logo-dav-116x55px

08.11.2019, 20:15 Uhr
SWR-Fernsehen

TV-Tipp: Expedition zur Alpe Hohenschwand

Expedition zur Alpe Hohenschwand. Moderatorin Annette Krause quartiert sich auf einer Berghütte der DAV-Sektion SSV Ulm im Allgäu ein. Und das während des Viehscheids, der als wichtigstes Ereignis für die ganze Region gilt. Sie erlebt ein wahre Entdeckungstour zu einmaligen Plätzen und außergewöhnlichen Menschen.


Die Alpe Hohenschwand bei Steibis gehört der DAV-Sektion SSV Ulm 1846. Hüttenwart Martin Rivoir erklärt Annette Krause, weshalb der Verein hier eigens eine Hütte betreibt und welche Besonderheiten das Leben in den Bergen mit sich bringt. Bei ihren Erkundungstouren in der Umgebung stößt sie auf Gumpenspringer an den Buchenegger Wasserfällen. Dieses nicht ganz ungefährliche Hobby erfordert höchste Konzentration und Präzision. Ob sich die Moderatorin traut?

 

Ebenfalls abenteuerlich wird die Begegnung mit Anke und Chris Geist. Die beiden betreiben eine der größten Paragliding-Schulen im Allgäu. So darf Annette Krause bei einem Tandemflug das Allgäu aus der Vogelperspektive genießen.

 

Markant und von weithin sichtbar ist dabei die Nagelfluhkette, die heute als Naturpark zertifiziert ist und dadurch besonders geschützt wird. Rangerin Theresa Hilber nimmt Annette Krause mit auf den Weg der Alten Bäume, die auf der Nordseite des Hochgrats besonders zahlreich und opulent vorkommen. Der knapp zweitausend Meter hohe Gipfel ist aber auch bequem mit einer Seilbahn erreichbar. Hier finden regelmäßig besondere Veranstaltungen statt. Bei einer Bergmesse lernt Annette Krause die beiden Pfarrer Frank Wagner und Karl-Bert Matthias kennen, die sie auf die Alpe Hohenschwand begleiten und ihr zeigen, wie man echte Allgäuer Kässpätzle kocht. „Guet im Fuater“ ist passend dazu der Name einer Steibinger Musikgruppe, die den zünftigen Hüttenabend musikalisch begleitet.  

 

Alle Infos