Logo-DAV-116x55px

Freie Nacht fürs Klima

22.07.2022, 13:04 Uhr

Mit der Bahn entspannt und klimafreundlich anreisen und dafür eine freie Übernachtung im Mehrbettzimmer oder Lager abstauben. Am nächsten Morgen als Erste*r oben auf dem Gipfel stehen und die Ruhe genießen. Die Aktion "Freie Nacht fürs Klima" macht's möglich. Wir fürs Klima!

Sparen und Klima schützen

Der größte Anteil des CO2-Fußabdrucks beim Bergsport entsteht nach wie vor durch die An- und Abreise. Die Anreise im Zug ist nicht nur entspannt, stressfrei und entschleunigend, sondern auch besser für unser Klima.

 

Mit der "Freien Nacht fürs Klima" wollen wir zu mehr Klimaschutz motivieren: Alle DAV-Mitglieder, die öffentlich zu ihrer Tour anreisen, können auf vielen DAV-Hütten einmal kostenlos übernachten. Die Aktion startete 2020 mit wenigen ausgewählten Hütten. Nun wurde sie ausgeweitet und gilt ab sofort bis vorerst Ende des Jahres 2022.

 

Finanziert wird die Aktion mit Geldern aus dem DAV-Klimafonds und mit der Unterstützung des DAV-Partners Globetrotter.

 

Und so geht's:

Um mit einer freien Nacht belohnt zu werden, gelten folgende Bedingungen:

  • Teilnahmeberechtigt sind nur Alpenvereinsmitglieder des DAV.
  • Die Aktion gilt für eine Übernachtung pro Mitglied im Mehrbettzimmer oder Matratzenlager
  • Die Schlafplätze müssen vorher reserviert werden. Bei der Ankunft bitte die Hüttenwirtsleute über eure Anreise und dass ihr eine "Freie Nacht fürs Klima" auf der Hütte verbringen möchtet, informieren.  
  • Ihr müsst per Fahrkarte nachweisen können, dass ihr ab dem Wohnort 90 Prozent der Reise mit öffentlichen Verkehrsmitteln bis zum Zielort gefahren seid. Auch eine kombinierte Anreise mit dem Fahrrad wird anerkannt, wenn ein ÖPNV Fahrradticket vorgelegt wird.

 

Die Aktion läuft bis Ende 2022!

 

Folgende Hütten nehmen teil an der Aktion:


Wetterstein und Mieminger Gebirge:

Zillertaler Alpen:

 

Tourenvorschläge für die Aktion

Auf unserem Tourenportal alpenvereinaktiv.com haben wir ein paar Tourenvorschläge zusammengestellt. Diese sind hier nachzulesen!

 

Freie Nacht fürs Klima: DAV-Aktion fördert öffentliche Anreise

Mehr erfahren
Der Deutsche Alpenverein motiviert zum Klimaschutz: Mitglieder, die öffentlich zu ihrer Tour anreisen, können auf vielen DAV-Hütten ein Mal kostenlos übernachten. Die Aktion startete mit wenigen ausgewählten Hütten bereits 2020, nun wird sie ausgeweitet und gilt vorerst bis Ende des Jahres.

Klimafreundlich anreisen & günstig übernachten!

Aktion zum 150-jährigen Jubiläum des DAV Turner-Alpen-Kränzchen

Mehr erfahren
Gäste, die umweltfreundlich mit Bahn, Bus oder Fahrrad auf die Gruttenhütte oder das Rotwandhaus anreisen, erhalten in der diesjährigen Sommersaison 5 Euro Ermäßigung auf die erste Übernachtung. Inspiriert durch die Alpenvereinsgründung 1869, verselbstständigte sich der Freundeskreis im Turnerkränzchen des Turnvereins München. Es folgte die Gründung des Alpenklubs „Turner-Alpen-Kränzchen“ im Jahr 1872. Nachdem der Sprung aus der Halle in die Berge überwunden war, finanzierten die Kranzler bereits drei Jahre später ihre erste Hütte: Die blaue Gumpenhütte im Reintal. Nachdem in den Folgejahrzehnten weitere kleine Hütten folgten, wagte sich der Alpenklub zur Jahrhundertwende an größere Hüttenbauprojekte: die Errichtung der Gruttenhütte 1899 und den Bau des Rotwandhauses 1906.  Bahnerweiterungen nach Bayrischzell, Mittenwald und Innsbruck waren ausschlaggebend, dass die Entscheidung auf die Errichtung beider Hütten fiel. Auch 150 Jahre später sind beide Schutzhütten gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Dies will die Sektion mit einer Jubiläumsaktion hervorheben: Wer natürlich, ohne Auto, also mit Bahn/Bus/Fahrrad ins Gebirge fährt, erhält 5 Euro Rabatt auf die erste Übernachtung auf den zwei bewirtschafteten Hütten. 

Öffentliche Verbindungen in den Bergen und Mittelgebirgen

Mehr erfahren
Alpen:  Werdenfelsbahn  Bayerische Regionalbahn nach Kufstein    Bayerische Regionalbahn nach Salzburg  Bayerische Regionalbahn nach Bayrischzell  Bayerische Regionalbahn nach Lenggries  Bayerische Regionalbahn nach Tegernsee  Bergbus Eng     Bayerischer Wald: Tarifgebiet Bayerwald-Ticket  Linienplan Deggendorf  Linienplan Freyung-Grafenau  Linienplan Passau  Landkreis Regen    Fränkische Alb: Verbundgebiet Großraum Nürnberg  Agilis Regionalbahnen   Freizeitlinien Bus (zwischen 1.5 und 1.11)    Schwarzwald: Fahrplannetz Schwarzwald-Baar  Liniennetzplan Nationalpark Schwarzwald    Harz: Regionalverkehr Harz  Fahrpläne HarzBus    Schwäbische Alb: Fahrplanauskunft bwegt  Fahrplan Schwäbische Alb-Bahn    Sächsische Schweiz: Fahrplan Sächsisch-Böhmische Schweiz  S1 von Schöna nach Meißen  S2 von Pirna nach Dresden  RB71 von Pirna nach Sebnitz  RB72 von Heidenau nach Altenberg  Nationalparkbahn U28    Thüringer Wald: Fahrpläne Thüringen  Rennsteig-Bahn    Sauerland: Linienplan RLG  Schmallenberger Wandertaxi  Übersicht Fahrpläne und Liniennetz    Erzgebirge:   Fahrplanauskunft RVE Erzgebirge  Touristische Linien   Übersicht Buslinien  Verkehrsverbund Mittelsachsen      Pfälzerwald: Pfälzer Wanderbahnhöfe  Freizeit- und Wanderbusse im Pfälzerwald und Umgebung    Westerwald: Fahrpläne Westerwaldkreis  Westerwaldbus    Eifel: Fahrpläne Verkehrsverbund Rhein-Siegen  Fahrplan Rurtalbus  Touristische Linien    Fahrradbus AVV  VRT Trier  Nordeifel Wanderbusse    Oberpfälzer Wald: ÖPNV am Nurtschweg  Naabtal-Express  ÖPNV Landkreis Schwandorf  ÖPNV Weiden in der Oberpfalz  Fahrpläne Goldsteig    Fichtelgebirge: Fahrpläne VGF  Fahrradbus Fichtelgebirge  Anrufbusse  Fahrpläne Landkreis Wunsiedel  Fichtelgebirgslinien     Frankenhöhe: ÖPNV Landkreis Kronach  Fahrpläne Frankenwald  Buslinien Landkreis Kulmbach  ÖPNV Landkreis Hof     Odenwald: Fahrpläne Odenwaldkreis  Fahrpläne Odenwaldmobil    Fränkisches Weinland: VVM Liniennetzpläne Würzburg  Main-Spessart-Express  Freizeitbuslinien Franken    Spessart und Rhön: ÖPNV Spessart-Weg  Freizeitlinien Main-Spessart    Oldenburger Land: Fahrpläne Verkehrsbetrieben Oldenburger Land  VWG Fahrpläne  Fahrpläne Landkreis Oldenburg     Weserbergland: Fahrplanübersicht Weserbergland  Weserbergland-Express    Zittauer Gebirge: Fahrplanübersicht KVG Zittau  ZVON-Verbindungsauskunft   

Öffentlich ins Karwendel

Mit Bus und Bahn zum Wandern

Mehr erfahren
Das Karwendel mit seinen langen Tälern und mächtigen Bergketten ist sowohl von deutscher als auch von österreichischer Seite sehr gut mit Bahn und Bus zu erreichen. In einer fast 100-seitigen Broschüre des Naturparks Karwendel finden Interessierte auf einen Blick alle öffentlichen Anreisemöglichkeiten, ergänzt um 20 Tourenvorschläge von der Tageswanderung bis zur mehrtägigen Karwendeldurchquerung. On top: der aktuelle Karwendelfahrplan mit allen relevanten Bus- und Bahn-Verbindungen.