DAV-Logo-freigestellt

natur:verbunden – der Weltumwelttag 2020

05.06.2020, 12:23 Uhr

Der jährlich am 5. Juni stattfindende Weltumwelttag erinnert an die Eröffnung der Konferenz der Vereinten Nationen zum Schutz der Umwelt im Jahre 1972 in Stockholm. Auch wenn unsere Umwelt Corona-bedingt – unter anderem dank eingeschränktem Straßen- und Flugverkehr – gerade etwas aufgeatmet hat, verdeutlicht der Aktionstag die Dringlichkeit, mit der wir unsere Umwelt schützen müssen. Daher finden auch heute weltweit Veranstaltungen, Aktionen und Maßnahmen statt, die unter dem Motto natur:verbunden zu mehr Umweltschutz aufrufen.

Umweltbewusst unterwegs in den Bergen

Umwelt- und Naturschutz ist grundlegend für die Freude am Bergerlebnis. Daher setzt sich der DAV als in Deutschland und Österreich anerkannter Naturschutzverband in allen Bereichen für verantwortungsbewussten Bergsport ein. Angefangen bei den Hütten, die mit modernen, ökologischen Technologien ausgestattet werden über Tipps zur umweltfreundlichen Anreise zum Berg bis hin zu weiteren Klimaschutzaktivitäten wie dem Engagement des DAV bei der Bayerischen Klima-Allianz. Zusätzlich bringt sich der Verband in laufende Umwelt- und Naturschutzverfahren ein und sucht nach naturverträglichen Lösungen. Im Zweifel bedeutet dies auch das Engagement für einen Stop des gesamten Vorhabens, wie zum Beispiel im Fall der Skischaukel am Riedberger Horn. Mit aktuellen Projekten wie "Natürlich Biken" oder der Kampagne "Mach's einfach" gibt der DAV Tipps, wie jede/r Einzelne einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten kann. 

 

Ergebnisse der Weltumweltkonferenz 1972

Die Konferenz in Stockholm mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus mehr als 113 Staaten gilt als Beginn einer globalen Umweltpolitik. Mit einer Deklaration über 26 Prinzipien für Umwelt und Entwicklung bekennen sich die Staaten zu einer übergreifenden Zusammenarbeit hinsichtlich Umwelt- und Naturschutz. Eine Vielzahl an Abkommen wie die Biodiversitätskonvention, die Klimarahmenkonvention mit dem Kyoto-Protokoll oder das Wiener Übereinkommen zum Schutz der Ozonschicht mit dem Montreal-Protokoll resultieren aus der Konferenz.

 

Es muss nicht immer neu sein - Ausrüstung und Umweltschutz

Bergpodcast Folge 12

Mehr erfahren
Das superleichte Zelt, die ultradünne Jacke, die extrem wasserdichte Hose: ständig wollen die Outdoor-Firmen auch Bergsportler mit immer neuen Produkten verführen. Doch muss es immer was Neues sein? Und wie können wir unsere Ausrüstung möglichst lange nutzen? Fragen, denen wir in dieser Folge im Rahmen der DAV-Kampagne "#machseinfach - nachhaltig handeln" nachgehen. Dazu sind wir unter anderem im Gespräch mit unserem Kooperationspartner Vaude. Denn bei dem Outdoor-Ausrüster aus Tettnang wird Umweltschutz groß geschrieben. Und da uns nachhaltiges Handeln besonders am Herzen liegt, gibt's in dieser Folge auch etwas zu gewinnen.   

Natürlich biken

Mehr erfahren
Mountainbiken und Naturschutz – ein Widerspruch? Keineswegs! Mit dem richtigen Verhalten und guter Technik steht dem Sport in der Natur nichts im Wege. Wir zeigen, wie es funktionieren kann.

Mehr erfahren
Das Jubiläumsjahr ist auch der Start für die Kampagne #machseinfach Der DAV zeigt das ganze Jahr über, wie jeder Einzelne mit einfachen Mitteln einen Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz leisten und selbst nachhaltig handeln kann. Oft reichen schon kleine Dinge. Unter dem #machseinfach werden Tipps und Tricks vorgestellt, die schnell und einfach umsetzbar sind und zum Mitmachen animieren sollen.

Umweltschutz auf AV-Hütten

Mehr erfahren
Schutzhütten liegen in sensiblen Naturräumen. Die Einhaltung hoher Umweltstandards ist unser besonderes Anliegen. Ein großer Teil der Hütten des Deutschen Alpenvereins liegt in Natur- und Nationalparks oder Naturschutzgebieten. Zu den wichtigsten Aufgaben des DAV zählen deshalb die Modernisierung und der ökologische Betrieb der hochalpinen Unterkünfte. Neueste Technologien sorgen für die umweltverträgliche Energie- und Wasserversorgung sowie Abwasserreinigung. Bei Energie und (Ab-)Wasser gilt gleichermaßen: Sparsamer Umgang schützt die Natur!