logo-dav-116x55px

Die neue Kapelle der Braunschweiger Hütte

15.09.2021, 14:55 Uhr

Das Projekt "Marienkapelle" bei der Braunschweiger Hütte ist abgeschlossen. Der Kapellen-Freundeskreis Braunschweiger Hütten e.V bedankt sich bei allen, die das Projekt Marienkapelle unterstützt und gefördert haben.

Fertigstellung der Kapelle

Bei den Umbaumaßnahmen zwischen 2009 und 2012 an der Braunschweiger Hütte musste die alte Kapelle einem Fluchttreppenhaus weichen.

Um wieder einen Ort der Stille, des Gebets und der inneren Einkehr zu schaffen, hat der Kapellen-Freundeskreis Braunschweiger Hütte e.V das Projekt „Marienkapelle“ ins Leben gerufen.

 

Nachdem 2018 die Baugenehmigung für die neue Kapelle erteilt wurde, begann der Bau der Kapelle im darauffolgenden Sommer. Der gemeinnützige Verein ist stolz verkünden zu dürfen, dass das Projekt nun abgeschlossen ist.

Das Projekt wurde ermöglicht durch viele großzügige Spenden, so wie die der Braunschweiger Gemeinde St. Petri, als auch vielen freiwilligen Helfer*innen, die beim Innenausbau und der Verschindelung mitgeholfen haben.

 

Der Kapellen-Freundeskreis Braunschweiger Hütte e.V bedankt sich bei allen Spender*innen und Unterstützer*innen, die die Fertigstellung der Kapelle ermöglicht haben.

Die feierliche Ökumenische Weihe ist für Sonntag, den 26. Juni 2022, geplant.

 

Alles auf einem Blick

Informationen zur Braunschweiger Hütte, Zustiege und Touren gibt es auf alpenvereinaktiv.com.

 

Die größten Hüttenmythen

Fakten statt Missverständnisse!

Mehr erfahren
Schluss mit "Aber ist es nicht so, dass ..." und "Ich dachte es wäre so, dass ...?" Wir liefern euch hier die Fakten zu vielen weit verbreiteten Mythen im Bereich der Alpenvereinshütten.

Braunschweiger Hütte: Alpine Touren

Führer

Mehr erfahren
Die Tourenmöglichkeiten um die Braunschweiger Hütte im Pitztal haben sich durch den Gletscherschwund massiv verändert. Sektionsmitglieder haben nun neue Optionen geschaffen – und stellen in diesem Spezialführer alles noch und neu machbare zusammen. Die Wildspitze-Nordwand ist die bekannteste Tour, die man von der Braunschweiger Hütte aus angehen kann. Hier hält sich tatsächlich begehbarer Firn oder Eis bis in den Sommer. Viele andere Dreitausender der Umgebung aber sind kaum noch über Firn und Gletscher zu erreichen, sondern zumindest auf den letzten Metern durch ausgeapertes, oft brüchiges Gestein. Andererseits haben die schmelzenden Gletscher teilweise festen, saubergeschliffenen Granit freigegeben, der zum Klettern einlädt, und auch einige alpine Grate locken mit netter Kraxelei in ordentlichem Fels. 
04.07.2017 - 24.10.2017

Hoch hinaus! Hütten und Wege im Innerötztal

Ausstellung im "erbe Kulturraum" Sölden

Mehr erfahren
Mit zwölf Alpenvereinshütten und zahlreichen Wegen auf ihrem Gemeindegebiet ist Sölden ein Schwerpunkt der Arbeit zahlreicher Sektionen. In Vent, das zur Gemeinde Sölden gehört, wirkte zudem Franz Senn, Mitbegründer des Deutschen Alpenvereins.   Diesem Thema widmet sich die Ausstellung im erbe kulturraum Sölden.   4. Juli 2017 bis 24. Oktober 2017 Montag bis Freitag 8-12 Uhr und 14.30 bis 17 Uhr Eintritt frei