dav-logo-freigestellt 120x57

Leadweltcup in Arco: DAV Team tritt in starker Besetzung an

24.08.2017, 14:00 Uhr

Arco gilt als eine der beliebtesten Kletterdestinationen in Europa. Am kommenden Freitag und Samstag wird das Städtchen am Gardasee zum Schauplatz des vierten Leadweltcups in dieser Saison. Das deutsche Team tritt unter anderem mit zwei frisch gebackenen Titelträgern auf: dem Boulder-Europameister Jan Hojer und dem Vizemeister in derselben Disziplin, Alex Megos. Spannend dürfte außerdem der erste Auftritt des amerikanischen Jugend-Shootingstars Ashima Shiraishi bei einem Erwachsenen-Wettkampf sein. Neben dem Leadweltcup wird in Arco auch ein Speedweltcup ausgetragen. Dort ist das deutsche Team mit zwei Athleten vertreten.

Das starke deutsche Team

Der deutsche Nationalkader ist in dieser Saison gut in Form – sowohl im Lead, als auch im Bouldern, sowie in einigen Jugendwettkämpfen gingen schon mehrere Medaillen an die Athleten das DAV. Erst am letzten Wochenende strich Jan Hojer (DAV Frankfurt/Main) beim Boulderweltcup und der Boulder-Europameisterschaft ganze drei Medaillen ein. In einem Leadweltcup steht eine Medaille für ihn bisher noch aus – aber mit Platz vier beim Leadweltcup in Villars Anfang Juli kam er diesem Ziel schon sehr nahe. In Arco könnte für ihn ein Podiumsplatz drin sein. Alexander Megos (DAV Erlangen) ging 2011 das letzte Mal bei einem Leadweltcup an den Start. Am vergangenen Wochenende legte er einen beeindruckenden Auftritt bei der Europameisterschaft Bouldern in München hin und wurde zum Vize-Europameister gekürt. In Arco wird er erneut sein Ausnahmetalent im Leadklettern zur Schau stellen. Des Weiteren schickt der DAV Ruben und David Firnenburg (DAV Rheinland-Köln), Christoph Hanke (DAV Ringsee), Sebastian Halenke (DAV Schwäbisch-Gmünd) und Martin Tekles (DAV Achental) in Arco ins Rennen. David Firnenburg und Christoph Hanke werden außerdem beim Speedweltcup an den Start gehen.

 

Erster Leadweltcup für Ashima Shiraishi

Auf der Startliste in Arco stehen auch einige Namen, die in diesem Jahr noch nicht auf den IFSC Wettkampfbühnen zu sehen waren. Der Auftritt Ashima Shiraishis beispielsweise darf mit Spannung erwartet werden – die Amerikanerin gilt als eines der größten Nachwuchstalente der Szene und gewann bisher jeden internationalen IFSC-Wettkampf in der Jugendwertung. In Arco feiert die 16-Jährige ihr Leadweltcup-Debut in der Erwachsenenwertung und wird es dabei mit großen Konkurrentinnen wie Janja Garnbret (SLO), Anak Verhoeven (BEL) und Jain Kim (KOR) aufnehmen müssen. Auch Adam Ondra (CZE), der amtierende Lead Weltmeister, geht in Arco an den Start. Er war in dieser Saison noch bei keinem Leadweltcup dabei gewesen, gilt aber immer als zuverlässiger Kandidat für einen Podiumsplatz. Der Wettkampf kann über www.ifsc-climbing.org im Livestream verfolgt werden.

 

Berichterstattung

Aktuelle Presseinfos und Fotos:

alpenverein.de/wettkampf

facebook.com/wettkampfklettern

 

Einen ausführlicheren Bericht vom Wettkampf gibt es ab Mittwochmittag unter:

alpenverein.de/wettkampf

 

Bildmaterial von den Leadweltcups 2017 in Chamonix und Villars gibt es unter: 

Chamonix: skyfish.com/p/alpenverein/854585
Villars: skyfish.com/p/alpenverein/852401

 

Ablauf des Leadweltcups

Ort Climbing Stadium
Via Caproni Maini Paolina, 26
38062 Arco TN, Italy
Freitag, 25. August Qualifikation: 9 Uhr
Samstag, 26. August Halbfinale: 11 – 13.30 Uhr
Finale: 17 Uhr


 

 

Ablauf des Speedweltcups

Ort Climbing Stadium
Via Caproni Maini Paolina, 26
38062 Arco TN, Italy
Freitag, 25. August Qualifikation: 19 Uhr
Samstag, 26. August Finale: 19 Uhr

 

 

Das deutsche Team wird unterstützt von Edelrid.