logo-dav-116x55px

SKIMO Wettkampfdisziplinen

Definition der nationalen Skimo Wettkampfdisziplinen

Sprint

Ein kurzer, variierender Kurs mit Aufstieg, Abfahrt und einer Tragepassage. Sprint findet im Finalsystem mit Heats mit sechs Personen statt.
In allen Kategorien 80 Höhenmetern. 

 

Vertical

Ein durchgehender Aufstieg auf Ski. Es sollte keine Tragepassagen enthalten.
Kategorien SM / MM | SW / MW / JM | JW / CM / CW | Schüler
Höhenmeter je nach Kategorie 600 – 1200m | 500 – 1000m | 400 – 700m

 

Individual

Mit mindestens 3 Aufstiegen und Abfahrten. Der längste Aufstieg sollte nicht 50 Prozent des Gesamtaufstieges überschreiten. Ca. 85 Prozent der Höhenmeter müssen auf Ski bewältigt werden. Die Tragepassage sollte ca. fünf Prozent des Rennens ausmachen. Höchstens zehn Prozent sollten technische Abschnitte sein.

 

Kategorien SM / MM | SW / MW / JM | JW / CM / CW | Schüler
Höhenmeter je nach Kategorie 1100 – 1900m | 1100 – 1600m | 800 – 1200m

 

Relay

Wird bei Weltmeisterschaften (WM) und Europameisterschaften (EM) ausgetragen. WM und EM finden in Wechsel alle zwei Jahre statt.

 

Weitere Hinweise finden sie hier.

 

Zu den reinen Aufstiegs- und Abfahrtsleistungen kommen bei den Rennen auch technische Elemente wie Wechsel, Trage- oder Klettersteigpassagen hinzu. Bei einigen hochalpinen Rennen wird im Team angeseilt gefahren. Das Skimo Team Germany übt den Wechsel wie eine eigene Disziplin, damit sich die Handgriffe automatisieren und keine Zeit verloren geht