DAV-Logo-freigestellt

Video-Serie How to #keepwild

Tipps für umweltverträgliches Verhalten in den Bergen

27.07.2020, 16:03 Uhr

Sommerferien – Ausflugszeit. Und das in diesem Jahr möglichst in der näheren Umgebung, zum Beispiel in den heimischen Bergen. Um die Natur vor dem großen Andrang zu schützen, startete die Alpenschutzorganisation Mountain Wilderness Schweiz eine Video-Serie mit Tipps für ein umweltverträgliches Verhalten in den Bergen. Und die gelten für die Schweiz genauso wie für Deutschland oder Österreich.

Was muss, das muss!

Jeweils vier einfache, aber wirkungsvolle Tipps geben die sechs Clips der Video-Serie „How to #keepwild“. Es geht um Bergsportausrüstung, eine nachhaltige Anreise und Schutzgebiete genauso wie um Abfall in der Natur und den richtigen Umgang mit Fäkalien. Maren Kern, Geschäftsführerin von Mountain Wilderness Schweiz betont: „Wir wollen vor allem den Outdoor-Neulingen aufzeigen, wie sie ihre Spuren minimieren können.“

 

Wir sagen: Viel Vergnüaga beim luegä!

 

7 Tipps für eine gelungene Bergtour

Wichtiges für Bergnovizen

Mehr erfahren
Fernwandern statt Fernflug, Schlaflager statt Hotelburgen: Die Urlaubssaison 2020 wird für viele anders ablaufen als sonst. Zahlreiche Reiseziele, die bei den Deutschen beliebt sind, fallen dieses Jahr aus. Stattdessen werden viele ihren Urlaub in Deutschland verbringen und vielleicht auch zum ersten Mal in die Berge fahren. Doch die Natur in der Höhe ist oft empfindlicher als im Tal. Kleine Eingriffe haben oft weitreichende Konsequenzen. Deshalb kommen hier sieben Tipps, wie ihr euch in den Alpen und den Mittelgebirgen richtig verhaltet.

In den Felsen sollst du...

Mehr erfahren
...klettern, Spaß haben und deine Grenzen erfahren. In den Felsen sollst du aber auch Rücksicht auf Pflanzen, Tiere und Anwohner nehmen. Denn es ist nicht selbstverständlich, dass man in Deutschland an über 4000 Wänden und Türmen in der Natur klettern darf. Viele Felsen sind Rückzugsgebiete für seltene und geschützte Tier- und Pflanzenarten. Auch die Anliegen anderer Nutzergruppen wie Landwirte, Jäger, Förster oder Anwohner sind wichtig und müssen beachtet werden. Durch unsere Kampagne erfährst du, was die häufigsten Konflikte an den Felsen sind und erhältst nützliche Tipps um diese zu vermeiden. Viel Spaß dabei! 

Die Anreise mit verschiedenen Verkehrsmitteln

Welche Möglichkeiten gibt es, um in die Berge zu kommen?

Mehr erfahren
Bergsportler und Alpenvereine stehen in besonderer Weise in der Verantwortung, die verursachten Emissionen zu reduzieren. Eine umweltfreundlichere Anreise trägt ihren Teil dazu bei.