logo-dav-116x55px

Deutsche Paraclimber rocken die Insel - Paraclimbing Cup Edinburgh 2017

Mehr erfahren
Am vergangenen Wochenende trafen sich die weltbesten Paraclimber zum Weltcup in Edinburghs außergewöhmlichem EICA-Kletterzentrum. Die in einen Steinbruch integrierte Halle mit riesigen Dimensionen bot einen spektakulären Rahmen für den zweiten Paraclimbing-Weltcup der Saison. Dem deutschen Team gelang es, an die bisherigen Saisonleistungen anzuknüpfen und wieder mehrere Medaillen zu holen. In den technisch anspruchsvollen Routen konnten die deutschen Starter mit kreativen Lösungen die Zuschauer begeistern. Günther Grausam (AL2) meisterte die oberen Crux der zweiten Qualifikationsroute, die manchem Favoriten zum Verhängnis wurde, auf spektakuläre Weise mit einem Kreuzzug aus dem Stütz und erreichte einen guten 9. Platz. Michael Füchsle (RP2) kämpfte sich nach Schwierigkeiten in der ersten Quali mit einer starken Vorstellung in der zweiten Route noch einmal nach vorne auf den 5. Platz. 

Paraclimbing - Wettkampfklettern mit Handicap

Mehr erfahren
„Auch Menschen mit Behinderung können Klettern!“ So prägnant erklärt Sebastian Depke (Sektion Koblenz) den Begriff Paraclimbing. Sei es auf Breitensportveranstaltungen, wie dem „Tag des Paraclimbing“ im DAV Kletterzentrum in Berlin vergangenen März, oder Anfragen zu Wettkampfteilnahmen, der DAV verzeichnet eine wachsende Nachfrage zum Thema Klettern mit Handicap. Schon 2011 nahmen DAV Athleten an den ersten internationalen Paraclimbing Wettkämpfen teil. Seit 2015 gibt es mit Christoph Reichert jetzt einen Trainer und damit auch Ansprechpartner für alle wettkampforientierten Kletterer. Erste große Erfolge haben sich auch schon eingestellt. So holte Korbinian Franck bei der letztjährigen WM in Paris Gold in der Klasse RP1 vor seinem Teamkollegen Nils Helsper. Und auch in der aktuellen Saison läuft es bestens für das deutsche Team. Beim ersten Paraclimbing Cup des Jahres in Imst gab es mit Kevin Bartke (Nürnberg), Nils Helsper (Pfaffenhofen-Asch) und Andreas Band (Plauen-Vogtland) gleich drei erste Plätze für das DAV Team, beim zweiten Cup in Briancon waren es ebenfalls zwei erste Plätze. 

Goldmedallien für deutsche Paraclimber

Paraclimbing Cup Briancon 2017

Mehr erfahren
Briançon , Frankreich Beim Paraclimbing-Weltcup in Briançon am 26.07.2017 erreichte das deutsche Paraclimbing-Team wieder mehrere Podest Plätze. Trotz neuer starker Konkurrenz in der neurologischen Klasse RP-1 konnte der Weltmeisterschaftszweite vom Vorjahr, Nils Helsper, im Finale knapp den starken israelischen Starter Mor Michael Sapir auf den zweiten Platz verweisen. Weltmeister Korbinian Franck landete nach starkem Fight in den selektiven und teilweise sehr tritt arm geschraubten Routen auf Rang 4. Michael Füchsle bestätigte seine heuer schon mehrfach gezeigten guten Leistungen in der RP-2 und erreichte mit Bronze seinen zweiten internationalen Podest Platz in 2017. 

Den deutschen Paraclimbern gelingt ein Tripple in Imst!

Mehr erfahren
Beim ersten Paraclimbing Weltcup des Jahres 2017 in Imst schaffen insgesamt 6 deutsche Athleten den Sprung aufs Treppchen. Der DAV verzeichnet in den letzten beiden Jahren eine deutlich steigende Nachfrage zu dem Thema Paraclimbing. Sei es auf Breitensportveranstaltungen, wie dem „Tag des Paraclimbing“ im DAV Kletterzentrum in Berlin vergangenen März, oder Anfragen zu Wettkampfteilnahmen und Interesse an der DAV Paraclimbing Nationalmannschaft, Klettern scheint auch Menschen mit Behinderung zu faszinieren. Am vergangenen Wochenende fand der erste internationale Wettkampf der Saison in Imst statt. Hier Eindrücke von Christoph Reichert, dem Trainer der deutschen Paraclimbing Nationalmannschaft von der Veranstaltung. 

Kletter-WM in Paris: Gute Bilanz für das Deutsche Team

IFSC Climbing & Paraclimbing World Championships 2016

Mehr erfahren
Fünf Tage lang kämpften die besten Kletterer der Welt in Paris um die Weltmeistertitel in den Disziplinen Lead, Bouldern und Speed. Das Team des Deutschen Alpenvereins erzielte vor allem in der Paraclimbing-Weltmeisterschaft sehr gute Platzierungen. Korbinian Franck und Nils Helsper räumten hier Gold und Silber ab. Aber auch David Firnenburg vom DAV Rheinland-Köln überzeugte mit sehr guter Leistung: In der Overall-Wertung erreichte er den dritten Platz.  

DAV Paraclimbing Team startet hoch motiviert in die Saison

Weltcup-Auftakt in Campitello di Fassa

Mehr erfahren
Dass der Klettersport wächst, sieht man nicht nur an den Olympia-Ambitionen und am Befüllungsgrad der Kletterhallen, sondern auch an der Tatsache, dass ein immer größerer Personenkreis diesen Sport ausübt. So findet auch das Wettkampfklettern für Menschen mit Handicap, das "Paraclimbing" immer mehr Zuspruch.

DAV Bio Tee "Warm ums Herz"

Jetzt im DAV-Shop

Mehr erfahren

Weitere Inhalte laden