dav-logo-freigestellt 120x57

03.06.2017
29.09.2017
Alpenüberqerung von Wien nach Nizza - Mitwandern erwünscht

"Whatsalp" - Dem Wandel der Alpen auf der Spur

Von Juni bis September 2017 durchquert eine Wandergruppe die Alpen von Ost nach West und dokumentiert den Wandel in den Regionen.


Wie verändern sich die Alpen durch die Eingriffe des Menschen und die Kräfte der Natur? Welchem Wandel unterliegen die Lebensbedingungen der Alpenbewohner? Welche Auswirkungen hat die Nutzung der alpinen Landschaften? Die Gruppe whatsalp hat sich zum Ziel gesetzt, den kulturellen, ökologischen und ökonomischen Wandel in den Alpenregionen sichtbar zu machen. Dieses soll auf einer 4-monatigen Wanderung von Wien nach Nizza geschehen. Ein Leitfaden für das Projekt ist die Alpenkonvention, ein internationales Abkommen zwischen den Alpenländern und der EU für eine nachhaltige Entwicklung der Alpen.. Entlang der Route finden mehrere Veranstaltungen zu aktuellen Themen statt. Auch zahlreiche Treffen mit den Menschen vor Ort sind geplant. Unterstützt werden die Wanderer durch das Projekt "whatsalp-youth", bei dem sich Jugendliche aus allen Alpenländern beteiligen.

 

Die Tour verläuft weitgehend auf der Route, auf welcher die "TransALPedes-Gruppe" vor 25 Jahren mit einem ähnlichen Vorhaben gewandert ist. Die neuen Ergebnisse können dann mit denen aus dem Jahr 1992 verglichen werden. 

Partner des Projekts sind CIPRA International und die Alpeninitiative.

 

Mehr unter www.whatsalp.org

 

Mitwandern erwünscht

Wer auf der whatsalp-Tour eine oder mehrere Etappen mitwandern möchte, kann sich unter whatsalp.org/de/mitwandern/ anmelden. Hier erhält man auch alle weiteren Informationen. Die einzelnen Etappen sind unter whatsalp.org/de/route/ aufgeführt.

 

Die komplette Route kann auf live.tractalis.com/2017/whatsalp verfolgt werden.