logo-dav-116x55px

Ernährung: Regional genießen!

Das ganze Jahr über werden im Handel Waren aus aller Welt angeboten. Erkauft wird die ständige Verfügbarkeit jeglicher Produkte durch lange Transportwege.

Einige Produkte werden beinahe ausschließlich mit dem Flugzeug transportiert:

  • z. B. Himbeeren, Kirschen, Erdbeeren sowie exotische Obstsorten von der Südhalbkugel
  • frisches Gemüse aus Südamerika und Afrika
  • frischer Fisch aus Afrika, Südamerika sowie Asien
  • frisches Gemüse und Obst aus gemäßigten Breiten wenn sie bei uns noch keine Saison haben
 

Dabei ist dies der mit Abstand klimaschädlichste Weg: Jeder Tonnen-Kilometer Lebensmittel stößt bis zu 90-mal mehr Treibhausgase aus als beim Hochseeschiff-Transport und rund 15-mal mehr als beim Transport per Lkw.

 

Vergleich des THG-Ausstoßes:

  • Regional (100 km mit dem Lkw): 0,019 kg
  • Import (10.000 km mit dem Flugzeug): 30 kg

Der Vergleich zwischen regionalem und Import-Obst macht den enormen Unterschied in der transportbedingten Klimabelastung deutlich. Abgesehen von den deutlich geringeren CO2-Emissionen, stärken regionale Produkte die lokalen Erzeuger und reduzieren Transportkosten. Zudem sind sie ausgereifter im Geschmack und enthalten mehr gesunde Inhaltstoffe, da sie nicht unreif geerntet werden müssen.