logo-dav-116x55px

25.03.2019, 20:15 Uhr
Servus TV

TV-Tipp: Bergwelten: Das Brixental – Herz der Kitzbüheler Alpen

Die Kitzbühler Alpen könnten sich kaum unterschiedlicher präsentieren: Auf der einen Seite ist da der Hahnenkamm mit der Streif, dem gefährlichsten und vielleicht lautesten Skirennen der Welt – und gleich daneben liegt das ruhige Brixental, ein Paradies für Skitourengeher. Diese Folge von Bergwelten dreht sich um die ruhige Seite der "Kitzbühler" – um Vielfalt, Schutz der Tierwelt und Freiheit.

Natur pur zum Auftanken

„Es ist die Vielfalt auf engstem Raum, die das Brixental, das Herz der Kitzbüheler Alpen, zu etwas so Besonderem macht“, erzählt Heinz Leger, Regisseur dieser Folge von Bergwelten. In den Bergen rund um Kirchberg, Westendorf und Brixen im Thale hat man sich in den letzten Jahren vermehrt dem Tourengehen verschrieben. Freiheit in der Natur, abseits vom Trubel, das ist das Ziel. Wobei die Skitourengeher penibel darauf achten, die Ruhezonen für das Wild zu meiden: Man ist hier auf einen sorgsamen Umgang mit der Natur bedacht. Das Wild kommt in einem schneereichen Winter wie dieses Jahr ohnehin an seine Grenzen. Im Frühling, wenn der Frost das Land aus seinem eisigen Griff entlassen hat, werden die Kitzbüheler Alpen dann zu einem Paradies für Wanderer und Mountainbiker. Ob Winter oder Sommer, ein verantwortungsvoller Umgang mit der Natur scheint das Credo im Brixental zu sein.