DAV-Logo-freigestellt

Erfolgreiche Erstbesteigungen im Maedan-Gebiet/Karakorum durch Nettekoven und Team

Mehr erfahren

Der erfahrene Expeditionsbergsteiger aus dem Rheinland, Christof Nettekoven, ist dieses Jahr erneut nach Pakistan auf Expedition gewesen. Mit seinem 5-köpfigen Expeditionsteam brach Nettekoven mit Harry Kirschenhofer, Philipp Moser, Chris Romeike und Matthias Bohe ins Central Karakorum nach Baltistan auf. Die atemberauende Hochgebirgslandschaft des Karakorum bietet für Nettekoven wiederholt eine Vielzahl an Möglichkeiten, unberührte Täler und unbestiegene Berge zu erforschen. 

DAV Nachwuchscamp Alpinklettern 2016 in Arco

Mehr erfahren

Vor gut 1,5 Jahren haben wir mit dem ersten Trainingscamp im Leistungsbergsteigen den Startschuss gegeben für eine neue Art der Nachwuchsförderung in diesem Bereich. Die große Nachfrage von starken und motivierten Alpinisten/innen bestätigt uns darin, an diesem Konzept festzuhalten und es weiter auszubauen. Und so wollen wir auch 2016 wieder interessierten Nachwuchsalpinisten die Möglichkeit geben, sich in bestimmten Themenbereichen im Leistungsbergsteigen aus- und fortbilden zu lassen. 

Neutour an Schwarzer Wand durch Martin Feistl

Mehr erfahren

Martin Feistl steigt weiter durch. So konnte er kürzlich an der Schwarzen Wand im Höllental eine neue Route einrichten, an der er bereits seit 2015 gemeinsam mit Steffi Feistl und Andi Irler getüftelt hat. Für Martin Feistl war direkt klar, dass die Namensgebung der Route dem kürzlich verunglückten Teamkollegen aus dem DAV Expeditionskader der Männer, Lorenz Gahse, gewidmet werden sollte. So trägt die Route mit einer Kletterlänge von 380 m / 13 Seillängen im Höllental den Namen "LoGa - Für immer bei uns". 

Fünf Wochen feinste Höhenkletterei im Pamir Gebirge in Sicht

Mehr erfahren

Wieder sind 2,5 Jahre Expeditionsausbildung vergangen. Der zweite reine Damen-Kader im Rahmen der Expeditionsförderung des Alpenvereins tritt in wenigen Tagen die fünfwöchige Reise ins Pamir-Gebirge an, um sich dort in verschiedenen Erstbegehungen und Erstbesteigungen zu versuchen.        

Esther Baum gelingt in Expeditionsvorbereitung Matterhornüberschreitung

Mehr erfahren

In nur wenigen Tagen brechen die sechs Nachwuchsalpinistinnen des DAV Expeditionskader der Damen zu ihrer Abschlussexpedition auf. Die Kader-Teilnehmerin Esther Baum hat im Zuge ihrer Vorbereitung eine Matterhornüberschreitung auf ihre Liste gesetzt und diese gemeinsam mit Simone Maurer als Frauen-Seilschaft erfolgreich realisieren können. Als eine Herausforderung der anderen Art beschreibt sie das Erlebnis, einen der großen Magnetgipfel der Alpen mit mehreren Dutzend Bergbegeisterten zu besteigen. Jetzt kann die Expedition kommen! 

DAV trauert um Expedkader-Mitglied

Lorenz Gahse stirbt beim Klettern an der Zugspitze

Mehr erfahren

Am 26. August ist Lorenz Gahse, ein Mitglied des DAV-Expeditionskaders, tödlich verunglückt. Der 17-jährige Nachwuchsbergsteiger kam an der über 1000 Meter hohen Westwand des Schneefernerkopfes im Zugspitzmassiv ums Leben. Er stürzte aus ungeklärter Ursache im unteren Bereich der Wand rund 10 Meter tief auf ein Band. Der Unfall ereignete sich in der 3. Seillänge der Route „Via Corona“. In dieser Passage ist die Schwierigkeit mit dem fünften Grad angegeben, maximal weist die Route den oberen sechsten Schwierigkeitsgrad auf. „Wir waren sehr schockiert, als wir die Todesnachricht erhielten“, sagte Dr. Wolfgang Wabel vom Deutschen Alpenverein. „Unsere tiefe Anteilnahme gilt der Familie und den Freundinnen und Freunden des Verstorbenen.“   Der DAV-Expeditionkader ist ein Förderprogramm des Deutschen Alpenvereins. Innerhalb von drei Jahren lernen junge Nachwuchsbergsteigerinnen und –Bergsteiger in regelmäßigen Trainings-Maßnahmen alles Wichtige für große alpinistische Unternehmungen. Den aktuellen Herren-Expeditionskader gibt es erst seit wenigen Wochen, den Damen-Kader gibt es seit letztem Jahr. Informationen zum Exped-Kader gibt es unter alpenverein.de/Bergsport/Expeditionen/Expeditions-Kader-Teams/     

Vom Flow am Berg - Martin Feistl kam in den Genuss

Mehr erfahren

Im Juni wurde nach dem traditionellen Sichtungscamp in Chamonix der neue Expedkader der Männer zusammengestellt. Mit dabei: Martin Feistl. Für ihn entpuppte sich dieser Sommer als alpines Erfolgsmärchen. Gelungene Teilnahme am DAV-Sichtungscamp, dann gleich im Juli zwei beeindruckende Onsight-Begehungen („Locker vom Hocker“/Schüsselkarspitze und „Heisse Nummer“/Oberreintalturm) und nur wenige Tage drauf eine Erstbegehung am Öfelekopf/Wettersteingebirge. 

Franzi Wiele nahm am BMC-Treffen 2016 für Frauen in Wales teil

Mehr erfahren

Gerade erst aus den USA Yosemite zurück gekommen, ging’s für mich gleich weiter zum The Pinnacle Club /BMC Internationalen Women´s Climbing Meeting 2016 in Llanberis Pass, Wales.   Schnell alle Sachen rausschmeißen, waschen und wieder neu einpacken. Was darf auf keinen fehlen, wenn man zum Klettern nach Wales fährt? Keynut/ Keil-Entferner! Dann ein Haufen Keile dazu, Regenjacke, Sonnencreme - und natürlich eine gute Moral. Und los geht’s.   

Des Kaisers neue Kleider

Mehr erfahren

Endlich sitzt die Profi-Kleidung! Die sechs neuen Teilnehmer des Männer-Kaders 2018 konnten vor wenigen Tagen Ihre neue Ausrüstung auswählen. Unser Partner für beide Expeditionsteams, Mountain Equipment, lud die Nachwuchsalpinisten ins "ME-Basislager" nach Eurasburg zum Einkleiden ein.       

Der Weg für den neuen DAV Expedkader der Herren 2018 ist frei

Mehr erfahren

Am 13.07.2016 wurde der neue Expeditionskader der Herren auf dem mittlerweile traditionellen "Gipfeltreffen" des DAV auf der OutDoor-Messe in Friedrichshafen vorgestellt.   Nach dem erfolgreichen Sichtungscamp im Juni in Chamonix wurden von 15 Bewerbern 6 Teilnehmer ausgewählt, die in den kommenden 2,5 Jahren gemeinsam an diversen Trainingscamps teilnehmen werden. 

Unser Sommerprodukt 2016

Neues vom DAV Expeditionskader der Damen

Mehr erfahren

Endlich ist er angekommen, der Sommer! Wir stellen Euch rechtzeitig zum offiziellen Sommerbeginn unser Lieblingsprodukt für die warme Klettersaison vor. Lest doch mal rein!

Mit dieser Hose hat es Mountain Equipement geschafft, eine ultraleichte UND sehr robuste Hose auf den Markt zu bringen. Dank ihres Elastananteils bleibt auch die Beweglichkeit beim Klettern garantiert, das Exolite-Material ist zusätzlich windabweisend und wenn es doch mal regnet, ist die Hose obendrein super schnell trocken. 

Rauf und runter - Höhenmedizin, Berg- und Gratrettung

Neues vom DAV Expeditionskader 2016 der Damen

Mehr erfahren

Anfang Juni fand am Wilden Kaiser und der Kampenwand das letzte Trainingscamp des Damen Expeditionskaders 2016 statt. Geübt wurden in Theorie und Praxis: Höhenmedizin, Berg- und Gratrettung.  

Das Förderprogramm "Expeditionskader" des Deutschen Alpenvereins umfasst ein vielfältiges Angebot an Trainingscamps und Seminaren. Den letzten Schliff erhielt der aktuelle Damenkader auf dem Seminar zur Höhenmedizin, Berg- und Gratrettung mit der Expeditionsärztin Steffi Graßl, die das Team gemeinsam mit der Cheftrainerin Dörte Pietron nach Tadschikistan begleiten wird.   

Ex-Expedkader-Mitglieder in "Bergauf-Bergab"

TV-Doku: Bergführer werden

Mehr erfahren

Das "Bergauf-Bergab"-Team des Bayerischen Rundfunks begleitete zwei ehemalige DAV-Expedkader-Mitglieder auf ihrem Weg zum Bergführer. Jetzt Teil 1 in der Mediathek anschauen!

Mit dem Lawinencamp der Expedition nähergerückt

DAV Expeditionskader 2016 der Damen

Mehr erfahren

Dieses Jahr startet das DAV Expeditionsteam 2016 der Frauen auf Abschluss-Expedition. Bis zum Herbst finden die letzten Ausbildungsblöcke statt, um das Förderprogramm abzuschließen. Gerade endete das Lawinencamp.

Das Team des Expeditionskaders der Damen schreitet in großen Schritten auf das Abschluss-Highlight der dreijährigen Ausbildung im Expeditionsbergsteigen zu. Nur wenige Ausbildungsblöcke gibt es 2016 noch zu absolvieren, um im Herbst gut geschult zur DAV geförderten Expedition aufzubrechen. Einer davon ist das Lawinencamp, das mittlerweile bereits traditionell vom Lawinenexperten Chris Semmel durchgeführt wird. Dieses fand in der letzten Februarwoche auf der Franz-Senn-Hütte statt. Teilnehmerin Veronika Krieger berichtet.     

Zweites Nachwuchscamp Winterbergsteigen im Allgäu

DAV Nachwuchscamps 2016

Mehr erfahren

Vom 14. bis 24.02.2016 fand in Bad Hindelang und Umgebung das zweite Trainingscamp Winterbergsteigen für den Nachwuchs statt. Vier junge Männer und vier junge Frauen nahmen daran teil.

Der Winter zeigte sich bisher zwar nur sporadisch in den deutschen Alpen, dennoch gelang es der 10-köpfigen Trainingsgruppe, acht gelungene Tage in Bad Hindelang zu verbringen. Vom 14.-24.02.16 fand dort zum zweiten Mal ein DAV Nachwuchscamp Winterbergsteigen statt. Vier junge Männer und Frauen nahmen daran Teil, um ihr alpines Können in Eis und Schnee weiter auszubauen. 

Nachwuchscamp Winterbergsteigen - bewerbt Euch jetzt!

DAV Nachwuchscamps 2016

Mehr erfahren

Vom 5. bis 12. Februar 2016 findet das zweite Nachwuchstrainingscamp "Winterbergsteigen" im Allgäu statt. Teilnehmen können DAV-Mitglieder im Alter von 14-24 Jahren. Es sind noch Plätze frei!

Vor knapp 1,5 Jahren haben wir mit dem ersten Trainingscamp im Leistungsbergsteigen den Startschuss gegeben für eine neue Art der Nachwuchsförderung in diesem Bereich. Die große Nachfrage von starken und motivierten Alpinisten/innen bestätigt uns darin, an diesem Konzept festzuhalten und es weiter auszubauen.   Und so wollen wir auch 2016 wieder interessierten Nachwuchsalpinisten die Möglichkeit geben, sich in bestimmten Themenbereichen im Leistungsbergsteigen aus- und fortbilden zu lassen. Neben einer Verbesserung des persönlichen Könnens stellen die Trainingscamps eine gute Vorbereitung dar, um sich später einmal für die DAV Expedkader zu bewerben. 

Ein altes Sportmodell für einen neuen Alpinismus

Die europäischen Expeditionskader

Mehr erfahren

Der DAV Expeditionskader hat seit einigen Jahren "Nachbarn". Wir haben zu einem Gruppeninterview eingeladen, um mehr über die europäischen Programme zu erfahren. 

Die sogenannte „Kaderschmiede“ gehört seit 100 Jahren zum Leistungssport dazu. Das Bergsteigen hingegen erst seit wenigen Jahren. Schlagwörter wie Leistung, Vergleichbarkeit, Training oder Teambuilding finden zunehmend Raum im Alpinismus, der sich traditionell als ein „Mehr-als-Sport“ versteht. In den 80er Jahren trifft im Deutschen Alpenverein die traditionsreiche Organisationskultur erstmals auf eine Wettkampfkultur in der Vertikalen. Heute ist das Wettkampfklettern fester Bestandteil im DAV und international etabliert. Mit dem Beitritt des DAV zum Deutschen Olympischen Sportbund e. V. Anfang der 90er Jahre hielt der Leistungssport im Alpenverein Einzug. Es kam zu einer zunehmenden Ausdifferenzierung von Breiten- und Leistungsbergsport, was als Folge nicht nur zu Veränderungen im Sportklettern, sondern auch im klassichen Alpinbergsteigen führte. 

DAV Panorama - als App!

Für Tablet & Smartphone

Mehr erfahren

Ausstellung: Standpunkt. Jürgen Winkler 1951 - 2016

Jetzt im Alpinen Museum!

Mehr erfahren


Weitere Inhalte laden