logo-dav-116x55px

Tiere der Alpen

Murmeltier, Gämse, Bartgeier & Co. - Ein Kurzführer

Mehr erfahren
Etwa 30.000 Arten sind in den Alpen beheimatet, davon mehr als 80 Säugetierarten. Mit Gipfeln, die mehr als 4.000 Meter in die Höhe ragen und einer Fläche von etwa 200.000 Quadratkilometern sind die Alpen das wichtigste mitteleuropäische Gebirge. 1.300 Kilometer spannt sich der Alpenbogen von Österreich nach Frankreich. Diese große Ausdehnung sowie die verschiedenen Höhenstufen und Mikroklimata bieten Lebensräume für unterschiedlichste Tiere.

Das Murmeltier

Tunnelexperte & Langschläfer

Mehr erfahren
Murmeltiere nimmt man in den Bergen akustisch zumeist wahr, lange bevor man sie sehen kann: Zu hören ist ihr schrillen Pfeifen, das es ausstößt, wenn es einen potenziellen Feind entdeckt.

Der Steinadler

Legendärer Jäger & König der Lüfte

Mehr erfahren
Einen Steinadler in den Alpen zu Gesicht zu bekommen, ist ein beeindruckendes Erlebnis. Mit seiner stolzen, majestätischen Erscheinung ist der Steinadler bekannt wie legendär. Er ziert Embleme, Flaggen und Wappen und symbolisiert Kraft und Macht.

Das Birkhuhn

Hart im Nehmen und sehr sensibel

Mehr erfahren
Das Birkhuhn lebt bodennah und oft in einem dicht bewachsenen Umfeld. Daher ist es, wenn überhaupt, eher zu hören als zu sehen. Birkhühner können auch den extremen Bedingungen der winterlichen Berge trotzen; reagieren aber gleichzeitig sehr sensibel auf Störungen durch den Menschen.

Die Gämse

Bekannter Charakterkopf der Alpen

Mehr erfahren
Gämsen sind die charakteristische Gebirgs-Wildart, sie spielen in den Alpen eine große Rolle, auch im Brauchtum. 

Der Alpensteinbock

Kletterkünstler der Alpen

Mehr erfahren
Seine Hörner sind sein Markenzeichen. Sie können bis zu einem Meter lang und 2,5 Kilogramm schwer werden.

Das Auerhuhn

Besonders selten und beeindruckend

Mehr erfahren
Das Auerhuhn ist die größte europäische Hühnerart. In Deutschland findet sich im Nationalpark Berchtesgaden eines der rar gewordenen Rückzugsgebiete der imposanten Tiere.

Das Alpenschneehuhn

Ein Eiszeitrelikt

Mehr erfahren
Alpenschneehühner sind als Relikt der letzten Eiszeit auf das Leben in kalten, unwirtlichen Regionen spezialisiert. Klimaveränderungen und massentouristische Nutzung der Alpen machen ihnen zu schaffen.

Der Rothirsch

König der Alpen

Mehr erfahren
Mit seinem mächtigen Geweih ist der Rothirsch das größte Huftier der Alpen. Und – abgesehen von einzelnen in den Alpen wandernden Braunbären – auch das größte Säugetier der hiesigen Gebirgsregionen.

Der Bartgeier

Größter Greifvogel Europas

Mehr erfahren
Lange Zeit hatte der Bartgeier ein Imageproblem: Früher war er als Lämmerfresser oder gar Kinderräuber verschrien. Dabei frisst er ausschließlich eines: Aas.

Der Schneehase

Getarnt durch den Winter

Mehr erfahren
In den Wintermonaten ist der Schneehase unverwechselbar: sein Fell verfärbt sich dann von braun nach weiß. Derart getarnt können Beutegreifer ihn nur schwer in der Landschaft ausmachen.

DAV Trekkingsocke

Trocken Trekken - jetzt im DAV-Shop!

Mehr erfahren

DAV Bergsteiger- und Wanderrucksack

Perfekt für die Hüttentour mit der Familie

Mehr erfahren

SWIZA Taschenmesser

Schnitzen, schrauben, sägen - jetzt im DAV-Shop!

Mehr erfahren

Weitere Inhalte laden