logo-dav-116x55px

20.05.2019, 20:15 Uhr
Servus TV

TV-Tipp: Bergwelten – Grödnertal

In dieser Folge erkundet Bergwelten die Faszination und Schönheit des Grödentals, das im Herzen des UNESCO-Weltnaturerbes Dolomiten liegt.


Sagen, Schönheit, Schnitzkunst und eine schreckliche Geschichte: Die kommende Folge von Bergwelten nimmt das Publikum mit ins Grödnertal. Im Herzen des UNESCO-Weltnaturerbes Dolomiten gelegen, bietet es Besuchern traumhafte Berge, spannende Touren und interessante Sagen. Einer, der sich mit den Bergen und ihren Legenden besonders gut auskennt, ist der südtiroler Bergführer Manfred Stuffer. Er lässt seine Landsleute von „ihren“ Dolomiten erzählen, von ihrer Tradition und ihrem ladinischen Ursprung. 

 

Auf eine lange Tradition kann in Stuffers Heimat die Holzschnitzkunst blicken: angefangen vom ersten Grödner Bildhauer Christian Trebinger im 16. Jahrhundert, ist die Holzschnitzerei und Bildhauerei heute ein wichtiger Wirtschaftszweig und für den Tourismus von großer Bedeutung.


Im Kontrast zum unbeschwerten Blick auf die Urlaubsregion Gröden steht ihre zum Teil unglaublich blutige Vergangenheit: Der „Col di Sangue“, der „Blutberg“, erlangte im ersten Weltkrieg traurige Bekanntheit, als er zwischen Österreich und Italien heftig umkämpft war. Heute ist er ein Mahnmal des Krieges in den Dolomiten.