logo-dav-116x55px

Corona Sustainability Compass

Wissenschaftsblog für eine nachhaltige Zukunft

12.05.2020, 16:56 Uhr

Wie könnte eine nachhaltigere Zukunft in der Zeit nach Corona aussehen? – Dies beschreiben verschiedene Autorinnen und Autoren in dem neuen Wissenschaftsblog „Corona Sustainability Compass“.

Corona und viel größere Herausforderungen

Die Corona-Krise stellt das Gesundheitssystem vor enorme Herausforderungen: Erkrankten muss geholfen, die Ausbreitung des Virus bekämpft, Impfstoffe und Arzneimittel entwickelt werden.

 

Derweil standen die Wirtschaft und das öffentliche Leben über Wochen fast komplett still und werden nur vorsichtig wieder hochgefahren. Unternehmen sind enormen Liquiditätsengpässen ausgesetzt, viele Angestellte sind in Kurzarbeit. Menschen bangen nicht nur um ihre Gesundheit, sondern auch um ihre wirtschaftliche Existenz. In einer solchen akuten Notlage unterstützt der Staat in vielen Bereichen, um einen Neustart der Wirtschaft zu ebnen, sobald die Krise vorbei ist.

 

Parallel zum Corona-Krisenmanagement bleiben andere, viel größere Herausforderungen für unsere Zivilisation bestehen: die Auswirkungen der Erderhitzung, die viel zu hohen Ressourcenverbräuche, die weit über die planetaren Belastungsgrenzen gehen, die schwindende Artenvielfalt.

 

Die aktuelle Corona-Krise bietet die einmalige Chance, die aktuellen Geschäftsmodelle zu überdenken und den wirtschaftlichen Neuanfang nachhaltiger und zukunftsfähiger zu gestalten.

 

Aus diesem Grund stellen unter dem Dach des Blogs Corona Sustainability Compass (CSC) Autor:innen ihre Visionen und Bilder von einer nachhaltigeren Zukunft vor, darunter führende Wissenschaftler:innen, Entscheidungsträger:innen aus der Wirtschaft und Politiker:innen. Sie alle beschreiben neue, zukunftsorientierte Strategien, die vielleicht gestern noch unvorstellbar waren, durch die Corona-Krise nun aber möglich werden könnten.

 

Der CSC-Blog wird gemeinsam herausgegeben vom Umweltbundesamt (UBA ), dem Forschungsnetzwerk Future Earth, dem International Science Council (ISC, Internationaler Wissenschaftsrat) und der Stiftung 2° – Deutsche Unternehmer für Klimaschutz. Der Blog wird auf deutsch und englisch geführt.