logo-dav-116x55px

ISMF Sprint Weltcupauftakt in Pontedilegno-Tonale (ITA): Finn Hösch (DAV Bergland München) 7. bei den U20 Herren

16.12.2021, 17:52 Uhr

Finn Hösch (DAV Bergland München) wird bei den U20 Herren nach einem Problem am Schuh noch starker Siebter. Die Senioren / U23 Herren des SkimoTeamGermany kommen nicht über die Qualifikation hinaus.

Finn Hösch (DAV Bergland München) Siebter bei den U20 Herren

Die U20 Kategorien machten den Auftakt beim ersten Weltcuprennen der Saison. Als einziger Starter vom SkimoTeamGermany in dieser Kategorie, zeigte Finn Hösch (DAV Bergland München) gleich mit der zweiten Qualifikationszeit auf und war danach auch im Viertelfinale nicht zu halten. Wieder als Zweitschnellster qualifizierte er sich direkt für das Halbfinale. Dann war aber leider Schluss. Schon während des Viertelfinals verlor er eine Schraube am Schuh, schaffte es aber trotzdem noch als Zweiter ins Ziel. Das Problem wurde so gut es ging während der kurzen Pause behoben, am Ende blieb aber nur ein vierter Platz im Halbfinale, der gleichzeitig Platz 7 in der Endabrechnung bedeutete.

 

„Die Qualifikation lief wirklich super, ich musste gar nicht viel investieren und war dennoch vorne mit dabei. Dann hatte ich leider ein technisches Problem mit meinem Schuh während des Viertelfinals, schaffte es aber, trotzdem noch auf Platz zwei einzulaufen und mich fürs Halbfinale zu qualifizieren. Mit dem Wissen um das Schuhproblem vom Viertelfinale im Kopf bin ich dann ins Halbfinale, wo ich dennoch bis zur letzten Kurve noch auf Platz drei lag. Leider erwischte Rocco (Baldini, ITA) die bessere Linie und schnappte sich noch den dritten Platz und nahm mir so die Möglichkeit noch über die Zeit ins Finale einzuziehen. Aber mit meiner schnellen Qualizeit konnte ich mir am Ende zum Glück noch Platz sieben sichern.“ so Hösch nach seinem Rennen. „Jetzt schaue ich mal, wie es morgen läuft, aber ich rechne mir beim Vertical nicht so viel aus. Aber dafür wird dann am Sonntag wieder voll angegriffen!“

 

Bei den U23 Herren und Senior Marc Dürr (DAV Immenstadt) ist nach der Qualifikation Schluss

Im Gegensatz zu Finn Hösch, wollte es bei den U23 Herren Thomas Kletzenbauer (DAV Lenggries) und David Sambale (DAV Immenstadt) sowie beim einzigen Senior am Start, Marc Dürr (DAV Immenstadt) nicht recht laufen: Bei allen war bereits nach der Qualifikation Schluss. Sie wurden respektive 32., 33. und 34. im generellen Klassement. Für Thomas Kletzenbauer bedeutete dies gleichzeitig auch Rang 13 bei den U23 Herren. David Sambale wurde in derselben Kategorie 14.. „Alle drei haben solide Läufe gezeigt, aber leider hat es nicht für mehr gereicht, v.a. bei der Abfahrt wurde zu viel Zeit liegengelassen.“ so der Bundestrainer Dr. Thomas Bösl nach der Qualifikation der Senioren.

 

„Jetzt wissen wir, wo wir stehen.“ Fazit des Bundestrainers zum ersten Rennen der Saison

„Der Sprint hat gezeigt, wo wir stehen. Finn hat wirklich eine starke Leistung gezeigt. Leider gab es dann ein Problem mit einer Schraube am Schuh während des Viertelfinals, das wir versucht haben während der Pause zu beheben. Am Ende hat es dann nicht leider nicht für den Einzug ins Finale gereicht – da wäre sonst noch mehr drin gewesen. Die anderen drei haben solide Leistungen gezeigt, aber man hat auch gesehen, dass sie bei diesen Bedingungen zu viel Zeit in der Abfahrt liegengelassen haben. Morgen ist ein neuer Tag und v.a. David wird versuchen vorne mitzumischen.“ fasst der Bundestrainer das heutige Rennen zusammen und gibt einen Ausblick auf das morgige Vertical Rennen.

 

Die Ergebnisse

U20 Damen
1. Maria Costa Díez (ESP)
2. Silvia Berra (ITA)
3. Thibe Deseyn (SUI)

 

U20 Herren
1. Robin Bussard (SUI)
2. Marc Ràdua Ivern (ESP)
3. Ot Ferrer Martínez (ESP)

7. Finn Hösch (DAV Bergland München)

 

U23 Damen
1. Katia Mascherona (ITA)
2. Perrine Gindre (FRA)
3. Samantha Bertolina (ITA)

 

U23 Herren
1. Matteo Favre (SUI)
2. Giovanni Rossi (ITA)
3. Alessandro Rossi (ITA)

13. Thomas Kletzenbauer (DAV Lenggris)

14. David Sambale (DAV Immenstadt)

 

Senior Damen
1. Emily Harrop (FRA)
2. Léna Bonnel (FRA)
3. Giulia Murada (ITA)

 

Senior Herren
1. Arno Lietha (SUI)
2. Hans-Inge Klette (NOR)
3. Thibault Anselmet (FRA)

34. Marc Dürr (DAV Immenstadt)

 

 

Die kompletten Ergebnisse gibt es hier und unter dem Beitrag als Download.

 

Hier geht es zu den Ergebnissen im Vertical und im Individual.

 

David Sambale (DAV Immenstadt) 8. der U23 Herren im Individual

Mehr erfahren
David Sambale (DAV Immenstadt) zeigt im ersten Individual der Saison eine starke Leistung und kommt bei den U23 Herren auf den achten Platz. Finn Hösch (DAV Bergland München) erläuft sich bei den U20 Herren nach Kampf mit seinen Fellen und einem Sturz Rang 13.

David Sambale (DAV Immenstadt) 8. beim ersten Vertical Weltcup der Saison

Mehr erfahren
David Sambale vom DAV Immenstadt wird beim anspruchsvollen Vertical des Weltcupauftaktes in Pontedilegno-Tonale 8. bei den U23 Herren. Marc Dürr (DAV Immenstadt) kann seine Zeit vom letzten Jahr unterbieten und wird 36. bei den Senioren.