logo-dav-116x55px

David Sambale (DAV Immenstadt) bester Deutscher als 8. der U23 Herren beim ersten Vertical der Saison

17.12.2021, 11:29 Uhr

David Sambale vom DAV Immenstadt wird beim anspruchsvollen Vertical des Weltcupauftaktes in Pontedilegno-Tonale 8. bei den U23 Herren. Marc Dürr (DAV Immenstadt) kann seine Zeit vom letzten Jahr unterbieten und wird 36. bei den Senioren.

David Sambale (DAV Immenstadt) Achter bei den U23 Herren

Bei top Bedingungen ging es am Nachmittag hinauf auf zur Bergstation des "Corno d'Aola" Liftes. Insgesamt gab es 666 Höhenmeter zu überwinden.

Gemeinsam im Seniorenstarterfeld gestartet, lief das Rennen für die beiden U23 Läufer Thomas Kletzenbauer (DAV Lenggries) und David Sambale (DAV Immenstadt) zunächst gut an. Sambale hielt seine Frequenz konstant und auch Kletzenbauer versuchte Anschluss zu halten. Auch wenn dem Jurastudenten Sambale am Ende etwas die Körner ausgingen, konnte er sich dennoch dem Schweizer Arnaud Gasser erwehren und Platz 38 im Gesamtklassement sowie Platz 8 bei den U23 Herren sichern. Thomas Kletzenbauer biss sich ebenfalls fokussiert durch, verlor aber ein paar Plätze und kam am Ende auf Platz 60 ins Ziel. Bei den U23 Herren bedeutete dies zugleich Rang 18 für ihn.

 

Marc Dürr (DAV Immenstadt), der schnellste der drei Starter, und einer, der seine Zeit von letztem Jahr unterbieten konnte, teilte sich sein Rennen gut ein und ließ es erst einmal ruhig angehen. Damit konnte er Körner sparen, die er zum Ende des Rennens noch einmal brauchte. Kurz vor dem Ziel versuchte der Franzose Julien Bernaz an ihm vorbei zu kommen, doch Dürr konnte noch einmal etwas zusetzen und blieb bis ins Ziel vor dem Mann aus dem Team der „Bleus“.

 

Finn Hösch (DAV Bergland München) 24. bei den U20 Herren

Auch am zweiten Tag des Weltcups in Pontidelegno-Tonale (ITA) waren es die U20 Herren, die den Wettkampf eröffneten. Mit am Start vom SkimoTeamGermany wieder Finn Hösch vom DAV Bergland München. Der 18jährige versuchte vom Start weg dabei zu bleiben und gab alles, um auch danach den Anschluss nicht zu verlieren. Am Ende sprang der 24. Platz für ihn heraus. „Das Vertical ist nicht meine Paradedisziplin. Der volle Fokus liegt jetzt auf dem Individual am Sonntag“ freut sich der Mann vom DAV Bergland München schon auf das anspruchsvolle, aber auch sehr abwechslungsreiche Individual Rennen vor toller Kulisse am Sonntag.

 

„Die Jungs haben gefightet!“ – Dr. Thomas Bösl

„Die Strecke war super präpariert, man war sogar noch einmal mit der Pistenraupe drübergefahren, sodass es nicht ganz so knüppelhart war. Die vier Jungs haben alle gefightet und solide, gute Rennen gezeigt. Marc hat z.B. seine Zeit von letztem Jahr unterbieten können. Am Ende waren die anderen heute aber einfach stärker. Jetzt heißt es am morgigen Ruhetag Kraft tanken, um dann beim Individual am Sonntag noch einmal voll anzugreifen. Diese Disziplin liegt einigen auch besser als das heutige Vertical. Da das Rennen zudem auch noch vor atemberaubender Kulisse stattfindet, freue ich mich schon sehr auf tolle und spannende Rennen." so das Fazit des Bundestrainers Dr. Thomas Bösl nach dem heutigen Renntag.

 

Ergebnisse

U20 Damen
1. Grace Staberg (USA)
2. Caroline Ulrich (SUI)
3. Thibe Deseyn (SUI)

 

U20 Herren
1. Thomas Bussard (SUI)
2. Robin Bussard (SUI)
3. Anselme Damevin (FRA)

24. Finn Hösch (DAV Bergland München)

 

U23 Damen
1. Samantha Bertolina (ITA)
2. Katia Mascherona (ITA)
3. Perrine Gindre (FRA)

 

U23 Herren
1. Paul Verbnjak (AUT)
2. Aurélien Gay (SUI)
3. Matteo Sostizzo (ITA)

8. David Sambale (DAV Immenstadt)

18. Thomas Kletzenbauer (DAV Lenggries)

 

Senioren Damen
1. Axelle Gachet-Mollaret (FRA)
2. Tove Alexandersson (SWE)
3. Sarah Dreier (AUT)

 

Senioren Herren
1. Rémi Bonnet (SUI)
2. Werner Marti (SUI)
3. Michele Boscacci (ITA)

36. Marc Dürr (DAV Immenstadt)

 

 

Die kompletten Ergebnisse gibt es hier und unter dem Beitrag als Download.

 

Hier geht es zu den Ergebnissen im Sprint und im Individual.

 

David Sambale (DAV Immenstadt) 8. der U23 Herren im Individual

Mehr erfahren
David Sambale (DAV Immenstadt) zeigt im ersten Individual der Saison eine starke Leistung und kommt bei den U23 Herren auf den achten Platz. Finn Hösch (DAV Bergland München) erläuft sich bei den U20 Herren nach Kampf mit seinen Fellen und einem Sturz Rang 13.

Finn Hösch (DAV Bergland München) Sprint-Siebter der U20 Herren beim Saisonauftakt in Italien

Mehr erfahren
Finn Hösch (DAV Bergland München) wird bei den U20 Herren nach einem Problem am Schuh noch starker Siebter. Die Senioren / U23 Herren des SkimoTeamGermany kommen nicht über die Qualifikation hinaus.