logo-dav-116x55px

Plätze fünf (Youth - U18/U20) und acht (Senioren) für das SkimoTeamGermany bei der EM Mixed-Staffel

13.02.2022, 09:09 Uhr

Nach den drei Einzelrennen der vergangenen Tage gab es heute zum Abschluss der ISMF Würth MODYF Europameisterschaft in Boí Taüll (SPA) das Mixed Relay – die gemischte Staffel. Für das SkimoTeamGermany waren in der Youth Kategorie (U18/ U20) Antonia Niedermaier (DAV Bad Aibling) und Finn Hösch (DAV Bergland München) – beide U20 - unterwegs. Sie wurden starke Fünfte. Bei den Senioren am Start waren Tatjana Paller (DAV Bad Tölz) und Stefan Knopf (DAV Berchtesgaden). Sie kamen am Ende noch mit einer Zeitstrafe versehen auf Platz acht. Im Nationenranking beendet das SkimoTeamGermany diese EM auf Platz sechs.

Tatjana Paller / Stefan Knopf Achte im Mixed Relay der Senioren

Im Sommer 2022 erklärte das IOC, dass Skibergsteigen für die Winterspiele 2026 ins olympische Programm aufgenommen wird. Neben den Medaillenchancen in den Einzeldisziplinen Sprint und Individual soll es auch im Mixed Relay Medaillen geben. Das olympische Format sieht vor, dass ein Team aus einer Dame und einem Herren besteht und diese abwechselnd jeweils zweimal die vorgegebene Strecke durchlaufen. Die Strecke beinhaltet dabei zwei Aufstiege, zwei Abfahrten und eine Tragepassage im zweiten Aufstieg sowie eine Höhendifferenz von ca. 120-150m. Bei den ISMF Würth MODYF Europameisterschaften im katalanischen Boí Taüll wurde das Mixed Relay – die gemischte Staffel – zum ersten Mal ausgetragen. Medaillen wurden dabei in den Kategorien „Senioren“ und „Jugend“ (Youth) vergeben.

 

Für das SkimoTeamGermany bei den Senioren unterwegs waren dabei die Sprint-Vierte Tatjana Paller (DAV Bad Tölz) sowie Stefan Knopf vom DAV Berchtesgaden. Paller begann gleich mit einem fulminanten Start und setzte sich sofort vor ihre Konkurrentinnen. Doch bereits bei der ersten Zwischenzeit war sie auf Platz fünf zurückgefallen. Zu dem Zeitpunkt waren alle aber noch dicht beisammen. Am Ende wechselte die ehemalige Radsportlerin auf Platz sieben liegend an ihren Teamkameraden Stefan Knopf. Dieser wiederum übergab zurück an Paller auf Platz acht liegend. Sie verbesserte die Platzierung des Teams dann bei der nächsten Zwischenzeit um einen Platz und übergab schließlich auf Platz sieben liegend wieder an Knopf, der sich auf die letzte Runde machte. Er zeigte wieder einen starken Lauf und hielt die Platzierung bis ins Ziel. Dass es am Ende doch Platz acht wurde, lag an einer 20 Sekunden Strafe. Stefan Knopf hatte sie erhalten, da ihm das Fell vor der Wechselzone vom Ski abgegangen war und er ohne das Fell in die Wechselzone gekommen war. Sieger und Goldmedaillengewinner wurden die beiden Franzosen Emily Harrop und Thibault Anselmet, Silber ging an Italien II mit Giulia Murada und Nicolò Ernesto Canclini und Bronze holten sich Alba de Silvestro und Michele Boscacci vom Team Italien I.

 

Das Duo Niedermaier / Hösch wird Fünfte in der Youth Kategorie

Auch in der Youth Kategorie (U18 und U20) musste die Strecke mit 150 positiven Höhenmetern, zwei Anstiegen, zwei Abfahrten sowie einer Tragepassage absolviert werden. Wie auch bei den Senioren, war die Strecke jeweils zweimal zu durchlaufen, immer alternierend zwischen den Geschlechtern, beginnend mit den Damen.

So startete Antonia Niedermaier (DAV Bad Aibling) in das Rennen, lag bei der ersten Zwischenzeit auf Platz sechs und übergab am Ende an Position vier liegend an Finn Hösch (DAV Bergland München).  Er fiel bei der ersten Zwischenzeit zwar auf Platz sechs zurück, übergab dann aber nach einem starken Lauf auf Platz fünf liegend wieder an seine Teamkameradin. Und bei Platz fünf sollte es dann bis zum Ende des Rennens bleiben. Sieger wurden in dem spannenden Rennen, bei dem es hinter Platz eins ganz eng zuging, die Schweizer Caroline Ulrich und Robin Bussard, die sich damit die Goldmedaille sicherten. Silber ging an Italien mit Manuela Pedrana und Rocco Baldini und Bronze holte sich Frankreich mit Louise Trincaz und Jérémy Anselmet.

 

 

„Eine super Veranstaltung und viele tolle Ergebnisse – ich bin sehr zufrieden mit dem Team!“ Bundestrainer Dr. Thomas Bösl

„Die Staffel Rennen heute waren wahnsinnig spannend und haben sehr viel Laune gemacht! So als Mixed ist es echt ein cooles Format, das so ja dann auch bei Olympia ausgetragen wird. Die Bedingungen waren auch wieder sehr gut, aber man hat gesehen, dass bei diesem Rennen die Wechsel noch einmal mehr Gewicht haben und es auch bezüglich des Materials noch ein paar Stellschrauben gibt, an denen man in Zukunft drehen muss. Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden, vor allem für unser U20 Team freut es mich sehr, dass es mit Platz fünf geklappt hat. Insgesamt war die EM wirklich sehr gut organisiert und bis auf das Zeitnahmeproblem beim ersten Rennen, war alles tadellos: Die Strecken waren top und auch anspruchsvoll trotz des doch extremen Schneemangels, den es hier gab. Da hat der Veranstalter wirklich ganze Arbeit geleistet! Auch mit dem Abschneiden des Teams bin ich sehr zufrieden. Wir konnten wieder Medaillen erlaufen und es gab viele sehr positive Einzelleistungen, die zeigen, dass die Arbeit der Athleten in die richtige Richtung geht. Ein wenig Pech war vereinzelt leider auch mit dabei, welches teils noch bessere Platzierungen verhindert hat, aber das gehört halt auch zum Sport dazu. Jetzt geht es für alle erst einmal nach Hause, um in den kommenden Tagen zu regenerieren. Und dann stehen am kommenden Wochenende auch schon die Deutschen Meisterschaften im Sprint und im Individual beim Jennerstier in Berchtesgaden an.“ resümiert der Bundestrainer Dr. Thomas Bösl nach der Mixed Staffel am letzten Tag der Europameisterschaften im spanischen Boí Taüll.

 

Ergebnisse

 

Mixed Relay Youth / Jugend:

1. SUI I (Caroline Ulrich, Robin Bussard)
2. ITA I (Manuela Pedrana, Rocco Baldini)
3. FRA II (Louise Trincaz, Jérémy Anselmet)

5. GER (Antonia Niedermaier – DAV Bad Aibling, Finn Hösch – DAV Bergland München)

 

Mixed Relay Senioren:

1. FRA II (Emily Harrop, Thibault Anselmet)
2. ITA II (Giulia Murada, Nicolò Ernesto Canclini)
3. ITA I (Alba De Silvestro, Michele Boscacci)

8. GER (Tatjana Paller – DAV Bad Tölz, Stefan Knopf – DAV Berchtesgaden)

 

Die kompletten Ergebnisse gibt es als pdf Download unten sowie auf der Homepage der ISMF

 

Antonia Niedermaier (DAV Bad Aibling) holt bei der EM Individual-Bronze bei den U20 Damen

Mehr erfahren
Nach ihrer Silbermedaille beim Vertical Rennen der U20 Damen am Donnerstag, sicherte sich Antonia Niedermaier (DAV Bad Aibling) im heutigen Europameisterschafts Individual derselben Kategorie die Bronzemedaille! David Sambale (DAV Immenstadt) wird bei den U23 Herren 10., David Jost (DAV Immenstadt) bei den U18 Herren 13., Finn Hösch (DAV Bergland München) bei den U20 Herren 15. und Stefan Knopf (DAV Berchtesgaden) bei den Senioren Herren 19. – eine starke Leistung des gesamten SkimoTeamGermany!

Antonia Niedermaier (DAV Bad Aibling) holt EM-Silber im Vertical der U20 Damen

Mehr erfahren
Nach dem Sprint gestern, ging es heute bei den Europameisterschaften im spanischen Boí Taüll mit dem Vertical weiter. Wie bereits vergangenes Jahr bei der WM kann Antonia Niedermaier (DAV Bad Aibling) auch dieses Jahr wieder eine Medaille erlaufen – diesmal die silberne bei den U20 Damen. Stefan Knopf (DAV Berchtesgaden) wird starker 12. bei den Senioren Herren, David Sambale (DAV Immenstadt) bei den U23 Herren toller 7.. Tatjana Paller (DAV Bad Tölz) kommt nach ihrem starken vierten Platz im Sprint gestern, heute auf Platz 17. Morgen gibt es einen Ruhetag, bevor es am Samstag mit dem Individual weitergeht.

Tatjana Paller (DAV Bad Tölz) 4. beim EM-Sprint in Spanien

Mehr erfahren
Beim heutigen ersten Wettkampf der Europameisterschaften im katalanischen Boí Taüll zeigte Tatjana Paller (DAV Bad Tölz) eine ganz starke Leistung und verpasste am Ende eine EM-Medaille bei den Senioren Damen nur knapp: Sie wurde Vierte. Stefan Knopf (DAV Berchtesgaden) wird hingegen in seiner Paradedisziplin von seinem Schuh bereits im Viertelfinale der Senioren Herren ausgebremst. Gute Rennen zeigten auch die Athleten und Athletinnen der U18 und U20. Morgen geht es direkt weiter mit dem Vertical.