Info

Wege

Orientierung auf Bergwegen

Schilder

Für die Orientierung der Wanderer auf den Bergwegen hat der DAV mit dem OeAV gemeinsam das AV-Bergwegekonzept entwickelt. 

Wie bei der Skipisteneinteilung werden für die Schwierigkeitsklassifizierung von Wegen die Farben blau für einfach, rot für mittelschwer und schwarz für schwierig verwendet. Diese Farben finden Sie als Punkt auf den neuen gelben Wegweisern im Gebirge. Am unteren Rand des gelben Wegweisers steht immer der Name des Wegehalters, häufig einer DAV-Sektion. 

Die Zwischenmarkierungen auf Bäumen, Felsen usw. sind in der Regel rot-weiß-rot, unabhängig von der Schwierigkeit des Bergweges.

 

Die DAV Wegekategorien:

 

Bergwege Kategorisierung

Blauer Punkt - einfach

Einfache Bergwege sind überwiegend schmal, können steil angelegt sein und weisen keine absturzgefährlichen Passagen auf.

 

Roter Punkt - mittelschwer

Mittelschwere Bergwege sind überwiegend schmal, oft steil angelegt und können absturzgefährliche Passagen aufweisen. Es können zudem kurze versicherte Passagen vorkommen.

 

Schwarzer Punkt - schwer

Schwere Bergwege sind schmal, oft steil angelegt und absturzgefährlich. Es kommen zudem gehäuft versicherte Gehpassagen und/oder einfache Kletterstellen vor, die den Gebrauch der Hände erfordern. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind unbedingt erforderlich. 

 

 
Auf vielen Wegweisern stehen Gehzeiten. Sie werden nach einer Formel gemäß DIN 33466 ermittelt. Als Faustregel gilt:

  • 300 m/Std. bergauf
  • oder 500 m/Std. bergab
  • zuzüglich 1/2 Std. je 4 km Horizontalentfernung.  

“Aber die Wanderer haben doch ein ganz unterschiedliches Gehtempo!“ werden Sie zu recht einwenden. Darum sollten Sie Ihre persönlichen Gehzeiten mit der Formel und auch mit den Angaben auf den Wegweisern abgleichen – und so Ihre persönliche Gehzeit ermitteln. Der automatische Gehzeitrechner und die Formel zur Berechnung Ihrer persönlichen Gehzeit erleichtern Ihnen die Tourenplanung. 
 

 
Der DAV bietet den Wanderern eine praktische BergwanderCard an. Sie bietet Hilfe bei der Selbsteinschätzung und damit bei der Tourenplanung. Achten Sie darauf, dass Sie sich bei der Planung immer nach dem schwächsten Mitglied Ihrer Wandergrupe richten!
 
 

 

 

 

 

DAV
Services

Bergwetter

schliessen

Hütten-Suche

schliessen
 
 

Tour der Woche

oeffnen
 

Broschüren

oeffnen
 
 
 
nach oben