DAV-Logo-freigestellt

Rodeln - die 10 Empfehlungen

Diese Tipps sind keine Gesetze. Sie basieren auf Erfahrungen und typischen Unfällen auf Rodelbahnen. Die Beachtung der Tipps ist ein großer Schritt zum unfallfreien Rodeln.

  1. Auf andere Rücksicht nehmen
    Das Rodeln auf einer Rodelbahn erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.
    Man sollte sich so verhalten, dass man keine anderen Rodler gefährdet.
  2. Geschwindigkeit anpassen
    Viele Rodler unterschätzen ihre Geschwindigkeit und somit auch den Bremsweg auf Schnee und vor allem auf Eis.
    Nicht mit dem Kopf voraus rodeln, sonst kann man seinen Rodel nicht bremsen!
  3. Mit Abstand überholen & Fahrspur anderer respektieren
    Jeder Rodler hat seinen eigenen Fahrstil. Langsamere Rodler fahren besser am Rand und keine Schlangenlinien.
    Überholer kündigen sich durch kurzes Rufen an.
  4. Rodelbahn freihalten
    Bei einem Sturz den Rodel festhalten und so schnell wie möglich die Rodelbahn verlassen, sonst droht ein großes Verletzungsrisiko.
    Ganz wichtig: nie in den Kurven stehen bleiben!
  5. Vor dem Anfahren oder Anhalten nach oben blicken
    Viele Unfälle passieren, weil Rodler auf der Rodelbahn spontan losfahren oder unerwartet bremsen. Bitte erst losfahren,wenn die Rodelbahn von oben frei ist.
  6. Örtliche Regeln beachten
    Hinweisschilder vor Ort haben Ihre Berechtigung! Bahnsperrungen, Vorankündigungen (z.B. langsam fahren!) unbedingt beachten.
  7. Vorsicht mit Alkohol
    Alkohol beeinträchtigt das Reaktionsvermögen und lässt Gefahren falsch einschätzen. Der Einkehrschwung sollte mit Vernunft gemacht werden.
  8. Aufstieg am Rand der Rodelbahn
    Beim Aufstieg stets wachsam die Rodelbahn nach oben beobachten und am Rand aufsteigen. Besondere Aufmerksamkeit beiKurven. Rodel besser tragen als ziehen.
  9. Hilfe leisten
    Bitte auch bei leichten Stürzen anderer sich vergewissern, ob alles in Ordnung ist.
    Das Absichern der Unfallstelle verhindert, dass nachfolgende Rodler zusätzlich verletzt werden.
  10. Auf gute Ausrüstung achten
    Wer gut ausgerüstet ist, rodelt sicher! Dazu gehören Helm, Skibrille, Winterjacke, feste Handschuhe, warme Skihose mit Schneefang oder Gamaschen, feste Schuhe (keine
    Skistiefel!!!). Ideal: Bremssohlen, Rückenprotektor und ein Qualitätsrodel.
 

Weitere Infos zum Rodeln

Weitere Infos zum Thema Rodeln mit kostenlosen Beschreibungen zu Rodelbahnen in Deutschland, Österreich, Südtirol und Schweiz, ein Rodel-Forum, einen Online-Shop u.v.m. gibt es im Internet unter:
www.rodelfuehrer.de

 

Sicher-Rodeln-Web(1) [4,5 MB]