logo-dav-116x55px

Antidoping

Informationen und Dokumente zum Antidopingmanagement im DAV

Im Zuge der Bestrebungen um einen fairen und sauberen Sport nimmt das Thema Antidoping einen zentralen Stellenwert ein. Der DAV steht uneingeschränkt für einen dopingfreien Sport! 

 

Dopingprävention

Daher unterstützen wir alle zielführenden Aktivitäten in der Anti-Doping-Arbeit und engagieren uns in der Dopingprävention.
Als Teil des Netzwerkes GEMEINSAM GEGEN DOPING vertreten wir Werte wie Fairplay und Chancengleichheit und setzen uns für die Gesundheit unserer Athletinnen und
Athleten ein. Dazu arbeiten wir eng mit der Nationalen Anti Doping Agentur Deutschland (NADA) zusammen. Denn nur so können wir die positiven Werte des Sports schützen.


Im Rahmen von GEMEINSAM GEGEN DOPING bieten wir Athletinnen und Athleten, Trainerinnen und Trainern, Eltern sowie allen weiteren Interessierten wichtige
Hilfestellungen für sauberen Sport an.


Online-Angebote
www.gemeinsam-gegen-doping.de bietet Zugang zu wichtigen Hilfestellungen (NADAmed, Beispielliste oder Kölner Liste®) und umfangreiche Informationen für alle
Zielgruppen.
Auf der Seite www.nada.de finden sich alle relevanten Infos zum Regelwerk (NADA-Code), ADAMS oder den Meldepflichten für Testpool-Athletinnen und –athleten.


GEMEINSAM GEGEN DOPING e-Learning
Der Online-Kurs zur Dopingprävention vermittelt umfangreiches Anti-Doping-Wissen in knapp 30 min: Hier gehts zur Anmeldung


NADA-App – für unterwegs
In der App finden sich unter anderem die Datenbank NADAmed, eine Beispielliste erluabter Medikamente, die Kölner Liste® sowie aktuelle Warnmeldungen und weitere Informationen auf dem Handy und somit jederzeit zur Hand.
NADA-App für iOS
NADA-App für Android

 

Formaler Rahmen

Ab dem 01.10.2013 gibt der DAV das komplette Antidopingmanagement in die Hand der Kompetenzträger in diesem Bereich: Die Nationale Antidoping-Agentur NADA wird mit Inkrafttreten des Kooperationsvertrages das komplette Kontroll- und Ergebnismanagement in den Wettkampfsportarten des DAV übernehmen. Im Falle einer positiven Kontrolle ist das Deutsche Institut für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS) zuständig. 

 

Die NADA führt ab dem 1.10.2013 eigenständig im Wettkampfklettern und im Skibergsteigen Trainings- und Wettkampfkontrollen für den DAV durch. Der DAV gibt zu Saisonbeginn der NADA die Wettkampftermine sowie die Kontaktdaten der Nationalkadersportler bekannt, die NADA übernimmt daraufhin selbstständig die Koordination der Trainings- und Wettkampfkontrollen sowie im Fall eines positiven Tests das Ergebnismanagement. Alle DAV-Sportler, die an nationalen und internationalen Wettkämpfen teilnehmen, unterzeichnen entweder im Rahmen der Kletterlizenz oder beim Start auf DAV Skitourenrennen die Antidoping-Vereinbarung mit der NADA sowie die Schiedsvereinbarung mit dem DIS. 

 

Neben den Sportlern unterzeichnen auch alle DAV Trainer, Funktionäre sowie weiteres Funktionspersonal auf Bundes- und Landesebene eine Antidoping-Erklärung und verpflichten sich hiermit den Antidoping-Bestimmungen von NADA und WADA.

 

Ansprechpartner

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

 

DAV Leistungssport gGmbH, Philipp Abels

Philipp[Punkt]Abels[Klammeraffe]alpenverein[Punkt]de

Tel.: 089/14003592

 

Anti-Doping Beauftrage des DAV, Susanne Riedl

Susanne[Punkt]Riedl[Klammeraffe]alpenverein[Punkt]de

Tel.: 089/1400320

 

 

Downloads