Logo-DAV-116x55px

Tätigkeitsbereiche DAV-Trainer*in Klettersport

Wo sind Trainer*innen und Fachübungsleiter*innen Bergsport Sommer unterwegs? Welche Möglichkeiten gibt es? Lies weiter um, einen Überblick und Touren-Beispiele zu erhalten.

Tatsächlich können Fachübungsleiter*in und Trainer*in anspruchsvollere Touren führen, wenn sie auf Grund ihres eigenen Könnens dazu in der Lage sind und der Sektionsvorstand dies genehmigt.

 

Kletterbetreuer*in

  • vermittelt Wissen und Können für das selbständige Sichern im Toprope und Vorstieg indoor
  • betreut Kletterveranstaltungen in der Halle (regelmäßige Klettertreffs von Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen, Schnupperkletterkurse)
  • nimmt den Kletterschein Indoor ab
 

Trainer*in C Sportklettern Breitensport Indoor

  • vermittelt Wissen und Können für erweiterte Sicherungstechniken sowie Klettertechnik für Anfänger und Fortgeschrittene zielgruppenspezifisch an Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen
  • plant, organisiert und leitet das Training für Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen
  • führt das Sicherungsupdate durch
 

Trainer*in C Sportklettern Breitensport mit Zusatzqualifikation Oudoor

  • vermittelt Sektionsmitgliedern Wissen und Können, um verantwortungsbewusst und umweltbewusst an gut gesicherten Mittelgebirgsfelsen selbständig zu klettern
  • führt Kletterkurse an gut gesicherten Mittelgebirgsfelsen umweltverträglich durch
  • organisiert Gemeinschaftsfahrten in Klettergebiete und leitet Klettertrainings zur Steigerung des Kletterkönnens am Naturfels
  • nimmt den Kletterschein Outdoor ab
 

Trainer*in C Sportklettern Breitensport mit Zusatzqualifikation Trad. Climbing

  • vermittelt die Technik und Taktik des Mehrseillängenklettern sowie den Einsatz von mobilen Sicherungsgeräten
  • führt Kletterkurse an gut gesicherten Mittelgebirgsfelsen umweltverträglich durch, die Abseilen und Standplatzwechsel sowie den Einsatz von mobilen Sicherungsgeräten erfordern
 

Trainer*in C Bouldern Breitensport Indoor

  • vermittelt Kletter-/Bouldertechniken sowie präventive Verhaltensweisen zielgruppenspezifisch an Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen
  • plant, organisiert und leitet das Bouldertraining für Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen von Anfänger*innen bis Fortgeschrittenen
  • richtet Übungsgelände ein und baut Boulder mit unterschiedlichen Technikschwerpunkten sowie Schwierigkeitsbereiche
 

Trainer*in C Bouldern Breitensport mit Zusatzqualifikation Outdoor

  • vermittelt Sektionsmitgliedern Wissen und Können, um verantwortungsbewusst und umweltbewusst in Bouldergebieten selbständig zu klettern
  • führt Kletterkurse in Bouldergebieten umweltverträglich durch
  • organisiert Gemeinschaftsfahrten in Bouldergebiete und leitet Klettertrainings zur Steigerung des Kletterkönnens am Naturfels unter Berücksichtigung der besonderen Sturzsituation beim Bouldern Outdoor
 

Trainer*in C Klettern für Menschen mit Behinderungen

  • plant, organisiert und führt behinderungsspezifische Kletterveranstaltungen durch
  • leitet und betreut heterogene Klettergruppen für Menschen mit und ohne Einschränkung und nutzt die in den gruppendynamischen Prozessen begründeten persönlichkeitsbildenden Potenziale
 

Trainer*in B Sportklettern Breitensport

  • plant, organisiert und koordiniert Sportkletter- und Bouldertrainings für leistungsorientierte breitensportliche Trainingsgruppen in künstlichen Kletteranlagen und am Naturfels
  • führt Bewegungsanalysen durch
  • coacht Sektionsmitglieder zur individuellen Verbesserung des Kletter-/Boulderkönnens
  • Planung sowie Durführung von Ausgleichs- und sportartspezifische Krafttrainings
  • hilft bei der Koordination von Trainer*innen-Gruppen in der Sektion
 

Trainer*in C Sportklettern Leistungssport

  • übernimmt die Planung, Organisation und Durchführung des leistungsorientierten Trainings für Kinder und Jugendliche auf Sektionsebene in den Wettkampfdisziplinen Lead, Bouldern und Speed
  • übernimmt die sportartübergreifende Basisausbildung
  • vermittelt Kindern und Jugendlichen Wissen und Können zum sicheren Klettern in allen Disziplinen des Klettersports Indoor
 

Trainer*in B Sportklettern Leistungssport

  • Planung, Organisation und Durchführung von Trainingsmaßnamen für den Landeskader
  • Talentsichtung auf Landesebene
  • Betreuung von Landeskader-Athleten*innen bei Wettkämpfen
 

Trainer*in A Sportklettern Leistungssport

  • Landestrainer*in
  • Stützpunkttrainer*in
  • Bundestrainer*in
  • Funktionstrainer*in (z.B. Athletik, Diagnostik, Bildung und Wissenschaft)
 

Routenbauer*in Breitensport

  • baut Routen für den Breitensport
  • organisiert und plant den Routenbau in einer Kletterhalle
  • führt den Routenbau in der Kletterhalle durch und plant die Sicherheit
 

Kontakt zum Ressort Bildung

Mehr erfahren
Fragen rund um die Themen Aus- & Fortbildung beantwortet das Team im Ressort Bildung gerne per E-Mail ausbildung[Klammeraffe]alpenverein[Punkt]de und telefonisch.    Service-Hotline Ressort Bildung          +49 89 14003-555    Das Ressort Bildung ist telefonisch zu folgenden Zeiten erreichbar:      Montag - Donnerstag:    08:30  - 12:00 Uhr und 13:30 Uhr - 16:00 Uhr Freitag:                           08:30 - 12:00 Uhr   Erreichbarkeit zum Buchungsstart 10. und 11.10.2022:        10:00 - 12:00 Uhr und 17:00 - 19:00 Uhr     Das Team im Ressort Bildung finden Sie auch auf unserer neuen Buchungsplattform.    

Von der Anmeldung bis zum Ausweis

Mehr erfahren
Wie werde ich eigentlich Trainer*in? Alle Voraussetzungen fassen wir hier knapp zusammen. Unten stehen die Blanko-Formulare für die Anmeldung und den Tourenbericht sowie weitere Informationen zu:     Teilnahmevoraussetzungen Prozedere der Anmeldung Fortbildungsregeln Trainer*in- und Fachübungsleiter*in-Ausweisbeantragung Sonderlehrgängen   

Bildungsurlaub

Informationen zur Bildungsfreistellung

Mehr erfahren
Mit dem Bildungsurlaub fördert der Staat die Initiative von Arbeitnehmer*innen zum lebenslangen Lernen. Wegen der Kulturhoheit der Länder gibt es allerdings kein einheitliches Bundesgesetz. Die Bundesländer verabschieden eigene Landesgesetze, die den Anspruch auf die Gewährung von Bildungsurlaub im jeweiligen Bundesland regeln. Somit sind Gesetzestexte und Umsetzungsverfahren in jedem Bundesland unterschiedlich. Bayern und Sachsen haben als einzige Länder kein Landesgesetz zum Bildungsurlaub verabschiedet, hier gibt es folglich generell keine Möglichkeit, Bildungsurlaub zu beantragen.    Bildungsurlaub dient in erster Linie der beruflichen oder politischen Weiterbildung; ein Anspruch auf Bildungsurlaub für eine ehrenamtliche Tätigkeit ist nicht in jedem Bundesland vorgesehen. Die folgende Tabelle gibt hierzu einen Überblick (Stand Januar 2022).   Antragsfomulare für Bildungsurlaub zur Vorlage beim Arbeitgeber sind gegebenenfalls über die Links bei den weiterführenden Informationen zu finden. Anträge auf Bildungsurlaub einzelner Teilnehmer*innen für einzelne Maßnahmen können von der Bundesgeschäftsstelle nicht bearbeitet werden.