffis - so geht’s

Die einfachste Möglichkeit, passende Touren mit öffentlicher Anreise zu finden, ist die gezielte Tourensuche. Gute öffentlich erreichbare Touren findest du damit ganz einfach in nur drei Schritten. 

 

1. Öffne die Tourensuche

Wähle hierfür „Alle Touren“ aus.  

 

2. Filtere das Tourenangebot nach den Möglichkeiten öffentlicher Anreise

Öffne den Filter und wähle unter Eigenschaften neben „nur Inhalte von alpenvereinaktiv.com“ den Punkt „mit Bahn und Bus erreichbar“ aus. Über die Filter kannst du auch die Sportart für deine Tour anpassen anpassen, sowie die Strecke, Dauer und Schwierigkeit.  

 

3. Zoome in dein Zielgebiet

Auf der linken Seite erscheinen nun die Tourenvorschläge. Du kannst mit dem kleinen Plus in der rechten Ecke oben oder mit der Maus in dein Wunschgebiet zoomen und durch die Tourenvorschläge stöbern. Wenn du eine Tour gefunden hast, die dir zusagt, findest du in der Tourenbeschreibung unter „Anreise“ alle notwendigen Infos, die du benötigst, um die geeignete Verbindung für dich zu finden, zum Beispiel an welcher Haltestelle du aussteigen musst oder welche Linie dorthin fährt. 

 

Tipps & Tricks

 

  • Verbindungsübersicht  

Wenn du bereits ein bestimmtes Ziel im Kopf hast, kannst du natürlich auch zunächst nach einer bestimmten Verbindung schauen und dann die Tour in dem Gebiet planen. Infos zu den öffentlichen Linien, die dich in die Alpen oder Mittelgebirge bringen, findest du hier.  

 

  • Alpenvereinaktiv.com: Gemeinsame Tour  

Über die alpenvereinaktiv.com-Funktion Gemeinsame Tour kannst du mit anderen Menschen Touren planen oder Mitfahrgelegenheiten finden und anbieten. Das eröffnet nicht nur die Möglichkeit, das Auto mal zuhause stehen zu lassen, sondern du lernst so vielleicht sogar ja neue potenzielle Bergfreund*innen kennen. Die gemeinsamen Touren findest du unter Tourenplanung auf alpenvereinaktiv.de. 

 

  • Weitere hilfreiche Portale  

Neben Alpenvereinaktiv gibt es auch andere Portale, die die öffentliche Anreise in die Berge ganz einfach machen. Bahn zum Berg zum Beispiel ist ein Öffi-Bergsportportal, das neben Tourentipps auch direkt Anreisemöglichkeiten mit den Öffentlichen beinhaltet. Ganz neu im Internet ist Zuugle, eine Suchmaschine für Öffi-Bergtouren. Dort kannst du einfach deinen Startbahnhof und die Zielregion auswählen. Hier werden dann gängige Tourenportale durchsucht und die Ergebnisse mit passenden Verbindungen von Öffi-Portalen verknüpft, wie zum Beispiel dem DB Navigator. Mitfahrbörsen und Carsharing bieten sich ebenfalls gut an, um klimaschonender in die Berge und Mittelgebirge zu kommen. Infos zu lokalen und überregionalen Mitfahrangeboten findest du hier

 

Mit dem 9-Euro-Ticket günstig in die Berge und Mittelgebirge

Ab Juni 2022 wird die öffentliche Anreise zusätzlich auch noch günstig: mit dem 9-Euro-Ticket sind beliebte Ziele in der nahen Umgebung ganz einfach und klimafreundlich erreichbar. Es gilt bundesweit jeweils in den Monaten Juni, Juli und August für alle Züge, Busse, Tram, S- und U-Bahnen sowie teilweise auch Fähren im öffentlichen Nah- und Regionalverkehr. Welche Züge das genau sind, könnt ihr zum Beispiel in der DB Navigator App oder in der Online-Reiseauskunft einsehen. Sucht dazu einfach nach der Strecke, die ihr fahren möchtet. In den Reisedetails steht, welche Bahngesellschaft diese Strecke betreibt. In allen Zügen der DB Regio ist das 9-Euro-Ticket gültig, nicht aber in Zügen der DB Fernverkehr, in denen zum Teil auch Nahverkehrstickets gelten. Mehr Infos dazu findet ihr hier. Das Ticket eröffnet dabei nicht nur die Möglichkeit zu günstigen Städtereisen innerhalb Deutschlands, auch viele Ziele in der Natur können öffentlich erreicht werden. Schöne Tourenideen mit dem 9-Euro-Ticket in den deutschen Mittelgebirgen und den bayerischen Alpen findest du in dieser Tourenliste. Weitere Tourentipps gibt's auch auf der Website der Sektionen München und Oberland.

 

Rein in Bahn und Bus und los!

Mit den Öffis in die Berge und Mittelgebirge – das ist gar nicht so kompliziert, wie man sich es vorstellt. Schließlich bietet die Öffi-Anreise sogar sehr viele Vorteile: für das eigene Wohlbefinden und fürs Klima. Das 9-Euro-Ticket ist die perfekte Chance, das einmal auszutesten.

 

Also, worauf wartest du noch? 

 

Ab in den Bergsommer

Mit dem 9-Euro-Ticket

Mehr erfahren
Überschreitungen, Mehrtagestouren oder einfach mal wieder öfter in die Berge – mit dem 9-Euro-Ticket rücken all diese Vorhaben in greifbare Nähe. Einfach, günstig und klimaschonend.

Letzte Meile? Kein Problem mit dem Bergbus Eng

Taten fürs Klima

Mehr erfahren
Wer zum Wandern ins Karwendel möchte, ganz speziell an den Ahornboden, hat seit 2020 keine Ausrede mehr, nicht öffentlich dorthin zu fahren. Vor drei Jahren hat nämlich der Bergbus Eng buchstäblich Fahrt aufgenommen: vom Bahnhof Lenggries bringt er Bergsportler*innen bis zu den Engalmen am Großen Ahornboden. Der Bundesverband hat zusammen mit den Sektionen München/Oberland, Lenggries und Bad Tölz eine Förderung für die bestehende Buslinie eingerichtet, damit der Bus auch am Wochenende früh morgens und abends, also zu bergsporttauglichen Zeiten, fährt. Erst mit der Bahn nach Lenggries und dann mit dem Bus weiter an den Tourenstart – so geht klimafreundliches Bergsteigen. 

Aktiv im Mittelgebirge

Tourentipps von Nord- bis Süddeutschland

Mehr erfahren