News

2012-03-12 17:45:00

Bergpersönlichkeiten

35 Jahre auf der Neuen Heilbronner Hütte

Bei der Arbeit, Fredis Mutter Rosalinde
 
Rosalinde Immler ist seit 35 Jahren auf der Neuen Heilbronner Hütte und wird jetzt 90 - sie ist eine Institution – auch für die Sektion Heilbronn des Deutschen Alpenvereins. Sie ist die Seele der Heilbronner Hütte.
Seit 1977, für DAV-Verhältnisse ungewöhnliche 35 Jahre, bewirtschaften die Immlers auf 2320 Metern Höhe das fast 400 Kilometer vom Neckar entfernte höchst gelegene Heilbronner Haus im österreichischen Verwall-Gebiet. Rosalindes Sohn Fredi ist (zunächst sechs Jahre mit Bruder Ernst) Hüttenwirt; er wird Ende August 65. Tochter Sigrid hat nach einer Begegnung auf der Hütte der Liebe wegen nach Heilbronn geheiratet und kommt während der dreimonatigen Saison heim, um die Küche zu managen: „Die Familie zieht mich immer wieder hierher.“ 
Für Rosalinde Immler, die als Hebamme das halbe Montafon auf die Welt gebracht hat und heute noch lebhaft die Geschichte jedes einzelnen Kindes nacherzählen kann, ist das sommerliche Hüttendasein ein Lebenselixier. Aus ihrer Küchentisch-Ecke hat sie den Überblick. Sie wacht über die traditionelle Zubereitung der Speisen und streng auf Sauberkeit und Chic: „Zieht Eure Schürzen an.“ 
 
Dann schält sie weiter Möhren, schneidet Petersilie.
Sie verbreitet dieses Familiengefühl, das der Hütte ihre besondere Atmosphäre verleiht.
Viel hat Rosalinde Immler in 35 Jahren auf der Hütte erlebt: Umbauten, Erweiterungen, Neubauten wie die Peter-Käß-Selbstversorger-Hütte oder die Biokläranlage, Gipfelkreuzweihen, das 75-Jahre-Jubiläum 2003, den Totalumbau 2011. Lange hat sie ihn verdrängt. Aber am letzten Saison-Wochenende hat sie sich auf die Hütte fahren lassen, alles angeschaut und für gut befunden.

Wichtig sind ihr immer die Begegnungen mit Gästen, Bergfreunden und Heilbronnern. Weit über eine halbe Million Menschen hat bei den Immlers in 35 Jahren ein Lager gefunden. Fredi hat Angebote anderer Sektionen stets abgelehnt: „Wenn die Sektion es will, dass die Familie das weiter macht, dann sind die Immlers noch lange auf der Hütte.“ Und die Mutter ist nach seiner Hoffnung noch lange dabei.

 
 

DAV
Services

Bergwetter

schliessen

Hütten-Suche

schliessen
 
 

Broschüren

oeffnen
 
Magazin des DAV
schliessen
Ausgabe 4/2014
Bergtouren im Karwendel
Heimatliche Paradegipfel
Birkkarspitze-ts
Die Kalkberge im Karwendel sind schroff, wild, urtümlich. Und bieten Bergtouren mit Suchtpotenzial!
mehr
 
 
 
 
 
nach oben