logo-dav-116x55px

Verbandsrat und Präsidium

Der Verbandsrat tagt dreimal jährlich. Zu seinen wichtigsten Aufgaben gehört es, Grundsatzfragen zu klären und Entscheidungen von verbandspolitischer Bedeutung zu treffen, lang- und mittelfristige Planungen zum Beschluss durch die Hauptversammlung vorzubereiten, die Hauptversammlung einzuberufen und deren Tagesordnung festzulegen.

 

Der Verbandsrat setzt sich gemäß § 15 der DAV-Satzung zusammen aus:

  • 11 Regionenvertretern/ Regionenvertreterinnen
  • 1 Vertreterin/Vertreter der Jugend (Mitglied der Bundesjugendleitung)
  • 7 Mitgliedern des Präsidiums
 

Regionenvertretung

Die Regionenvertreterinnen und -vertreter werden von den Sektionenverbänden, Sektionentagen oder Landesverbänden zur Wahl durch die Hauptversammlung vorgeschlagen. Die Aufteilung richtet sich nach folgendem Schlüssel:

  • Südbayerischer Sektionentag   3 Personen
  • Nordbayerischer Sektionenverband  2 Personen
  • Landesverband Baden-Württemberg    2 Personen
  • Sektionenverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland  1 Person
  • Landesverband Nordrhein-Westfalen  1 Person
  • Landesverband Nord  1 Person
  • Ostdeutscher Sektionenverband  1 Person

 

Regionenvertreterinnen und -vertreter

  • Norbert Grotz – Südbayerischer Sektionentag
  • Beppo Maltan – Südbayerischer Sektionentag
  • Günther Manstorfer – Südbayerischer Sektionentag
  • Barbara Eichler – Nordbayerischer Sektionentag
  • Jens Fröhlich – Nordbayerischer Sektionentag
  • Ralf Benz – Landesverband BaWü
  • Arnold Kaltwasser – Landesverband BaWü
  • Mark Seither – Sektionenverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland
  • Karl-Heinz Kubatschka – Landesverband Nordrhein-Westfalen
  • Barbara Ernst – Landesverband Nord
  • Ludwig Gedicke – Ostdeutscher Sektionenverband
 

Vertreterin der Jugend des DAV

Hanna Glaeser – Bundesjugendleiterin und Vorsitzende Jugendausschuss

 

Präsidium

Das Präsidium besteht aus

  • dem Präsidenten/der Präsidentin
  • 6 weiteren Vizepräsidentinnen/-präsidenten, darunter der Vertreter/die Vertreterin der Jugend des DAV
 

Das Präsidium ist das eigentliche Führungsorgan. Es versteht sich als Team, das gemeinsam Verantwortung trägt. Das Präsidium ist grundsätzlich für alle Aufgaben verantwortlich, die nicht ausdrücklich einem anderen Organ vorbehalten sind, insbesondere für die Umsetzung der Beschlüsse der Hauptversammlung und des Verbandsrates, der Vertretung des DAV e.V. gerichtlich und außergerichtlich nach außen sowie für die Steuerung der Arbeit der DAV-Bundesgeschäftsstelle.

 

Präsident: Josef Klenner, Sektion Beckum

 

Vizepräsidenten: 

  • Burgi Beste, Sektion Recklinghausen
  • Jürgen Epple, Sektion Tuttlingen
  • Manfred Sailer, Sektion Freiburg-Breisgau
  • Melanie Grimm, Sektion Osnabrück
  • Simon Keller, Sektion Oberer Neckar (Bundesjugendleiter)
  • Roland Stierle, Sektion Stuttgart
 

Weitere Details sind in der DAV-Satzung § 11 ff sowie § 15 ff geregelt.

 

Struktur des DAV

Mehr erfahren
Der Deutsche Alpenverein e.V. (DAV) besteht aus mehr als 350 rechtlich selbstständigen Vereinen, den Sektionen, und einer Stiftung. Gemeinsam bilden sie als Solidargemeinschaft den Bundesverband. Eine Mitgliedschaft im DAV ist nur über eine Mitgliedschaft in einer Sektion möglich. Der DAV verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke und ist gemeinnützig anerkannt. Der Vereinszweck ist der DAV-Satzung § 2 zu entnehmen.