logo-dav-116x55px

Dortmunder Hütte modernisiert - neuer LVS-Trainingspark

11.12.2019, 10:28 Uhr

Am 20. Dezember 2019 ist es soweit: Die Dortmunder Hütte im Kühtai startet nach der Renovierung in die Wintersaison und bietet jetzt auch ein professionelles LVS-Trainingsgelände.

Der erste Bauabschnitt der groß angelegten Modernisierung der Dortmunder Hütte wird mit der Einweihung am 20. Dezember erfolgreich abgeschlossen sein. Dann warten frisch renovierte Zimmer, ausgestattet mit Dusche und WC, auf die ersten Wintergäste. Außerdem bietet die Hütte neuerdings auch ein behindertengerechtes Zimmer.

 

Die neue computergestützte Anlage zum Training der Bergung von Lawinenverschütteten ist bereits eingerichtet. Die Hüttengäste können hier kostenlos den Gebrauch des eigenen LVS-Gerätes unter realen Bedingungen trainieren. Der LVS-Trainingspark lässt sich leicht mit einem nutzerfreundlichen Controller bedienen. Hier können Gruppenleiter verschiedende Unfallsituationen simulieren, zum Beispiel die Verschüttung von zwei Personen. Der Trainingspark bietet beste Möglichkeiten, um sich auf den Ernstfall vorzubereiten.

 

Multifunktionsraum und neue Lager

Die Sektion Dortmund hat noch viel vor: Nach der Wintersaison geht es mit den Umbaumaßnahmen weiter. Im Sommer 2020 wird der Seminarraum modernisiert und ein neuer Multifunktionsraum für Gruppen fertiggestellt. Außerdem  sollen die Bergsteigerlager erneuert werden.

 

Die Dortmunder Hütte liegt auf 1950 Metern im Kühtai in den Stubaier Alpen (Tirol). Die Alpenvereinshütte ist direkt an das bekannte familienfreundliche Skigebiet angeschlossen. Die Berge des Sellrain bieten darüber hinaus vielfältige Möglichkeiten für Ski- und Schneeschuhtouren. Die Hütte ist zum Beispiel Ausgangspunkt der 5-tägigen Sellrainer Skitourenrunde. Neben Lagern und Mehrbettzimmern gibt es komfortable Zweibettzimmer.

Buchung: www.dortmunderhuette.at/anfrage