logo-dav-116x55px

DAV Ausbildungsstruktur Sportklettern 2020

Änderungen in der DAV Ausbildungsstruktur Sportklettern 2020

21.08.2019, 10:44 Uhr

DAV Ausbildungsstruktur Sportklettern 2020

Trainer C Bouldern Breitensport Indoor:

• Es wird eine neue Boulderausbildung geben mit zwei aufeinanderfolgenden Lehrgängen rund um das Thema Bouldern; d.h. künftige Trainer C Bouldern müssen nicht mehr den Kletterbetreuer-Lehrgang besuchen.

• Im LG 1 werden Grundlagen im Bereich Methodik, Kletter-/ Bouldertechnik, sportwissenschaftliche Grundlagen und Grundlagen zum Bouldern mit Kindern und Jugendlichen gelegt.

• Im LG 2 wird das Thema „Newschool Boulder“ behandelt, es werden Grundlagen im Boulderbau geschult sowie die Gestaltung eines Koordinationstrainings.

 

Trainer B Plaisirklettern:

Die Zulassungsvoraussetzungen wurden geändert. Trainer C Sportklettern Breitensport Indoor mit ZQ Outdoor, Trainer C Sportklettern (bis 2018) und Trainer B Sportklettern Breiten- und Leistungssport jeweils mit gültiger Lizenz können künftig ohne Qualifikationslehrgang Alpin teilnehmen.

 

Kletterbetreuer (Basislehrgang) und Trainer C Leistungssport LG 1

In 2020 wird eine Theorieprüfung im Kletterbetreuer-Lehrgang sowie im LG 1 des Trainer C Leistungssport durchgeführt.

 

Trainer C Leistungssport LG 1

Die Prüfung des persönlichen Könnens im Bereich Kletterleistung im LG 1 Trainer C Leistungssport kann in 2020 entweder im Vorstieg am Seil oder im Bouldern erfolgen. Im Vorstieg wird verlangt, dass die Teilnehmenden aus drei vorgegebenen Routen im 8. Schwierigkeitsgrad (UIAA) zwei erfolgreich durchsteigen oder drei aus vier vorgegebenen Bouldern in der Schwierigkeit 6c (FB) erfolgreich klettern.

 

Trainer C Sportklettern Breitensport Indoor

Die Technikprüfung wurde überarbeitet.

 

Zusatzqualifikation Outdoor Sportklettern

• In der Zusatzqualifikation Outdoor Sportklettern werden die mobilen Sicherungsgeräte wieder kurz thematisiert.

• Es werden Lehrübungen mit den Teilnehmenden durchgeführt, die Situationen simulieren, welche in regulären Sektionskursen im Outdoor-Bereich auftreten können.