logo-dav-116x55px

ABGESAGT: DAV Nachwuchscamp Skialpinismus - jetzt bewerben!

02.01.2020, 00:37 Uhr

Nach dem Debüt im vergangenem Winter findet vom 06.04. bis 11.04.2020 zum zweiten Mal das DAV Nachwuchscamp Skialpinismus statt.

 

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland und Europa muss das Nachwuchscamp Skialpinismus abgesagt werden.

 

Im Rahmen der Nachwuchsförderung im Leistungsbergsteigen veranstaltet der Deutsche Alpenverein auch 2020 wieder Trainingscamps, um ambitionierte Jugendliche und junge Erwachsene bei ihrer Entwicklung zu leistungsstarken, verantwortungsbewussten Alpinisten zu unterstützen. Darüber hinaus können die Trainingscamps eine gute Vorbereitung für eine mögliche spätere Mitgliedschaft im DAV Expeditionskader sein. Geleitet werden die Trainingscamps von professionellen Bergführern/Trainern, die auf den jeweiligen Bereich spezialisiert sind.

 

Mehr zum alpinen Nachwuchs- und Förderkonzept des DAV findet ihr hier.

Einen Bericht vom letztjährigen Camp gibt es hier.

 

Darum geht's

 

Beim Nachwuchscamp „Skialpinismus“ sollen vertieft die Grundlagen für alpin anspruchsvolle Skitouren/Skihochtouren vermittelt werden. Insbesondere das sichere Begehen von anspruchsvollen Gletschern sowie das Befahren von Steilrinnen (z.T. in Verbindung mit Abseilen o.ä.), sowie vertiefte Kenntnisse im Lawinen- und Risikomanagement werden den Ausbildungsschwerpunkt in dieser Woche bilden.

 

Ausbildungsinhalte (u.a.):

 

  •  fortgeschrittene Skitechnik (auf der Piste und im freien Gelände)
  •  Lawinenkunde und Verschüttetensuche
  •  Seiltechnische und alpine Fähigkeiten beim Skibergsteigen
  •  Linienwahl und Risikomanagement bei Steilabfahrten

 

Teilnahmevoraussetzungen

Teilnehmen können DAV-Mitglieder/innen im Alter von 14–22 Jahren, die über ein weit überdurchschnittliches skifahrerisches Können auf der Piste und im Gelände verfügen und darüber hinaus erfahrene Skitourengeher sind. Erfahrung bei Skihochtouren ist wünschenswert, aber nicht zwingend.

Zudem sollte das Kletterkönnen im Klettergarten mindestens im oberen VI. Grad (UIAA) liegen. Grundlegende Erfahrung im Alpinklettern und die dafür notwendige Sicherungstechnik werden vorausgesetzt. Zwar benötigt man für Skitouren keine Kletterschuhe, aber dieses Niveau bringt üblicherweise genügend Grundwissen und Erfahrung mit sich, sodass bei manchen Themen (zb Abseilen) darauf aufgebaut werden kann!

 

Die Auswahl erfolgt über Leistungsnachweise (Tourenbericht), wobei Alter und Geschlecht berücksichtigt werden.

 

 

 

Auf einen Blick:

 

Termin:

06.04.2020 -11.04.2020

 

Ort:

wird kurzfristig je nach Verhältnissen entschieden, voraussichtlich Dolomiten oder Nordalpen

 

Unterkunft:

Pension/Hotel

 

Preis:

375,-€ TN-Beitrag, ggf. notwendige Liftpässe müssen von den TN vor Ort getragen werden. Alle weiteren Kosten übernimmt der DAV im Rahmen der Nachwuchsförderung

 

Leistung:

Unterkunft, Verpflegung, Ausbildung und Betreuung durch Bergführer (pro Bergführer max. 3 Teilnehmer).

 

Haftung/Versicherung:

Die Maßnahme ist im Rahmen der DAV-Haftpflichtversicherung versichert, die Teilnehmer im Alpinen Sicherheits-Service des DAV.

 

Leitung:

Julian Bückers

 

Anmeldung

Tourenbericht (nur relevante Touren) und kurzes Motivationsschreiben, Angaben von Geburtsdatum und Sektionszugehörigkeit, vollständiger Adresse, Telefonnummern und E-Mail bis zum 08. März 2020 an:

 

DAV Leistungssport gGmbH

Philipp Abels

Von-Kahr-Str. 2-4

80997 München

oder

philipp[Punkt]abels[Klammeraffe]alpenverein[Punkt]de

 

Die Bekanntgabe der eingeladenen Teilnehmer erfolgt bis zum 23.03.2020.

 

Für alle, die (nicht nur) in dieser Disziplin motiviert sind, aber sich den Teilnahmebedingungen noch nicht gewachsen fühlen, bietet sich das Jugendkursprogramm der JDAV an. Es ist zwischen Sektionsangeboten und dem Programm des Leistungsbergsteigens anzusiedeln und somit eine optimale Zwischenstufe!

 

Alpines Nachwuchs- und Förderkonzept des DAV

Ein Überblick.

Mehr erfahren
Der DAV bietet im Bereich Expeditions- und Leistungsbergsteigen verschiedene Unterstützungskonzepte zur Nachwuchs- und Expeditionsförderung an. Ein Überblick.