logo-dav-116x55px

Deutsche Meisterschaften beim „Jennerstier“ am 15. und 17. Februar

01.02.2019, 08:18 Uhr

Am 15. und 17. Februar geben sich im oberbayerischen Berchtesgaden die schnellsten Skibergsteigerinnen und Skibergsteiger die Ehre: Beim legendären „Jennerstier“ werden die Disziplinen Sprint und Individual ausgetragen. Beide Wettkämpfe zählen als Deutsche Meisterschaft, der Sprint wird zusätzlich als Österreichische Meisterschaft gewertet.

Freitag: Sprint am Obersalzberg

Bereits zum zweiten Mal in der Geschichte des Skibergsteigens wird ein Sprint-Wettbewerb in Deutschland ausgetragen – beide Male im Zuge des Jennerstiers. Allerdings findet das Rennen nicht direkt an den Hängen des berühmten Bergs statt, sondern ein paar Kilometer daneben – am Obersalzberg. Der Hang mit dem kleinen Skigebiet erwies sich bereits bei der Premiere 2018 als ausgezeichnete Location: Die Strecke ist für Zuschauer in allen Bereichen gut einsehbar, der Parkplatz keine 100 Meter von der Strecke entfernt und direkt an der Strecke gibt es ein Wirtshaus und genügend Platz für Informationsstände der Sponsoren, die am Renntag die Ausrüstung des nächsten Jahres präsentieren. Zudem findet der Sprint abends bei Flutlicht statt; das sorgt für eine ganz besondere Wettkampf-Atmosphäre.

 

Der Sprint bietet Publikum und Athleten ein sehr vielfältiges Programm: Hier wechseln sich Aufstiegs-, Trage-, und Abfahrtspassagen auf nur wenigen Metern miteinander ab. Die Sportlerinnen und Sportler müssen im Lauf des Rennens enge Kehren im Aufstieg bewältigen, dann ihre Ski abschnallen und am Rucksack befestigen, ein paar Meter laufen, und abschließen einen Abfahrt meistern. Neben der spannenden Disziplin dürfen sich die Zuschauer auch auf ein hochkarätiges Teilnehmerfeld freuen: Der Sprint wird als Deutsche- und Österreichische Meisterschaft ausgetragen. Die besten Deutschen und die besten Österreicher des Rennens werden also am Ende die Meistertitel tragen.

 

Rennbeginn ist um 17:15 Uhr mit dem Prolog: Hier muss jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer die rund einen Kilometer lange Strecke mit 80 Höhenmetern so schnell wie möglich bewältigen. Anschließend laufen die Schnellsten zu sechst gegeneinander in KO-Finalrunden.

 

Sonntag: Deutsche Meisterschaft Individual am Jenner

Nach einem Tag Pause treten die Starterinnen und Starter schließlich am Jenner in der Disziplin Individual gegeinander an. Spannung ist dabei garantiert: Beim Individual wechseln sich Aufstiegs- und Abfahrtsstrecken miteinander ab, mehrmals müssen die Ski umgebaut werden. Zudem wartet in der Mitte eine Tragepassage. Auf dem obersten Treppchenplatz landet, wer als erstes unten im Ziel ist. Doch vor dem Sieg stehen die Strapazen: Auf der sechs Kilometer langen Strecke müssen 1200 Höhenmeter überwunden werden. 

 

Auch hier werden die Podiumsplätze hart umkämpft sein: Wie auch das Sprintrennen, gilt der Individual-Wettkampf als Deutsche Meisterschaft. Zudem zählen die Platzierungen an beiden Tagen zur Gesamtwertung der internationalen Rennserie "SKIMO Alpencup". Bei dieser Reihe werden je zwei Rennen in Deutschland (Jennerstier), Österreich (Erztrophy am Hochkönig) und Italien (Marmotta Trophy im Martelltal) ausgetragen.

 

Das Rennen beginnt ab 11:00 Uhr am Jenner.

 

Programm und Infos zum Jennerstier

www.jennerstier.de

 

Ergebnisse zum Jennerstier:

www.facebook.com/GermanSkimountaineeringTeam

www.alpenverein.de/Wettkampf

 

Fotos von vergangenen Events:

www.skyfish.com