Logo-DAV-116x55px

Alpenvereinshütten beenden die Sommersaison 2022

15.09.2022, 09:00 Uhr

Der Sommer neigt sich dem Ende zu. Welche Hütten auch noch im Herbst auf haben, zeigen wir euch hier.

 

Die Blätter färben sich bunt und auf manchen Gipfeln glitzert schon wieder der erste Schnee. Langsam verabschiedet sich der Sommer und die ersten Hütten bereiten sich auf ihren Winterschlaf vor. Ergänzend zur DAV-Hüttensuche informiert folgende Aufstellung über möglichst taggenaue Termine, an denen die jeweiligen Hütten schließen.

 

Wir haben dafür die erfahrungsgemäß besonders interessanten Hütten des deutschen und angrenzenden Alpenraumes ausgewählt. Die Daten sind sorgfältig recherchiert - wir empfehlen aber trotzdem, sich vor einer geplanten Übernachtung kurz telefonisch bei der Hütte zu erkundigen.



Achtung: Je nach Wetterlage kann sich die Öffnungs- bzw. Schließzeit kurzfristig verschieben. Wenn das Wetter schön ist, haben viele Hütten länger geöffnet!

 

Die letzte Übernachtungsmöglichkeit auf den Hütten ist meist der Tag bevor die Hütte schließt.

 

Allgäuer Alpen

 

 

Lechtaler Alpen

 

 

Ammergauer Alpen

 

 

Wetterstein und Mieminger Gebirge

 

 

Karwendel

 

 

Bayrische Voralpen

 

 

Rofangebirge

 

 

Chiemgauer Alpen

 

Kaisergebirge

 

 

Berchtesgadener Alpen

 

 

Tuxer Alpen

 

 

Zillertaler Alpen

 

Verwallgruppe

 

 

Silvretta

 

 

Glockner Gruppe

 

Ankogel-Gruppe

 

Stubaier Alpen

 

Venediger Gruppe

 

 

Rätikon

 

Ötztaler Alpen

 

 

Kitzbühler Alpen

 

  • Oberlandhütte - ganzjährig geöffnet. Betriebsurlaub vom 3. November bis 2. Dezember
  • Bochumer Hütte (Kelchalm) - 30. Oktober. Dann wieder ab Dezember offen.

 

Lechquellen-Gebirge

 

Schweiz

 

 

Rückblick Sommersaison 2022

Hüttenwirt*innen berichten vom Sommer

Mehr erfahren
Hüttenwirtsleute ziehen Bilanz Eine weitere Sommersaison neigt sich dem Ende zu - die erste Saison ohne Coronaauflagen seit zwei Jahren. Die bestimmenden Themen waren die Hitze, die extreme Trockenheit und die steigenden Lebensmittel- und Energiepreise. Damit hatten alle Hüttenwirtsleute zu kämpfen. Die Folgen waren allerdings wegen der sehr unterschiedlichen Voraussetzungen ebenfalls unterschiedlich. Eines war bei allen gleich: Sie haben sich auf ihre Stärken besonnen und mit viel Kreativität das Beste aus der Saison herausgeholt. Die Hüttenwirtsleute und ihre Teams bedanken sich für einen schönen Bergsommer!      

So kommt der Strom auf die Hütte

Mehr erfahren
Hütten stehen oft abseits der Zivilisation und an ökologisch sensiblen Orten. Damit der Strom möglichst umweltfreundlich aber trotzdem günstig und ausfallsicher in der Steckdose landet, gibt es je nach Standort mehrere Lösungen. Die wichtigsten stellen wir hier vor.

Der Alpenplan feiert seinen 50. Geburtstag

Mehr erfahren
Vor 50 Jahren, am 1. September 1972, verabschiedeten die Bayerische Staatsregierung und der Landtag den Alpenplan. Seitdem schützt er als verlässliches raumplanerisches Instrument den bayerischen Alpenraum vor unkontrollierter Erschließung. Nicht zuletzt dank des Einsatzes vieler Naturschützer*innen ist seine Schutzwirkung heute sogar stärker als zu Beginn. Ein Rückblick auf Entstehung und Fortbestehen des Alpenplans – und ein Blick in seine Zukunft.