logo-dav-116x55px

Was ist Bouldern?

Die Sportart als Wettkampf

Mehr erfahren
Bouldern bedeutet Klettern ohne Seil in Absprunghöhe – also einer Höhe, aus der noch ohne Verletzungsgefahr abgesprungen werden kann. Weichbodenmatten sollen bei einem eventuellen Sturz vor Verletzungen schützen. Das Bouldern ist eine eigene Disziplin des Sportkletterns und hat in den vergangenen Jahren eine rasante Entwicklung durchlaufen. Bei dieser Kletterdisziplin geht es darum, Probleme zu lösen, also Boulder richtig zu lesen. Im Wettkampf müssen komplexe Einzelzüge und komplizierte Bewegungsabläufe in einer vorgegeben Zeit bewältigt werden: Ziel ist es, den Topgriff, also den obersten Griff, mindestens drei Sekunden lang stabil zu halten. Beim Bouldern ist vor allem Maximalkraft gefragt. Diejenigen Kletterinnen und Kletterer, die an der Weltspitze dabei sein wollen, brauchen darüber hinaus ein hohes Maß an Athletik, eine sehr gute Beweglichkeit und ein ausgeprägtes Koordinationsvermögen. Akrobatische Bewegungsabläufe, Sprünge oder ungewöhnliche Körperpositionen gehören mittlerweile zum abgefragten Repertoire bei den Wettkämpfen. Durch seine spektakulären Bewegungen, viel Action in kurzer Zeit sowie dem zuschauerfreundlichen Modus hat das Wettkampfbouldern in den vergangenen Jahren zunehmend an Anziehungskraft gewonnen. Zu dem diesjährigen Boulderweltcup in München, bei dem der deutsche Starter Jan Hojer Bronze gewann, kamen mehr als 5000 Besucherinnen und Besucher. 

München – Klettertipps & mehr

Mehr erfahren
Der Boulderweltcup in München ist jedes Jahr ein Highlight in der Weltcupserie. Top-Athleten aus aller Welt, sowie weit über 12.000 Zuschauer werden im Münchner Olympiastadion erwartet. Aber nicht nur für Weltklasse-Athleten ist München ein beliebtes Ziel, auch Freizeit- und Hobbysportler finden hier jede Menge Betätigungsmöglichkeiten. Kletterer können sowohl in der Stadt, als auch im Münchner Umland ein breites Angebot an Kletterhallen und Klettergärten, sowie viele weitere Möglichkeiten zum Sporteln und aktiv Sein nutzen. 

Info München

Mehr erfahren
Was kann man rund um den Boulderweltcup sonst noch in München unternehmen? Hier gibt es ein paar Tipps zu Sehenswürdigkeiten und für alle, die selbst Hand an Fels oder Kunstwand anlegen wollen.  München ist nicht nur wegen des Oktoberfestes eine der beliebtesten touristischen Destinationen Deutschlands. Die Bayernmetropole wartet mit zahlreichen touristischen Attraktionen auf und punktet vor allem auch durch ihre Nähe zu den Alpen und den bayerischen Seen. Alle Informationen über die Freizeitmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten der Stadt (und dies in mehreren Sprachen) finden sich hier. Wer ein paar Tage Zeit mitbringt und sich in München und Umgebung ein touristisches Rahmenprogramm zusammenstellen will, kann sich hier seine Wunschziele herauspicken. 

Notruf und Rettung in den Alpen

Alle wichtigen Rufnummern

Mehr erfahren
Wer in den Bergen unterwegs ist, sollte wissen, welche Nummer man in Notsituationen und bei Unfällen wählt. Wir bieten hier eine Übersicht der europäischen Rettungsdienste. Europaweiter Notruf: 112   Unter der Nummer 112 können Menschen in Notsituationen in allen EU-Mitgliedsstaaten gebührenfrei anrufen, um die Notrufzentralen der Rettungsdienste, Feuerwehr oder Polizei zu erreichen. Auch alle Bergsportler*innen wählen unterwegs diese Nummer. Zusätzlich zur 112 gibt es in verschiedenen Ländern und Regionen spezielle Bergrettungs-Notrufnummern. Damit erreicht man die jeweilige Bergrettung direkt und nicht über allgemeine Rettungsleitstellen.   Deutschland: Einheitlicher Notruf: 112 Bergwacht Österreich: Alpin-Notruf Bergrettungsdienst Österreich aus dem Inland: 140 Aus dem Ausland mit Vorwahl 0043-512 z.B. für Innsbruck Italien und Südtirol: Einheitlicher Notruf: 112 Bergrettung CNSAS Bergrettung Südtirol Bayern, Österreich und Südtirol: Notruf-App SOS-EU-ALP Schweiz: Alpine Rettung Schweiz und Rettungsflugwacht Rega aus dem Inland: 1414 Aus dem Ausland: 0041-333-333 333 Sanitätsnotruf Erste Hilfe (bei medizinischen Notfällen): 144 Frankreich: Zentraler Notruf aus dem Inland: 15 Rettungsleitstelle Chamonix (PGHM) aus dem Ausland: 0033-450-53 16 89 Liechtenstein Bergrettung aus dem Inland: 117 Slowenien: Einheitlicher Notruf: 112 Bergrettung  

Weitere Inhalte laden