DAV-Logo-missingtype 853x320-ID83646-02aff1bc669e584b5fcd5ef39cd13a6f (1)

Skimo Weltcup in Flaine: Stefan Knopf knapp am Sprint-Podium vorbei

06.02.2021, 16:40 Uhr

Im zweiten Wettbewerb des ISMF Weltcup Wochenendes (5./6. Februar) im französischen Flaine wurde Stefan Knopf (DAV Berchtesgaden) in einem spannenden Finale Vierter. Eine am Morgen aufgezogene Wetterfront brachte Sand aus der Sahara mit, der sich als feine gelbe Schicht auf die verschneite Landschaft legte. Tatjana Paller (DAV Bad Tölz) kämpfte sich bei diesen schwierigen Bedingungen bis ins Viertelfinale und kam am Ende auf Platz 17.

Den Bericht zum Individual-Weltcup am Freitag mit dem sechsten Platz von Anton Palzer gibt es hier

 

Stefan Knopf erkämpft sich Platz 4 bei den Herren

Noch im Halbfinale lief für Stefan Knopf alles perfekt: Er überquerte als erster von sechs Läufern die Ziellinie. Im Finale packte dann aber Oriol Cardona Coll seine Stärken aus und ließ seinen Konkurrenten keine Chance. Der Spanier lief von Anfang an vornweg, gefolgt von vom Österreicher Daniel Zugg und dem Franzosen Thibault Anselmet. Die beiden kamen am Ende auf die Plätze zwei und drei. Stefan Knopf freute sich trotzdem über seinen vierten Platz: „Ich bin wirklich super zufrieden mit dem Rennen heute! Es war echt hart, vor allem mit dem gestrigen Wettkampf noch in den Knochen. Das hat man bei allen gemerkt. Die beiden vorne waren noch frisch, da sie gestern nicht am Start waren, und Thibualt spielt eh in einer anderen Liga. Von daher bin ich wirklich happy. Bei der WM im März in Andorra aber hoffe ich dann noch ein wenig weiter vorne zu sein!“

 

Alois Kunz (DAV Bergbund Rosenheim) kam bei den Herren am Ende auf Rang 50. Bei den U23 Herren erreichte Thomas Kletzenbauer (DAV Lenggries) Platz zwölf. David Sambale (DAV Immenstadt) verzichtete nach seinen muskulären Wadenproblemen beim gestrigen Rennen auf einen Start. Anton Palzer (DAV Berchtesgaden) ging ebenfalls nicht an den Start, da er sich auf das Individual-Rennen bei der Weltmeisterschaft konzentrieren möchte.

 

Tatjana Paller kommt auf Rang 17

Nach einem starken Qualifikationslauf und der neunbesten Zeit schaffte es Tatjana Paller (DAV Bad Tölz) in Flaine ins Viertelfinale. Dort traf sie auf fünf Französinnen und musste sich leider vier von ihnen geschlagen geben. Insgesamt belegte die 25-Jährige am Ende Rang 17 im von schwierigen Bedingungen geprägten Wettkampf.

 

U20: Pech für Finn Hösch, Sophia Weßling wird Zwölfte

Finn Hösch vom DAV Bergland München hatte leider schon in der Qualifikation Pech: Er verlor ein Fell und damit auch viel zu viel Zeit, um noch auf ein Weiterkommen hoffen zu dürfen. Am Ende wurde es nur Platz 34. Bundestrainer Dr. Thomas Bösl sieht den Fehler nicht unbedingt bei seinem Schützling. „Das war wirklich großes Pech. Wir müssen noch analysieren, ob es vielleicht an unserer heutigen Wachs-Strategie lag, dass das Fell runterging, oder ob es an etwas anderem lag. Finn hat es aber bereits abgehakt und ist schon wieder voll motiviert für die kommenden Wettkämpfe.“

Sophia Weßling kam in der Qualifikation der U20 Damen auf Rang zwölf. Das reichte leider nicht fürs Finale, in das die besten Sechs direkt einzogen, da in dieser Alterklasse nicht genügend Teilnehmerinnen für Zwischenrunden am Start waren. Bis zur Weltmeisterschaft bleibt für die Starterin vom DAV Lindau noch etwas Zeit, um an ein paar Punkten zu arbeiten und dann weiter vorne ein Wörtchen mitreden zu können.

 

Zufriedenes Fazit des Bundestrainers

„Alles in allem ziehe ich wirklich ein positives Fazit von diesem Wochenende. Bei dem ein oder anderen hatte ich mir vielleicht noch ein wenig mehr erhofft, und ein bisschen Pech hatten wir auch noch, aber die Leistungen von vor allem Stefan, Anton und Finn zeigen, dass die Form stimmt. Das ist mit Blick auf die Weltmeisterschaft erst einmal das Wichtigste. Jetzt geht es nach Hause zum Regenerieren. Einige werden am kommenden Wochenende wahrscheinlich noch bei der Österreichischen Meisterschaft im Pinzgau an den Start gehen und dann geht´s auch schon Richtung Martelltal zum nächsten Weltcup.“

 

Die Ergebnisse um Überblick

Die Ergebnisse in der Übersicht:

U20 Damen

1. Samantha Bertolina (ITA)
2. Caroline Ulrich (SUI)
3. Margot Ravinel (FRA)

12. Sophia Weßling (GER)

 

U23 Damen
1. Giulia Murada (ITA)
2. Marie Pollet-Villard (FRA)
3. Giorgia Felicetti (ITA)

 

Damen
1. Marianne Fatton (SUI)
2. Ana Alonso Rodriguez (ESP)
3. Marta Garcia Farres (ESP)

17. Tatjana Paller (GER)

 


U20 Herren
1. Robin Bussard (SUI)
2. Thomas Bussard (SUI)
3. Paul Verbnjak (AUT)

34. Finn Hösch (GER)

 

U23 Herren
1. Arno Lietha (SUI)
2. Kilian Granger (SUI)
3. Baptiste Ellmenreich (FRA)

12. Thomas Kletzenbauer (GER)

 

Herren
1. Oriol Cardona Coll (ESP)
2. Daniel Zugg (AUT)
3. Thibault Anselmet (FRA)

4. Stefan Knopf (GER)

51. Alois Kunz (GER)
 

 

  • Die kompletten Ergebnisse gibt es ganz unten in den Downloads oder unter skimostats.com
 

Skimo Weltcup in Flaine: Palzer auf Platz 6 im Individual

Mehr erfahren
Am 5. Februar fand der Skimo-Weltcup im Individual in Flaine (Frankreich) statt. Anton Palzer vom DAV Berchtesgaden erreichte einen guten sechsten Platz, Finn Hösch vom DAV Bergland München kam auf Rang zehn bei den U20 Herren.