Logo-DAV-116x55px

Förderung und Beratung für inklusive Kletter- und Wanderaktionen

A.L.M. Inklusion

01.02.2023, 12:57 Uhr

Der DAV unterstützt in Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst DAV-Sektionen beim Aufbau von inklusiven Bergsport-Angeboten, sei es Wandern oder Klettern.

Seit Oktober 2022 unterstützt das DAV-Projekt A.L.M. Inklusion Sektionen beim Aufbau von inklusiven Bergsport-Angeboten.

Durch einen für alle Menschen offenen Aktionstag mit lokalen und regionalen Partnern der Behindertenarbeit, machen Sektionen auf sich aufmerksam. Ziel ist es, nach dem Aktionstag inklusive Gruppen in das Sektionsleben mit einzubinden und nachhaltig stattfinden zu lassen.

 

A.L.M. - Alpen.Leben.Menschen.

Gemeinsam unterwegs! A.L.M. ist eine Initiative des Malteser Hilfsdienstes und des Deutschen Alpenvereins (DAV), die 2017 startete und durch gemeinsame Wanderungen und Kletteraktionen wunderbare Begegnungen zwischen Menschen schafft. Ziel ist die Integration von Geflüchteten und die Inklusion von Menschen mit Behinderung.

Momentan gibt es drei Schwerpunktthemen: das eigene Tourenprogramm in den bayerischen Bergen, die Organisation von Social Days für Firmen, Vereine und Organisationen sowie die Förderung und Beratung für Sektionen, um eigenständig inklusive Bergsportgruppen zu schaffen.

 

Unterstützung für DAV-Sektionen mit Expertise und finanziellen Mitteln

  • Wir begleiten und beraten während der gesamten Planung und Organisation und stellen ein Handbuch und Vorlagen zur Umsetzung des Aktionstages zur Verfügung. Außerdem beraten wir Sie, um inklusive Gruppen fest in das Sektionsgeschehen einzubinden.

  • Wir schaffen ein Netzwerk, über das ein Austausch aller Beteiligten stattfinden kann, um voneinander zu lernen und Inklusion gemeinsam voranzubringen.

  • Wir unterstützen bei der Kontaktaufnahme zu Kooperationspartnern (Schulen, Behinderten-Werkstätten, Lebenshilfe, Pfenningparade usw.). Außerdem bieten wir Fortbildungen zum Thema Inklusion über das DAV-Lehrteam an.

  • Wir können Geldmittel in Höhe von bis zu 1500 Euro für den Aktionstag zur Verfügung stellen u.a. für Aufwandsentschädigungen ehrenamtlicher Trainer*innen, Honorar für staatlich gepr. Bergführer*innen, Sachkosten wie Eintritte, Leihausrüstung, Miete und Bewertung.

 

Unsere Vision

Bergsport ist eine ideale Form, um Menschen mit und ohne Behinderung in Verbindung zu bringen, gemeinsam Sport zu treiben und bestehende Berührungsängste abzubauen.

Das vom DOSB und der Aktion Mensch geförderte Projekt wendet sich an alle Sektionen des Deutschen Alpenvereins und alle Menschen mit Behinderung aus dem privaten und institutionellen Bereich und schafft eine Gemeinschaft des Miteinanders und füreinander Daseins.

 

Weitere Informationen und Kontakt

Melden Sie sich gerne bei weiteren Fragen (Kontakt) bei uns und schaut bei uns auf unserer Homepage vorbei.

 

Neu 2023-2025!: Aktionstage Wandern & Klettern

Mehr erfahren
Mitglieder und Ehrenamtliche mit Menschen mit Behinderung zusammenbringen – das ist das Ziel einer neuen Projektförderung des DAV und seines Verbundpartners des Malteser Hilfsdienstes. Gefördert werden DAV-Sektionen, die einen Aktionstag Klettern oder Aktionstag Wandern organisieren und somit viele Menschen, Kulturen und Traditionen zusammenbringen. Informationen zum Projekt Zeitraum: 1. Oktober 2022 bis 31. September 2025 Wo? Bei allen DAV-Sektionen in ganz Deutschland Wer? Mitglieder und Nichtmitglieder mit und ohne Behinderung. Was? Sektionen veranstalten einen gemeinsamen Wandertag in der Region oder einen gemeinsamen Klettertag in der Kletterhalle. Partner: Vereine, Kommune, Firmen, Schulen, Wohlfahrt (Malteser Hilfsdienst) Förderfähig: Trainer- und Helferhonorare, Bewirtung, Fahrtkosten, Sachkosten; max. 1500,- € Ansprechperson: Deutscher Alpenverein, Bundesgeschäftsstelle, Ressort Sportentwicklung, Projektleiterin: Anja Pinzel, Tel: +49 (0)172-2635230 (Montag, Dienstag, Donnerstag), anja[Punkt]pinzel[Klammeraffe]alpenlebenmenschen[Punkt]de; Judith Lattner, (Montag, Mittwoch, Donnerstag), judith[Punkt]lattner[Klammeraffe]alpenlebenmenschen[Punkt]de Projektförderer: Aktion Mensch Projektpartner: Deutscher Olympischer Sportbund  

mItklettern - Auf das Miteinander kommt es an

Interview mit Marlies Urban-Schurz, Projektkoordinatorin des Inklusions-Projekts "mItklettern" der Sektion München

Mehr erfahren
Ein Interview mit Marlies Urban-Schurz, Projektleiterin des Inklusions-Projekts „mItklettern“ der Sektion München. Marlies Urban-Schurz leitet das Projekt mItklettern der DAV-Sektion München im sektionseigenen Kletter-und Boulderzentrum München West (Gilching). Dabei profitiert sie von über 30 Jahren eigener Erfahrung im Sportkletterbereich. Privat findet man sie eher auf der Sonnenseite als in Eis und Schnee, meist begleitet vom Vierbeiner Joe. 

Angebote für Menschen mit Behinderung im DAV

Inklusiver Bergsport in den Sektionen

Mehr erfahren
„Inklusiver Bergsport!“, so könnte das Ende einer Aufzählung eines Menschen mit Behinderung lauten, der seinem Gegenüber erläutert, wie Vielfalt und Teilhabe im Sport kontinuierlich Beschränkungen für Behinderte aufbrechen. Bereits seit einigen Jahren gibt es in den über 350 Sektionen des DAV einige Vereinsgruppen, die sich gezielt der Arbeit mit Menschen mit Behinderung widmen und herausragende Inklusionsarbeit präsentieren, die zum Teil sogar mit Ehrenpreisen ausgezeichnet wurde. Ziel des DAV ist es, in Zukunft konstant den Auf- und Ausbau einer inklusiven Bergsportlandschaft innerhalb des Verbands zu fördern.