logo-dav-116x55px

30.000 Euro für Umweltprojekt: Wer erhält die Förderung?

06.10.2017, 08:18 Uhr

Zum zweiten Mal in diesem Jahr ruft die European Outdoor Conservation Association (EOCA) zur öffentlichen Wahl von Umweltprojekten auf, die eine Förderung von 30.000 Euro erhalten sollen.

Gewählt werden Projekte in drei Kategorien. Die Kategorie „Wasser” präsentiert Vorhaben, die Lebensräume und Arten in Gewässern schützen und wiederherstellen wollen. Bei der aktuellen Wahl können User unter anderem für den Schutz von Pinguinen in Südafrika stimmen, die Befreiung Guatemalas Küsten von Plastikmüll oder die Rehabilitation eines Korallenriffs in Kolumbien. In der Kategorie „Berg“ stehen Projekte zur Rettung des vom Aussterben bedrohten Marsischen Braunbären im italienischen Apennin sowie spezieller Bärenarten in Ecuador und Kambodscha zur Wahl. Ein Baumpflanzungs-Programm in den Smithills bei Manchester, der Schutz des Bulindi-Schimpansen in Uganda und der Rotbauch-Meerkatze in Benin sind in der Kategorie "Wald" zu finden.

Für jedes Projekt steht eine Outdoorfirma Pate. Seit die EOCA von 11 Jahren begann, wurden 2,3 Millionen Euro für 93 Projekte in 44 Ländern gespendet.

 

Jetzt abstimmen unter www.eoca.de