dav-logo-freigestellt 120x57

Boulderweltcup: Das große Finale am Wochenende

17.08.2017, 09:00 Uhr

Der siebte und letzte Termin des Boulderweltcups findet am kommenden Freitag und Samstag im Münchner Olympiastadion statt. Das „große Finale“ der Wettkampfserie zieht Jahr für Jahr nicht nur mehrere tausend Zuschauer ins Stadion und vor die Bildschirme, auch die Athleten und Athletinnen freuen sich auf diesen Wettkampf wie auf keinen anderen: Fast 300 Starter und Starterinnen aus 47 Nationen haben sich in diesem Jahr angemeldet – ein neuer Teilnehmerrekord! Deshalb musste die Qualifikationsphase am Freitag verlängert werden: Die ersten Athleten starten bereits um 7 Uhr morgens.

Sehr gute Ausgangslage für Jan Hojer und David Firnenburg

Die deutsche Herrenmannschaft blickt optimistisch auf den letzten Weltcup-Stopp: Beim Boulderweltcup in München im vorigen Jahr erreichte der amtierende deutsche Bouldermeister David Firnenburg (DAV Rheinland-Köln) einen starken vierten Platz. Er liegt derzeit im Gesamtranking als bester Deutscher auf Platz 11 und könnte mit einer guten Platzierung noch unter die besten 10 rutschen. Auch für Jan Hojer (DAV Frankfurt/Main) läuft es derzeit hervorragend: Bei den World Games vor wenigen Wochen sicherte er sich die Silbermedaille. Bei den Damen konnte zuletzt Alma Bestvater (DAV Weimar) mit guten Ergebnissen aufwarten und liegt derzeit als beste Deutsche auf Platz 14 der Gesamtwertung.

 

Ein 32-köpfiges Team vertritt den DAV in München: Neben den lokalen Heldinnen und Helden vom DAV München-Oberland – Monika Retschy, Romy Fuchs, Leonie Lochner und Alexander Averdunk – starten noch Hannah Meul (DAV Rheinland-Köln), Lilli Kiesgen (DAV Darmstadt-Starkenburg), Johanna Holfeld (DAV SBB), Frederike Fell (DAV Freising), Lucia Dörffell (DAV Chemnitz), sowie Roxana Wienand (DAV Aschaffenburg), Florence Grünewald (DAV Frankfurt/Main), Afra Hönig (DAV Landshut) und Luna Friedrich (DAV Zweibrücken) für die Damen. Bei den Herren stehen auf der Matte: Simon Unger (DAV Augsburg), Moritz Hans (DAV Schwaben), Christoph Hanke (DAV Ringsee), Ruben Firnenburg (DAV Rheinland-Köln), Martin Tekles (DAV Achental), Kim Marschner (DAV Stuttgart), Stefan Schmieg (DAV Heilbronn), Yannick Flohé (DAV Aachen), Christoph Schweiger (DAV Ingolstadt), Mauro Naroska (DAV Wuppertal), Anton Schramm (DAV Chemnitz), Jonas Brandenburger (DAV Wuppertal), sowie Mathias Conrad (DAV Zweibrücken), Alexander Megos (DAV Erlangen), Max Kleesattel (DAV Schwäbisch Gmünd) und Levin Schilling (DAV Hamburg und Niederelbe).
 

 

Shauna Coxsey (GBR) Gesamtsiegerin, Jongwon Chon (KOR) weiter vorn

Mit vier Siegen steht Shauna Coxsey als Gesamtsiegerin bereits fest. Trotzdem wird die Britin vor dem großartigen Publikum in München alles geben, um ihre Serie zu verbessern. Bei den Herren ist der Ausgang noch offen, wobei Jongwon Chon aus Südkorea mit drei Siegen der derzeit heißeste Anwärter auf den Titel ist. Die Teamwertung führen hingegen die Japaner an: Sieben Herren und vier Frauen befinden sich derzeit unter den Top-Ten. Darunter sind auch die Gewinner des BWC München vom letzten Jahr, Miho Nonaka und Tomoa Narasaki.

 

Gesucht: Die Europameister im Bouldern

Parallel zum Weltcup wird in diesem Jahr auch die Europameisterschaft im Bouldern ausgetragen. Die bestplatzierten Europäer im Halbfinale tragen automatisch den EM-Titel. Die Zuschauer können daher bereits zum Halbfinale mit einer echten Finalstimmung rechnen. Heiße Anwärter aus deutscher Sicht sind Jan Hojer, David Firnenburg, Monika Retschy und Alma Bestvater. Vor allem die Damen treten gegen eine starke europäische Konkurrenz an: Shauna Coxsey (GBR), Stasa Gejo (SRB) und Janja Garnbret (SLO). Die Herren bekommen es vor allem mit den starken Teams aus Russland und Frankreich sowie Jakob Schubert (AUT) und Jernej Kruder (SLO) zu tun.

 

Livestream, Bilder, Infos & Co

Livestream (englisch):
alpenverein.de/wettkampf und facebook.com/wettkampfklettern

 

Livestream Finale (deutsch)
br.de/themen/sport/livestream-bolder-weltcup-muenchen-100.html

 

Aktuelle Presseinfos und Fotos:
alpenverein.de/wettkampf
twitter.com/DAV_Alpenverein
facebook.com/deutscher.alpenverein.dav

 

Berichte vom Wettkampftag gibt es am Freitag und am Samstag ab ca. 22 Uhr unter:
alpenverein.de/wettkampf

 

 

Das Programm in München

Freitag, 18.08.
 

07:00-22:00 Uhr: Qualifikation (Eintritt frei)
Hinweis: Der Beginn wurde um eine Stunde vorverlegt

Samstag, 19.08.

10:00-13:30 Uhr: Halbfinale Damen und Herren
mit zusätzlicher Wertung Finale Boulder EM

 

im Anschluss: Siegerehrung EM im Bouldern und EM Combined

 

18:00 Uhr: Finale BWC München Damen

 

20:00 Uhr: Finale BWC München Herren

 

21:45 Uhr: Siegerehrung

 

 

Tickets:

12,60 € (Samstag, Tageskasse) oder
VVK muenchenticket.de

Ort:

Olympiastadion, Nordeingang

 

Service für Journalistinnen und Journalisten

Allgemeine Infos:

alpenverein.de/boulderworldcup
facebook.com/ifsc.boulder.worldcup.munich

Akkreditierung:

presse@alpenverein.de

 

Das deutsche Team wird unterstützt von Edelrid.

 

Partner des Boulderweltcups München 2017