logo-dav-116x55px

Tätigkeitsbereiche DAV-Trainer und Fachübungsleiter

In welchen Gebieten und Einsatzbereichen die bei uns ausgebildeten Trainer und Fachübungsleiterinnen unterwegs sind, zeigt folgende Auflistung.

Tatsächlich können Fachübungsleiter und Trainer anspruchsvollere Touren führen, wenn sie auf Grund ihres eigenen Könnens dazu in der Lage sind und der Sektionsvorstand dies genehmigt.

 

Trainer C Skibergsteigen

Tätigkeitsbereich

  • Führen von Gruppen auf Ski- und Snowboardtouren ohne Seilverwendung und ohne Gletscherbegehung
  • Ausbildungskurse im Bereich Ski- und Snowboardtouren in o.g. Gelände

 

 

 

 

Beispiele für Führungstouren

Übliche Skitouren in den Kitzbühlern, den Bayerischen Alpen, in den Dolomiten (ohne Seil), im Engadin, zum Beispiel:

  • Griesner Kar (Kaiser)
  • Rotwandreibn
  • Große Reibn
  • Tuxer Durchquerung
  • Rätikon Umfahrung
  • Eiskogel (Tennengebirge)
  • Piz Surgonda, Lagrev (Julier)

Beispiele für Führungstouren, die den Ausbildungsbereich überschreiten

  • Gebiet Franz-Senn-Hütte
  • Venediger
  • Dreiländerspitze
  • Sonnlick
  • Martelltal
  • Albuladurchquerung
  • Wildstrubel
 

Trainer B Skihochtour

Tätigkeitsbereich

  • Führen von kleinen Gruppen auf mittelschweren Ski- und Snowboardtouren, ggf. mit Gletscherbegehung bzw. Seilverwendung im kombinierten Gelände
  • Ausbildungskurse im Bereich Ski- und Snowboardtouren in o.g. Gelände

Beispiele für Führungstouren

  • Venediger
  • Dreiländerspitze
  • Sonnblick
  • Piz Buin
  • Wilstrubel
  • Aletschhorn über Mittelaletschbiwak

Beispiele für Führungstouren, die den Ausbildungsbereich überschreiten

  • Haute Route
  • Dauphiné
  • Mont Blanc
 

Fachübungsleiter Skilauf

Tätigkeitsbereich

  • Skiunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Organisation von Skifahrten in den Sektionen
 

Trainer B Eisfallklettern

Tätigkeitsbereich

  • Seilschaftsführung im Wasserfalleis mit max. 2 Personen bis Schwierigkeitsgrad WI 4
  • Eiskletter- und Mixedkletterkurse für Einsteiger und Fortgeschrittene bis Schwierigkeitsgrad WI4 / M4

 

 

 

Beispiele für Führungstouren

Klassische Touren in bekannten Eisklettergebieten wie Piztal, Maltatal, Rein in Taufers, Thunklamm, KolmSaigurn. Beispiele:

  • Kaasmari Gully
  • Königsbachfall
  • Thun-Klamm
  • Grünseefälle
  • Grawa Eisfall
  • Rosshageisfall
  • bekannte Mixedklettergärten

Beispiele für Führungstouren, die den Ausbildungsbereich überschreiten

  • Lange und alpine Wasserfälle wie Renkfälle, Mordor, Hängende Gärten, Touren bei Kandersteg
  • Mixedtouren, die vorwiegend selber abzusichern sind und hohen alpinen Charakter haben, zum Beispiel Einhorn, Mt.Blanc duTacul
 

DAV Freeride Guide

Tätigkeitsbereich

  • Führen von Variantenabfahrten im Liftbereich, abseits des gesicherten Skiraumes, ohne Seilsicherung und durchgehend mit Ski befahrbar
  • Vermitteln von Abfahrtstechniken für verschiedene Schnee- und Geländesituationen
 

Zusatzqualifikation Schneeschuhbergsteigen

Tätigkeitsbereich

  • Führen von Gruppen auf Schneeschuhtouren im winterlichen, alpinen Gelände, ohne Seilverwendung und ohne Gletscherbegehung  
  • Ausbildung und Beratung zum Thema Schneeschuhbergsteigen
 

Wanderleiter mit Ausbildung bis einschließlich 2016

Tätigkeitsbereich

  • Führen von Sektionsgruppen auf Wegen, unversicherten bzw. versicherten Steigen, im weglosen Gelände sowie Firnfeldern bei entsprechend guten Verhältnissen, soweit keine Seilsicherung und Klettersteigausrüstung erforderlich ist
  • Organisation von Gemeinschaftstouren

 

 

 

 

 

 

 

Beispiele für Führungstouren

  • Gehrenspitze (Wetterstein)
  • Alpspitze über Nordwandsteig
  • Zugspitze über Reintal oder Gatterl
  • Hoher Göll über Alpeltal
  • Reiteralm Böslsteig und Eingeschlossener Steig
  • Dopplersteig auf den Salzburger Hochthron
  • Ettaler Mandl
  • Heilbronner Höhenweg
  • Von der Freiburger zur Göppinger Hütte
  • Stubaier Höhenweg
  • Eggersteig durch die Steinerne Rinne ins Ellmauer Tor

Beispiele für Führungstouren, die den Ausbildungsbereich überschreiten

  • Alpspitze über Ferrata
  • Zugspitze durchs Höllental
  • Watzmannüberschreitung
  • Von der Franz Senn-Hütte über das Rinnennieder nach Lüsens
  • Kaiserschützensteig auf die Halt
  • Mittagsloch auf den Berchtesgadener Hochthron
  • Reiteralm Mayrbergscharte mit Wagendrischlhorn
  • Rote Wand (Lechquellengebirge)
  • Hoher Göll über Mandlgrat
  • Bergell: Sentiero Roma
 

Wanderleiter mit Ausbildung ab 2017

Tätigkeitsbereich

  • Führen von Gruppen auf mittelschweren markierten Wegen, ohne versicherte Passagen, ohne Seil und ohne Klettersteigausrüstung
  • Organisation von Gemeinschaftstouren

Beispiele für Führungstouren

  • Vom Spitzingsee über den Taubensteinsattel zur Rotwand
  • Rund um den Formaletsch
  • Von Bergen über Bründling auf den Hochfelln
  • Von Hammersbach über die Höllentalangerhütte zum Kreuzeck

Beispiele für Führungstouren, die den Ausbildungsbereich überschreiten

  • Rote Flüh über den Normalweg
  • Alpspitze über den Nordwandsteig
  • Zugspitze über Reintal oder Gatterl
  • Hoher Göll über Alpeltal
  • Ettaler Mandl
  • Von der Freiburger Hütte zur Göppinger Hütte
  • Auf den Hohen Ifen
  • Heilbronner Höhenweg
  • Aiplspitz vm Tanzeck
  • Von St. Bartholomä über den Rinnkendlsteig nach Kühroint

 

 

 

 

 

Trainer C Bergwandern

Tätigkeitsbereich

  • Führen von Gruppen auf schwierigen Wegen, unversicherten Steigen, Steigen mit kurzen versicherten Passagen, im leichten weglosen Gelände sowie auf Firnfeldern bei entsprechend guten Verhältnissen, soweit keine Seilsicherung und Klettersteigausrüstung erforderlich ist
  • Organisation von Gemeinschaftstouren
  • Ausbildung im Bergwandern

Beispiele für Führungstouren

  • Rote Flüh über Normalweg
  • Gehrenspitze (Wetterstein)
  • Alpspitze über Nordwandsteig
  • Zugspitze über Reintal oder Gatterl
  • Hoher Göll über Alpeltal
  • Reiteralm Böslsteig und Eingeschlossener Steig
  • Rinnkendlsteig von St. Bartholomä nach Kühroint
  • Aufstieg von der Kühroint zum Watzmannhaus
  • Dopplersteig auf den Salzburger Hochthron
  • Ettaler Mandl
  • Heilbronner Höhenweg
  • Von der Freiburger zur Göppinger Hütte
  • Stubaier Höhenweg
  • Eggersteig durch die Steinerne Rinne ins Ellmauer Tor

Beispiele für Führungstouren, die den Ausbildungsbereich überschreiten

  • Alpspitze über Ferrata
  • Zugspitze durchs Höllental
  • Watzmannüberschreitung
  • Von der Franz-Senn-Hütte über das Rinnennieder nach Lüsens
  • Kaiserschützensteig auf die Halt
  • Mittagsloch auf den Berchtesgadener Hochthron
  • Reiteralm Mayrbergscharte mit Wagendrischlhorn
  • Rote Wand (Lechquellengebirge)
  • Hoher Göll über Mandlgrat
  • Bergell: Sentiero Roma
 

Trainer C Bergsteigen

Tätigkeitsbereich

  • Führen von Gruppen auf Bergtouren, auf leichten Gletschern mit kurzen steileren Passagen sowie einfachen kombinierten Touren im Fels mit kurzen Passagen bis II. Grad (UIAA)
  • Auf leichten Klettersteigen (Schwierigkeitsgrad B mit einzelnen C-Stellen) im alpinen Gelände bzw. schwierigeren (C) Klettersteigen mit semi-alpinem Charakter in Talnähe
  • Basisausbildung: Alpin, Gletscher- und Spaltenbergungsausbildung, Klettergarten, Klettersteig, Mittelgebirge
  • Organisation von Gemeinschaftstouren

Beispiele für Führungstouren

  • Zugspitze durchs Höllental
  • Watzmannüberschreitung
  • Kaiserschützensteig auf die Halt
  • Lüsenser Fernerkogel
  • Ruderhofspitze
  • Dreiländerspitze
  • Piz Buin
  • Silvrettahorn
  • Großvenediger
  • Similaun
  • Fineilspitze
  • Weißkugel
  • Wiesbachhorn
  • Hochfeiler Normalweg
  • Hochferner Normalweg
  • Via Ferrata Amicizia (Gardaseeberge, B)
  • Klettersteig Stuibenfall, Ötztal (C, jedoch kurz und talnah)
  • Klettersteig Gerardo Sega (Gardaseeberge, B/C)
  • Edelweißklettersteig (Franz-Senn-Hütte, zwar C, aber kurz)
  • Masare-Klettersteig (Rotwand, Stellen C)

Beispiele für Führungstouren, die den Ausbildungsbereich überschreiten

  • Jubiläumsgrat Zugspitze – Alpspitze
  • Großglockner
  • Hochgall
  • Ortler
  • Piz Palü
  • Piz Bernina
  • Rimpfischhorn
  • Dom
  • Klettersteig Che Guevara (C, lang und alpin)
  • Mori-Klettersteig (C/D)
  • Pidinger Klettersteig am Hochstaufen (D)
  • Kufsteiner Klettersteig (D)

 

 

Trainer B Hochtouren

Tätigkeitsbereich

  • Seilschaftsführung von alpinen Felsklettertouren und kombinierten Touren bis zum III. Grad (UIAA) sowie objektiv relativ sicheren Eiswänden bis circa 55 Grad, ggf. jeweils mit Beaufsichtigung maximal einer weiteren, selbständigen Seilschaft
  • Gruppenführung von Hochtouren, die kein gleichzeitiges Gehen am kurzen Seil erfordern
  • Grund- und Fortgeschrittenenkurse in alpinem Fels und Eis, Spaltenbergungskurse
  • Organisation von Gemeinschaftstouren
  • Leitung von Hochtourengruppen
  • Training und Beratung von Nachwuchsalpinisten auf Sektionsebene

Beispiele für Führungstouren

  • Blaueisumrahmung
  • Kopftörlgrat
  • Hintere Goinger Halt (N-Grat)
  • Großglockner (Stüdlgrat)
  • Hochgall
  • Hochfeiler (N-Wand)
  • Piz Palü
  • Piz Bernina Spallagrat
  • Wildspitze (N-Wand)
  • Weismies
  • Ortler Normalweg
  • Alphubel
  • Aletschhorn von Süden
  • Allalinhorn
  • Wallis, „Spagettirunde“

Beispiele für Führungstouren, die den Ausbildungsbereich überschreiten

  • Watzmann Ostwand
  • Ortler Hintergrat
  • Piz Bernina Biancograt
  • Matterhorn
  • Lyskamm
  • Dente Blanche
  • Eiger
  • Droites Normalweg
  • Grandes Jorasses Normalweg
 

Trainer B Alpinklettern

Tätigkeitsbereich

  • Seilschaftsführung von sanierten alpinen Felsklettertouren bzw. Touren, die gut selbst abzusichern sind, ggf. mit Beaufsichtigung maximal einer weiteren, selbständigen Seilschaft
  • Kletterkurse für Anfänger und Fortgeschrittene, insbesondere im Bereich Alpinklettern
  • Leitung von Alpinklettergruppen

Beispiele für Führungstouren

  • Sanierte Routen im Wilden Kaiser, Oberreintal, Urner Alpen, Bergell, Tannheimer
  • Klettertouren in den Dolomiten mit sanierten Ständen und einfachen Abstiegen (zum Beispiel Vajolett, Fünffingerspitze, Piz Ciavazes)

Beispiele für Führungstouren, die den Ausbildungsbereich überschreiten

  • Laliderer Nordwandrouten
  • Dolomiten: Comici, Carlesso, Gelbe Kante, Marmolada S-Wand etc.
  • Langkofel Normalweg
  • Grohmannspitze
 

Trainer B Plaisirklettern

Tätigkeitsbereich

  • Seilschaftsführung von durchwegs mit Bohrhaken gesicherten Plaisirrouten in typischen Sportklettergebieten mit maximal semi-alpinem Charakter (einfacher und übersichtlicher Zu- und Abstieg), ggf. mit Beaufsichtigung maximal einer weiteren, selbständigen Seilschaft
  • Kletterkurse für Anfänger und Fortgeschrittene in typischen Sportklettergebieten
  • Leitung von Sportklettergruppen in typischen Sportklettergebieten

Beispiele für Führungstouren

  • Loferer Steinplatte
  • Donautal
  • Hohe Wand und Höllental
  • Arco
  • Tessin
  • Grimselpass (Eldorado)
  • Sardinien
  • Kalymnos
  • Sizilien

Beispiele für Führungstouren, die den Ausbildungsbereich überschreiten

  • Oberreintal
  • Reiteralm
  • Wilder Kaiser
  • Engelhörner
  • Wendenstöcke
  • Piz Ciavazes
  • Verdon
 

Trainer B Klettersteig

Tätigkeitsbereich

  • Führen von Sektionsgruppen auf allen Arten von Klettersteigen und alpinen Steigen bis Schwierigkeitsgrad D (mit Stellen E), die teilweise eine Führung der Gruppe, im Bedarfsfall einzelner Personen, mit dem Seil erfordern
  • Grund- und Fortgeschrittenenkurse zum eigenständigen Begehen von Klettersteigen
  • Sensibilisieren für die Risiken beim Begehen von Klettersteigen, insbesondere für Familien und Kinder

Beispiele für Führungstouren

  • Gardaseeberge: Che Guevara (C, lang und alpin)
  • Ötztal: Schiestl-Klettersteig
  • Fränkische: Höhenglücksteig
  • Walchsee: Ottenalm Direttissima
  • Piz Boe: Casare Piazetta
  • Brenta-Runde

Beispiele für Führungstouren, die den Ausbildungsbereich überschreiten

Monte Agner: Stella Alpina

 

 

Fachübungsleiter Mountainbike

Tätigkeitsbereich

  • Planung, Organisation und Führung von Sektions-MTB-Touren auf Wirtschaftswegen und Wanderwegen im Mittel- und Hochgebirge ohne wesentliche Absturzgefahr
  • Durchführung von MTB-Kursen, wie zum Beispiel Fahrtechnikkurse
  • Beratung von Sektionsmitgliedern zu Fahrtechnik, Sicherheit, Touren und Ausrüstung

Beispiele für Führungstouren

  • Gardasee: Passo Tremalzo
  • Dolomiten: Limojoch-Valparola
  • Ostalpen: Hochalmsattel-Karwendelrunde
  • Westalpen: Col de la Seigne

Beispiele für Führungstouren, die den Ausbildungsbereich überschreiten

  • Gardasee: Sentiero 111 (Dalco), Sentiero Contrabandieri (Idro)
  • Dolomiten: Val Mezdi (Sella)
  • Ostalpen: Gatterl-Reintal (Zugspitze)
  • Westalpen: Col de Riedmatten (Wallis)
  • Außerfern: Abfahrt von der Nassereiter Alm (nach Moser)
  • Führungen in und durch Bikeparks mit Holzelementen bzw. bei denen das Bike Luftstand benötigt, um Elemente zu bewältigen
 

Kontakt zum Ressort Bildung

Mehr erfahren
Fragen rund um die Themen Aus- & Fortbildung beantwortet das Team im Ressort Bildung gerne per E-Mail ausbildung[Klammeraffe]alpenverein[Punkt]de und telefonisch. Aufgrund des zu erwartenden hohen Mailaufkommens können Anfragen gegebenfalls nur zeitlich verzögert beantwortet werden.   Service-Hotline Ressort Bildung          +49 89 14003-555    Das Ressort Bildung ist telefonisch zu folgenden Zeiten erreichbar:      Montag - Donnerstag:    08:30  - 12:00 Uhr und 13:30 Uhr - 16:00 Uhr Freitag:                            08:30 - 12:00 Uhr   Von 13. Oktober 2020 bis 8. Januar 2021 sind wir telefonisch von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr erreichbar.   

Bildungsurlaub

Informationen zur Bildungsfreistellung

Mehr erfahren
Mit dem Bildungsurlaub fördert der Staat die Initiative von Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen zum lebenslangen Lernen. Wegen der Kulturhoheit der Länder gibt es allerdings kein einheitliches Bundesgesetz. Die Bundesländer verabschieden eigene Landesgesetze, die den Anspruch auf die Gewährung von Bildungsurlaub im jeweiligen Bundesland regeln. Somit sind Gesetzestexte und Umsetzungsverfahren in jedem Bundesland unterschiedlich. Bayern und Sachsen haben als einzige Länder kein Landesgesetz zum Bildungsurlaub verabschiedet, hier gibt es folglich generell keine Möglichkeit, Bildungsurlaub zu beantragen.    Bildungsurlaub dient in erster Linie der beruflichen oder politischen Weiterbildung; ein Anspruch auf Bildungsurlaub für eine ehrenamtliche Tätigkeit ist nicht in jedem Bundesland vorgesehen. Die folgende Tabelle gibt hierzu einen Überblick (Stand Februar 2019).   Antragsfomulare für Bildungsurlaub zur Vorlage beim Arbeitgeber sind gegebenenfalls über die Links bei den weiterführenden Informationen zu finden. Anträge auf Bildungsurlaub einzelner Teilnehmender für einzelne Maßnahmen können von der Bundesgeschäftsstelle nicht bearbeitet werden. 

Von der Anmeldung bis zum Ausweis

Mehr erfahren
Wie werde ich eigentlich Fachübungsleiter oder Trainerin? Alle Voraussetzungen fassen wir hier knapp zusammen. Unten stehen die Blanko-Formulare für die Anmeldung und den Tourenbericht sowie weitere Informationen zu:     Teilnahmevoraussetzungen Prozedere der Anmeldung Fortbildungsregeln Trainer- und Fachübungsleiterausweisbeantragung Sonderlehrgängen