logo-dav-116x55px

Unfallmeldung und Unfallstatistik

Versicherungsschutz

Jedes Mitglied im DAV genießt über die DAV-Mitgliedschaft einen Versicherungsschutz bei Bergunfällen (alpinistische Aktivitäten inkl. Skilauf, Langlauf, Snowboard).

 
Geltungsbereich: weltweit, bei Bergnot oder Ausübung von Alpinsport (siehe § 2 VB ASS 2007) – ausgenommen sind u.a. die Ausübung von Alpinsport (z.B. Trekkingtouren) im Rahmen von Pauschalreisen außerhalb Europas (siehe § 3 VB ASS 2007) und Expeditionen.
 

Unfallmeldung

Für die Inanspruchnahme der Versicherung sowie zur Auswertung der Unfälle müssen Unfälle gemeldet werden.
 
Meldeformular für Unfälle: DAV ASS Schadenanzeige.pdf , 278 kb
 

Bergunfallstatistik

Die Sicherheitsforschung erstellt im Zweijahresrhythmus die Bergunfall- und Notfallstatistik der DAV Mitglieder.
 
Dazu werden alle dem Alpinen Sicherheitsservice ASS (Versicherungsschutz des DAV) für diesen Zeitraum gemeldeten Unfälle und Notfälle ausgewertet. Im Folgenden umfasst der Begriff „Unfall“ auch Notfälle und sonstige Vorkommnisse, bei denen Rettungsinstitutionen und/oder medizinische Institutionen in Anspruch genommen wurden.
 
In den DAV Unfall- und Notfallstatistiken sind weder Bergunfälle von Nichtmitgliedern noch ungemeldete Unfälle von Mitgliedern enthalten, auch wenn deren Kenntnis von Nutzen wäre.
 

Unfälle in Kletterhallen

Eine Unfallerfassung und -auswertung ist wichtig für den soliden und professionellen Umgang mit dem Risiko des Klettersports. Um aus Unfällen lernen zu können und häufige Fehler über eine Auswertung des Unfallgeschehens besser identifizieren zu können, werden Unfälle in Kletterhallen separat erfasst. Jeder Unfall, der in einer DAV Kletterhalle passiert, muss über den Unfallbogen an die DAV Sicherheitsforschung gemeldet werden. Die Kontaktadresse auf dem Formular wird nur intern für Nachfragen bei unklaren Unfallhergängen verwendet. Die Auswertung der Unfälle erfolgt anonymisiert.

Hier gehts zum Unfallmeldebogen für Kletterhallenunfälle.