Logo-DAV-116x55px

Antonia Niedermaier (DAV Bad Aibling) holt EM-Bronze im Individual der U20 Damen

12.02.2022, 09:08 Uhr

Nach ihrer Silbermedaille beim Vertical Rennen der U20 Damen am Donnerstag, sicherte sich Antonia Niedermaier (DAV Bad Aibling) im heutigen Europameisterschafts Individual derselben Kategorie die Bronzemedaille! David Sambale (DAV Immenstadt) wird bei den U23 Herren 10., David Jost (DAV Immenstadt) bei den U18 Herren 13., Finn Hösch (DAV Bergland München) bei den U20 Herren 15. und Stefan Knopf (DAV Berchtesgaden) bei den Senioren Herren 19. – eine starke Leistung des gesamten SkimoTeamGermany!

David Sambale (DAV Immenstadt) 10. bei den U23 Herren, Stefan Knopf (DAV Berchtesgaden) 19. bei den Senioren Herren

Auch heute gab es top Bedingungen für das SkimoTeamGermany beim Individual Rennen der Europameisterschaften im spanischen Boí Taüll, auch wenn nach dem Start der ersten Kategorien dickere Wolken aufzogen. Die Strecke, zum großen Teil auf den Pisten des Skigebietes gelegen, war dennoch perfekt präpariert, was angesichts des Schneemangels nicht ganz einfach gewesen war.

 

Stefan Knopf (DAV Berchtesgaden, SenH) ging gemeinsam mit David Sambale (DAV Immenstadt, U23H) als erster auf die Strecke, bei der 1632 positive Höhenmeter bei acht längeren und kürzeren Anstiegen, drei Tragepassagen sowie sieben Abfahrten zu überwinden waren. Knopf zeigte ein starkes Rennen, das er sich wieder sehr gut eingeteilt hatte. Zunächst plagten ihn zwar noch Magenprobleme, aber wie bereits im Vertical, konnte der Berchtesgadener zum Ende raus noch einmal zusetzen und einige Konkurrenten hinter sich lassen. Am Ende kam er als 19. mit 7Min 18.3Sek Rückstand auf Sieger und Goldmedaillengewinner Werner Marti aus der Schweiz ins Ziel. Silber ging an Matteo Eydallin aus Italien, Bronze an dessen Landsmann Michele Boscacci.

 

David Sambale hatte sich sein Rennen ebenfalls sehr gut eingeteilt und lief konzentriert sein Rennen durch, nachdem er beim ersten Wechsel noch mit seinen Fellen zu kämpfen hatte. Am Ende kam der Jurastudent in seiner Kategorie auf Platz zehn, sieben Minuten nach dem Sieger bei den U23 Herren, Aurélien Gay aus der Schweiz, ins Ziel. Silber ging an Paul Verbnjak aus Österreich und Bronze an Matteo Sostizzo aus Italien. Für den jungen Läufer ein gutes Ergebnis, hatte er doch in den letzten Wochen krankheitsbedingt nicht viel trainieren können.

 

Antonia Niedermaier (DAV Bad Aibling) gewinnt Bronze bei den U20 Damen

Nach ihrer Silbermedaille vor zwei Tagen in ihrer Paradedisziplin, dem Vertical, sichert sich Antonia Niedermaier (DAV Bad Aibling) nach einem starken Rennen auch im heutigen Individual eine Medaille! Sie musste insgesamt 890 positive Höhenmeter, fünf kürzere und längere Anstiege, eine Tragepassage sowie vier Abfahrten während des Rennens überwinden. Mit 2Min 34.7Sek Rückstand auf die Siegerin und Goldmedaillengewinnerin Caroline Ulrich aus der Schweiz, kam die Abiturientin als Dritte ins Ziel und holte sich damit die Bronzemedaille. Silber ging an Manuela Pedrana aus Italien. Insgesamt trafen sich damit die gleichen drei Damen auf dem Podium, wie schon am Donnerstag – Platz zwei und drei lediglich vertauscht.

 

„Das war jetzt nochmal ein cooles Rennen. Ich hatte wirklich nicht erwartet, dass es nochmal mit einer Medaille klappen würde, vor allem, weil ich heute vor dem Start extreme Kopfschmerzen hatte, da ich sehr wetterfühlig bin und das Wetter sich hier gerade änderte. Daher habe ich mir gedacht, ich laufe einfachmal mal los und schaue dann, wie es läuft. Entweder es geht oder es geht nicht. Daher bin ich jetzt super zufrieden, dass es nochmal ein Podestplatz geworden ist. Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet. Das war eine erfolgreiche EM für mich und morgen wartet ja auch noch die Team Staffel, auf die ich mich sehr freue. Das wird sicher nochmal ein toller Abschluss, der das Ganze so richtig abrundet, bevor es dann wieder nach Hause geht.“ so die hocherfreute Bronzemedaillengewinnerin bei den U20 Damen, Antonia Niedermaier, nach ihrem Rennen.

 

Bei den U20 Herren war wieder Finn Hösch (DAV Bergland München) am Start. Er kam heute ohne Probleme durch das Rennen, das für ihn 1302 positive Höhenmeter und sieben kürzere und längere Anstiege, drei Tragepassagen sowie sechs Abfahrten bereithielt. Allerdings fühlte sich der 19jährige nicht 100%, sodass er nicht voll durchziehen und sein Potenzial ausspielen konnte. Am Ende sprang Platz 15 für ihn heraus. Sieger und Goldmedaillengewinner wurde bei den U20 Herren Anselme Damevin aus Frankreich, Silber und Bronze gingen an die Schweizer Brüder Thomas und Robin Bussard.

Youngster David Jost (DAV Immenstadt) zeigte auch im Individual wieder ein starkes Rennen. Er hatte dieselbe Strecke wie Antonia Niedermaier hinter sich zu legen. Mit einem konzentrierten Rennen, nachdem er zunächst wie eine Rakete vom Start weggelaufen war, schaffte er es bei den U18 Herren auf den 13. Platz. Gold ging hier an Carlos Torres Espigares aus Spanien, Silber an Mirko Lupo Olcelli aus Italien und Jules Raybaud aus Frankreich sicherte sich Bronze.

 

„Wieder eine Medaille und beständige Ergebnisse – das lässt für morgen hoffen!“ Bundestrainer Dr. Thomas Bösl

„Auch wenn heute ein paar Wolken aufzogen während des Rennens, hatten wir wieder sehr gute Verhältnisse. Wegen des Schneemangels war die heutige Strecke vor allem auf den Skipisten des Resorts gelegen, aber dennoch recht anspruchsvoll und teilweise relativ glatt. Die Medaille von Antonia ist wieder ein super Ergebnis und auch die anderen haben eine beständige Leistung gezeigt, was für die Staffeln morgen hoffen lässt. Das wäre dann schon ein krönender Abschluss. Die Strecke morgen wird auch wieder zumeist auf den Pisten des Skigebietes liegen und ziemlich hart und vor allem steil sein. Da werden wir sicher sehr spannende Rennen sehen. Fürs SkimoTeamGermany werden zum einen Tatjana und Stefan bei den Senioren an den Start gehen und zum anderen Antonia und Finn bei den U20.“

 

Ergebnisse

U18 Damen
1. Ida Waldal (NOR)
2. Louise Trincaz (FRA)
3. Loanne Roussillon (FRA)

 

U18 Herren
1. Carlos Torres Espigares (ESP)
2. Mirko Lupo Olcelli (ITA)
3. Jules Raybaud (FRA)

13. David Jost (DAV Immenstadt)

 

U20 Damen
1. Caroline Ulrich (SUI)
2. Manuela Pedrana (ITA)
3. Antonia Niedermaier (DAV Bad Aibling)

 

U20 Herre
1. Anselme Damevin (FRA)
2. Thomas Bussard (SUI)
3. Robin Bussard (SUI)

15. Finn Hösch (DAV Bergland München)

 

U23 Damen
1. Lisa Moreschini (ITA)
2. Samantha Bertolina (ITA)
3. Katia Mascherona (ITA)

 

U23 Herren
1. Aurélien Gay (SUI)
2. Paul Verbnjak (AUT)
3. Matteo Sostizzo (ITA)

10. David Sambale (DAV Immenstadt)

 

Senioren Damen
1. Axelle Gachet-Mollaret (FRA)
2. Tove Alexandersson (SWE)
3. Alba De Silvestro (ITA)

 

Senioren Herren
1. Werner Marti (SUI)
2. Matteo Eydallin (ITA)
3. Michele Boscacci (ITA)

19. Stefan Knopf (DAV Berchtesgaden)

 

Die kompletten Ergebnisse gibt es unten als pdf Download oder auch auf der Homepage der ISMF.

 

Antonia Niedermaier (DAV Bad Aibling) holt EM-Silber im Vertical der U20 Damen

Mehr erfahren
Nach dem Sprint gestern, ging es heute bei den Europameisterschaften im spanischen Boí Taüll mit dem Vertical weiter. Wie bereits vergangenes Jahr bei der WM kann Antonia Niedermaier (DAV Bad Aibling) auch dieses Jahr wieder eine Medaille erlaufen – diesmal die silberne bei den U20 Damen. Stefan Knopf (DAV Berchtesgaden) wird starker 12. bei den Senioren Herren, David Sambale (DAV Immenstadt) bei den U23 Herren toller 7.. Tatjana Paller (DAV Bad Tölz) kommt nach ihrem starken vierten Platz im Sprint gestern, heute auf Platz 17. Morgen gibt es einen Ruhetag, bevor es am Samstag mit dem Individual weitergeht.

Tatjana Paller (DAV Bad Tölz) 4. beim EM-Sprint in Spanien

Mehr erfahren
Beim heutigen ersten Wettkampf der Europameisterschaften im katalanischen Boí Taüll zeigte Tatjana Paller (DAV Bad Tölz) eine ganz starke Leistung und verpasste am Ende eine EM-Medaille bei den Senioren Damen nur knapp: Sie wurde Vierte. Stefan Knopf (DAV Berchtesgaden) wird hingegen in seiner Paradedisziplin von seinem Schuh bereits im Viertelfinale der Senioren Herren ausgebremst. Gute Rennen zeigten auch die Athleten und Athletinnen der U18 und U20. Morgen geht es direkt weiter mit dem Vertical.