DAV-Logo-freigestellt

"Olympia war für mich von Beginn an ein großer Traum." Kletterstar Jan Hojer im Team Deutschland Podcast

01.06.2020, 09:48 Uhr

Tokio 2020 sollte der Startschuss für den Klettersport bei den Olympischen Spielen sein – ein Meilenstein für alle Kletterinnen und Kletterer! Nun macht die Corona-Krise Sportlerinnen und Sportlern, Interessierten sowie Verbänden einen Strich durch die Rechnung: Die Spiele werden ins Jahr 2021 verschoben. Das bedeutet aber auch verlängerte Vorfreude plus die Möglichkeit, die Athletinnen und Athleten im Team Deutschland Podcast noch besser kennenzulernen. So zum Beispiel auch Kletterstar Jan Hojer vom DAV Frankfurt/Main, der Deutschland gemeinsam mit Alex Megos (DAV Erlangen) in Tokio vertreten wird.

Beste Kletterleistung bei den Olympischen Spielen

„Man kann auch auf dem richtigen Weg sein, wenn alle anderen sagen, dass man gerade Quatsch macht.“ Diese Erfahrung nimmt der 28-Jährige aus seinem Sport mit in den Alltag. Beim Klettern erbringt man die beste Leistung, wenn man sich auf den Kletterfluss, auf kleinste Details und auf sein Körpergefühl konzentriert - und sich nicht von äußeren Einflüssen ablenken lässt. Im Team Deutschland Podcast erzählt Jan Hojer außerdem, was ihn am Klettern fasziniert, wie er sich auf das Sportereignis in Tokio vorbereitet und was die Vor- und Nachteile des extra für Olympia neugeschaffenen Wettbewerbs „Olympic Combined“ sind.

 

Team Deutschland Podcast mit Jan Hojer

 

Jan Hojer qualifiziert sich für Olympia!

Live-Ticker: Olympia-Quali

Mehr erfahren
Vom 28. November bis 01. Dezember 2019 haben auf dem Sonderqualifizierungsevent im französischen Toulouse die besten 22 Athletinnen und Athleten der Welt erneut die Chance, sich für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio zu qualifizieren. Alle Entwicklungen und Ergebnisse gibt es hier im Live-Ticker. +++ Jan Hojer qualifiziert sich für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio! Yannick Flohé liefert einen leidenschaftlichen Wettkampf und landet am Ende auf Platz 18. +++   Am Ende der Seite finden Sie viele spannende Artikel rund um das Olympische Wettkampfformat Olympic-Combined, den Athleten und klettern im Allgemeinen. 

Was ist Olympic Combined?

Das neue Wettkampfformat

Mehr erfahren
Im Sommer 2016 beschloss das Internationale Olympische Komitee (IOC) die Aufnahme von Sportklettern in das Olympische Programm. Bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio 2020 wird die Premiere stattfinden. Der Wettkampfmodus für Tokio ist ein neu geschaffenes Kombinationsformat, das Olympic Combined, das sich aus den drei Disziplinen Lead, Bouldern und Speed zusammensetzt. Der Wettkampf bei Olympic Combined läuft über zwei Runden: Qualifikation und Finale, die an unterschiedlichen Tagen stattfinden. Jede Athletin und jeder Athlet muss in allen drei Disziplinen starten. Die Abfolge ist festgelegt: Begonnen wird mit Speed, danach kommt Bouldern und als letzte Disziplin Lead.   Die Ergebnisse aus der Qualifikationsrunde werden multipliziert und daraus ein Ranking erstellt. Kletterer A hat beispielsweise in den drei Disziplinen die Platzierungen 2, 5 und 10, die multipliziert eine Punktezahl von 100 ergeben. Kletterer B landet in allen drei Disziplinen auf Platz 6 und erhält 216 Punkte. Kletterer A hat weniger Punkte, landet in der Gesamtwertung also vor Kletterer B und hat bessere Chancen, ins Finale einzuziehen. Die acht Athleten mit der niedrigsten Punktezahl werden dort starten. Im Finale werden die drei Disziplinen mit kurzer Pause direkt hintereinander geklettert. 

Jan Hojer

Olympia-Fokusteam

Mehr erfahren
Jan Hojer von der Sektion Frankfurt am Main ist einer der drei Athleten des Olympia-Fokusteams für Tokio 2020. Mit der Kampagne #climbtotokyo begleitet der DAV das deutsche Team auf seinem Weg nach Tokyo. Name Jan Hojer Jahrgang 1992 Wohnort Frechen DAV-Sektion Frankfurt am Main