dav-logo-freigestellt 120x57

Damen-Expeditionskader: Teilnehmerinnen gesucht

Sichtungscamp im Juni - jetzt bewerben!

Mehr erfahren

Der Deutsche Alpenverein e. V. hat im Rahmen seines Förderprogramms "Expeditionskader" im Bereich Leistungsbergsteigen vor sechs Jahren zum ersten Mal einen eigenen Frauenkader ins Leben gerufen. Zwei Durchgänge gab es bereits, der dritte Kader soll in diesem Jahr zusammenkommen.   Wie immer verläuft die Auswahl der Teilnehmer über eine Sichtung. Die Ausschreibung dazu findet Ihr im Folgenden: 

Step by step mit dem DAV - von der Kletterhalle an die Eiger Nordwand

Mehr erfahren

Finn Koch begann mit dem Klettern in den Kletterhallen von Tübingen und Reutlingen bevor er sich zuerst für die Nachwuchscamps des DAV bewarb, danach 2016 für den Expeditionskader der Herren. Er berichtet im folgenden über seine Erfahrungen mit den Förderprogrammen des DAV:   "09.12.2016. Um 15:00 Uhr erreichen wir den Gipfel. Fritz und ich fallen uns in die Arme. Hinter uns liegen knapp 2000 Höhenmeter und 9 Stunden anspruchsvolle Kletterei durch die wohl bekannteste Wand der Alpen. Die Eiger Nordwand.   Es ist nicht nur die Freude über den Erfolg diese Tour gemeistert zu haben – nein, uns verbindet mehr. 

Tadschikistan - Abschlussexpedition der Kader-Frauen

Mehr erfahren

Viel Spaß, kulinarische Höhen und Tiefen und jede Menge tolle Touren erlebten die Mädels vom DAV-Expedkader im Pamir. Hier erzählen sie von ihren vier schönen Erstbesteigungen im Ghunt-Tal im Süden von Tadschikistan.   Ende August stehen wir mit einen Berg von Taschen am Münchener Flughafen. Fast werden uns beim Check-In die Kocher abgenommen, nach ein bisschen Diskussion kommen sie aber Gott sei Dank doch mit. Schnell zum Flugzeug, und schon heben wir ab. 

Nachwuchscamp Winterbergsteigen

Vom 26.2. bis 4.3.2017 - Jetzt anmelden!

Mehr erfahren

Von 26. Februar bis 04. März 2017 findet bereits zum dritten Mal das DAV-Trainingscamp zum Thema „Winterbergsteigen“ im Allgäu statt. Ziel ist es, mit den Teilnehmern gemeinsam die unterschiedlichen Aspekte des Winterbergsteigens zu erlernen und durchzuführen und dabei je nach Könnensstand erweiterte Technik- und Taktikinhalte auszubilden sowie Rückmeldung über die persönliche Leistungsfähigkeit zu geben.   Mögliche Tourenziele im Rahmen des Camps sind Mixedrouten in den Nordwänden von Rubihorn, Aggenstein oder den Geierköpfen, ebenso wie klassisches Wasserfallklettern oder winterliche Gratüberschreitungen.   

Unser Produkt-Tipp für den Winter 16/17

Mehr erfahren

Steiles Eis, Firnflanken oder Mixedklettern? Das Edelrid Beast, ist für jeden Einsatzzweck zu haben! Durch die dreidimensionale Formgebung ist es sehr leicht und extrem formstabil.   Die bissigen Frontzacken aus hochwertigem Stahl lassen Dich selbst im steilsten Eis nicht im Stich.   

Herbst-Nachwuchscamp in Arco

Mehr erfahren

Zum zweiten Mal fand das Trainingscamp für Nachuchskletterer zum Thema Alpinklettern in Arco statt.   Vom 10. bis 16. Oktober 2016 trafen sich sechs junge Kletterer mit dem Bergführer Fritz Miller zum Klettern rund um Arco. 

Los geht's - Der neue DAV Expedkader der Herren endlich am Zug

Mehr erfahren

Die Mädels waren auf Expedition, wir Jungs starteten mit unserer ersten Maßnahme im neuen Kaderturnus. Besser konnte es eigentlich nicht sein.   Doch, es könnte viel besser sein! Normalerweise hätten wir unseren ersten Abend auf einer Berghütte oder im Biwak verbracht. Wir verbringen unseren ersten Abend auf der Trauerfeier für Lorenz. Drei Worte setzen sich durch: Scheiße, Scheiße und nochmal Scheiße. 

Tadschikistan: Damen-Expediton erfolgreich im Pamir

Der erste Bericht

Mehr erfahren

Gipfelsammeln im Land des ewigen Sonnenscheins: Der DAV-Expeditionskader der Damen ist zurück von einer erfolgreichen Expedition im Pamir, Tadschikistan. Sämtliche Ziele des 8-köpfigen Teams wurden erreicht: Alle Teilnehmerinnen sind heil zurückgekommen, Freundschaften wurden nicht ruiniert und wir konnten ein paar richtig gute Erstbesteigungen machen, sowohl im Fels als auch im Eis.

Erfolgreiche Expedition von Wolf & Isensee im Tsaranova Tal/Madagaskar

Mehr erfahren

  Ungefähr zweimal im Jahr haben wir "Hochsaison" für Expeditionsberichte von aktuell geförderten deutschen Expeditionen erfahrener Bergsteiger und Kletterer in weltweite Bergregionen. Nach der Berichterstattung von Christof Nettekovens Expedition in Paktistan folgt nun die Zusammenfassung der Expedition von Tobias Wolf und Stefan Isensee nach Madagaskar. Sie gehören zu Deutschlands Spitzenkletterer im Big Wall-Bereich und konnten bereits mehrfach mit beeindruckenden Expeditionserfolgen aus verschiedenen Berggebieten der Welt zurückkehren.     

Erfolgreiche Erstbesteigungen im Maedan-Gebiet/Karakorum durch Nettekoven und Team

Mehr erfahren

Der erfahrene Expeditionsbergsteiger aus dem Rheinland, Christof Nettekoven, ist dieses Jahr erneut nach Pakistan auf Expedition gewesen. Mit seinem 5-köpfigen Expeditionsteam brach Nettekoven mit Harry Kirschenhofer, Philipp Moser, Chris Romeike und Matthias Bohe ins Central Karakorum nach Baltistan auf. Die atemberauende Hochgebirgslandschaft des Karakorum bietet für Nettekoven wiederholt eine Vielzahl an Möglichkeiten, unberührte Täler und unbestiegene Berge zu erforschen. 

DAV Nachwuchscamp Alpinklettern 2016 in Arco

Mehr erfahren

Vor gut 1,5 Jahren haben wir mit dem ersten Trainingscamp im Leistungsbergsteigen den Startschuss gegeben für eine neue Art der Nachwuchsförderung in diesem Bereich. Die große Nachfrage von starken und motivierten Alpinisten/innen bestätigt uns darin, an diesem Konzept festzuhalten und es weiter auszubauen. Und so wollen wir auch 2016 wieder interessierten Nachwuchsalpinisten die Möglichkeit geben, sich in bestimmten Themenbereichen im Leistungsbergsteigen aus- und fortbilden zu lassen. 

Neutour an Schwarzer Wand durch Martin Feistl

Mehr erfahren

Martin Feistl steigt weiter durch. So konnte er kürzlich an der Schwarzen Wand im Höllental eine neue Route einrichten, an der er bereits seit 2015 gemeinsam mit Steffi Feistl und Andi Irler getüftelt hat. Für Martin Feistl war direkt klar, dass die Namensgebung der Route dem kürzlich verunglückten Teamkollegen aus dem DAV Expeditionskader der Männer, Lorenz Gahse, gewidmet werden sollte. So trägt die Route mit einer Kletterlänge von 380 m / 13 Seillängen im Höllental den Namen "LoGa - Für immer bei uns". 

Fünf Wochen feinste Höhenkletterei im Pamir Gebirge in Sicht

Mehr erfahren

Wieder sind 2,5 Jahre Expeditionsausbildung vergangen. Der zweite reine Damen-Kader im Rahmen der Expeditionsförderung des Alpenvereins tritt in wenigen Tagen die fünfwöchige Reise ins Pamir-Gebirge an, um sich dort in verschiedenen Erstbegehungen und Erstbesteigungen zu versuchen.        

Esther Baum gelingt in Expeditionsvorbereitung Matterhornüberschreitung

Mehr erfahren

In nur wenigen Tagen brechen die sechs Nachwuchsalpinistinnen des DAV Expeditionskader der Damen zu ihrer Abschlussexpedition auf. Die Kader-Teilnehmerin Esther Baum hat im Zuge ihrer Vorbereitung eine Matterhornüberschreitung auf ihre Liste gesetzt und diese gemeinsam mit Simone Maurer als Frauen-Seilschaft erfolgreich realisieren können. Als eine Herausforderung der anderen Art beschreibt sie das Erlebnis, einen der großen Magnetgipfel der Alpen mit mehreren Dutzend Bergbegeisterten zu besteigen. Jetzt kann die Expedition kommen! 

DAV trauert um Expedkader-Mitglied

Lorenz Gahse stirbt beim Klettern an der Zugspitze

Mehr erfahren

Am 26. August ist Lorenz Gahse, ein Mitglied des DAV-Expeditionskaders, tödlich verunglückt. Der 17-jährige Nachwuchsbergsteiger kam an der über 1000 Meter hohen Westwand des Schneefernerkopfes im Zugspitzmassiv ums Leben. Er stürzte aus ungeklärter Ursache im unteren Bereich der Wand rund 10 Meter tief auf ein Band. Der Unfall ereignete sich in der 3. Seillänge der Route „Via Corona“. In dieser Passage ist die Schwierigkeit mit dem fünften Grad angegeben, maximal weist die Route den oberen sechsten Schwierigkeitsgrad auf. „Wir waren sehr schockiert, als wir die Todesnachricht erhielten“, sagte Dr. Wolfgang Wabel vom Deutschen Alpenverein. „Unsere tiefe Anteilnahme gilt der Familie und den Freundinnen und Freunden des Verstorbenen.“   Der DAV-Expeditionkader ist ein Förderprogramm des Deutschen Alpenvereins. Innerhalb von drei Jahren lernen junge Nachwuchsbergsteigerinnen und –Bergsteiger in regelmäßigen Trainings-Maßnahmen alles Wichtige für große alpinistische Unternehmungen. Den aktuellen Herren-Expeditionskader gibt es erst seit wenigen Wochen, den Damen-Kader gibt es seit letztem Jahr. Informationen zum Exped-Kader gibt es unter alpenverein.de/Bergsport/Expeditionen/Expeditions-Kader-Teams/     

Vom Flow am Berg - Martin Feistl kam in den Genuss

Mehr erfahren

Im Juni wurde nach dem traditionellen Sichtungscamp in Chamonix der neue Expedkader der Männer zusammengestellt. Mit dabei: Martin Feistl. Für ihn entpuppte sich dieser Sommer als alpines Erfolgsmärchen. Gelungene Teilnahme am DAV-Sichtungscamp, dann gleich im Juli zwei beeindruckende Onsight-Begehungen („Locker vom Hocker“/Schüsselkarspitze und „Heisse Nummer“/Oberreintalturm) und nur wenige Tage drauf eine Erstbegehung am Öfelekopf/Wettersteingebirge. 

Jetzt Hüttentests lesen!

Planen Sie Ihre nächsten Touren...

Mehr erfahren

Weitere Inhalte laden