logo-dav-116x55px

Alpenvereinskarten Bayerische Alpen

Hintergrund

Mit den Wander- und Skitourenkarten des DAV im Maßstab 1:25.000 für den bayerischen Alpenraum wurde eine große Lücke im Alpenvereins-Kartenwerk geschlossen. Die Karten enthalten Wanderwege und Skirouten und Schneeschuhrouten; Hinweise auf Besonderheiten der Skirouten wie anspruchsvollere Abschnitte oder die zweckmäßige Aufstiegs- bzw. Abfahrtsrichtung werden gegeben. Auch für den Naturraum Alpen bringt das Kartenwerk Vorteile: Auf Grundlage des DAV-Projekts Skibergsteigen umweltfreundlich und der Untersuchung „Wildtiere und Skilauf im Gebirge“ des Bayerischen Landesamts für Umwelt (LfU) werden nur Skirouten in die Karten aufgenommen, die auch naturverträglich sind. Zudem sind Naturschutz- und Wildschutzgebiete sowie die auf Freiwilligkeit basierenden Wald-Wild-Schongebiete verzeichnet. In den neueren Ausgaben (ab 2015) sind auch gebräuchliche Schneeschuhrouten eingetragen.


Das LDBV (Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung) und die Kartografie des DAV bündeln mit dieser Kartenserie ihr Knowhow: Kartenmaterial von hoher Qualität auf der einen und Wissen in den Bereichen alpine Sicherheit und Naturverträglichkeit auf der anderen Seite. Bei der Kartenherstellung liefert das LDBV die topographischen Grunddaten und die Wanderwege, der DAV die Skirouten, Skipisten, Schongebiete sowie weitere Informationen zu Wanderwegen, Alpenvereinshütten, Parkplätzen usw. Die Karten verfügen mit leichten Varianten über das von der deutschen Landesvermessung beschlossene Kartenbild der topographischen Karte 1:25.000. Das UTM-Gitter erleichtert die Standortbestimmung und Navigation mit GPS-Empfängern.


Am 20. September 2007 unterzeichneten die damaligen Präsidenten von LDBV und DAV eine Erklärung zur Public Private Partnership (ppp; Partnerschaft zwischen öffentlicher Hand und privaten Institutionen), mit der das gemeinsame Kartenprojekt gestartet wurde. Als ideeller Partner trat das Bayerische Landesamt für Umwelt dem Abkommen bei.

 

 

Das Kartenwerk zeichnet sich aus durch:

  • Basiskarte: Topographische Karte 1:25.000 vom Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (LDBV)
  • Zusätzlich: Wegmarkierung und Skirouten (blaues Rasterband)
  • Schneeschuhrouten in den Karten BY 1 bis BY 5, BY 7, 9, 10, 13, 18, 20, 21 (Stand Juni  2017)
  • Wald-Wild-Schongebiete, Wildschutzgebiete
  • Skipisten sind flächenhaft dargestellt.
  • Bushaltestellen werden laufend ergänzt. Sie sind bislang enthalten in den Karten BY 1 bis BY 10, BY 13, 15, 17, 18, 19, 20, 21 (Stand Juni 2017).
  • Schummerung
  • Höhenlinienabstand: 20m
  • Format des Karteninhalts: 86 cm x 69 cm
 
Erhältlich sind die Karten im DAV-Shop. Das Angebot der BY-Karten sehen sie im Übersichtsplan der Alpenvereinskarten.
Die blau eingefärbten Kartenblätter gehören zur Serie "AV-Karten Bayerische Alpen".
 

Fortführungen

Neuauflagen in Arbeit:
BY 8  Wettersteingebirge, Zugspitze (erscheint im Januar 2018)
BY 12  Karwendelgebirge Nord, Schafreiter (erscheint im Februar 2018)
BY 14 Mangfallgebirge Süd, Guffert, Unnütz, Juifen (erscheint im Februar 2018)
 
Zuletzt ist in Neuauflage erschienen:
BY 16 Mangfallgebirge Ost, Wendelstein, Großer Traithen (erschienen im September 2017)
BY 21 Nationalpark Berchtesgaden, Watzmann (erschienen im Juni 2017)
 
Alle Neuauflagen enthalten jetzt auch Schneeschuhrouten und Bushaltestellen.