logo-dav-116x55px

Sektionen München & Oberland: Bergsportprogramm für Krebspatienten

02.08.2017, 08:31 Uhr

Die Sektionen München & Oberland bieten ab August 2017 in Kooperation mit dem Verein „Outdoor against Cancer“ (OaC) Touren und Trainings für Krebspatienten an. Somit wird Bergsport, als wertvolle Chance für den Kampf gegen den Krebs, für die Erkrankten ermöglicht.

Mehrere Fachübungsleiter und Fachübungsleiterinnen der Sektionen nahmen dafür an der Trainerfortbildung „Krebs und Sport“ der TU München teil. Dabei thematisierten sie nicht nur Kommunikation, Stressmanagement und Trainingsmöglichkeiten mit und vor allem nach Krebs, sondern simulierten auch die erschwerten Trainingsbedingungen mit einer Krebserkrankung.

Mit den gesammelten Erfahrungen wurden konkrete Veranstaltungen geplant. Schon im August finden leichte Tageswanderungen für Krebspatienten statt, die ihre Chemotherapie bereits abgeschlossen haben. Es sollen aber auch Wander- und Kletterwochenenden sowie Schneeschuh- und LVS-Trainings angeboten werden. Nordic Walking an der Isar und eine Veranstaltungsreihe zu progressiver Muskelentspannung ergänzen das Programm.

Wichtige Erfolgserlebnisse für die Teilnehmer sollen das Erreichen persönlicher Ziele, das Meistern sportlicher Herausforderungen und die Erfahrung sein, selbst und aktiv an der eigenen Genesung mitzuwirken. Der Fokus liegt auf der Freude an der Bewegung und der Vermittlung von Lebensenergie.

 

Programm und Kontakt

Die Veranstaltungen für interessierte Krebspatienten werden auf der Webseite der Sektionen München & Oberland veröffentlicht. Kontakt für Rückfragen: Christian Stolz (christian[Punkt]stolz[Klammeraffe]dav-oberland[Punkt]de).