Logo-DAV-116x55px

Wetter- und Klimalehrpfad Hoher Peißenberg

Spaziergang mit interessanten und wissenswerten Fakten

13.06.2022, 13:46 Uhr

Der Lehrpfad am Hohen Peißenberg ist eine kleine Entdeckungsreise in die Welt von Wetter und Klima. An insgesamt elf Stationen gibt es einen spannenden Einblick in die Wetter- und Klimawelt.

Elf Tafeln in einer guten halben Stunde

Insgesamt finden sich auf dem Lehrpfad elf Informationstafeln. Die reine Gehzeit des Wetter- und Klimapfades beträgt gut 15 Minuten. Wer sich in die Informationen der Tafeln vertieft, benötigt etwa eine halbe Stunde. Die Themen reichen von Wetter und Klima, die Atmosphäre, Wasserkreislauf, Wolken, Besondere Wetterlagen, Wettervorhersagen, die Geschichte der Wetterbeobachtung am Hohen Peißenberg, das Meteorogische Observatorium und Infos zum Klimawandel bis hin zu den Aufgaben des DWD, also des Deutschen Wetterdienstes und dessen Forschungen.

 

Über QR-Codes gelangt man zur Darstellung des Pfades auf der DWD-Homepage mit weiterführenden Informationen und Links sowie zu einem Quiz auf dem Instagram-Kanal des DWD. Dort kann man das erlernte Wissen testen. Alle Angebote sind kostenfrei und öffentlich zugänglich.

 

Wetterbeobachtung auf dem Hohen Peißenberg

Norbert Wetter, Vizepräsident und Mitglied des Vorstandes des DWD, freut sich über die Eröffnung des Lehrpfades: „Wir wollen zudem Anstoß geben, sich mit den Themen Wetter, Klima und Klimawandel intensiver auseinander zu setzen. Gerade beim Klimawandel geht es uns um die verständliche Vermittlung von wissenschaftlichen Fakten und Erkenntnissen. Und dazu liefert die Forschung hier auf dem Berg einen wesentlichen Beitrag. Mit dem neuen Lehrpfad können wir auch einen Einblick in unsere Arbeit auf dem Hohen Peißenberg geben, deren Schwerpunkt auf der meteorologischen und klimatologischen Forschung liegt.“

 

Die Anfänge der systematischen Wetterbeobachtungen auf dem Hohen Peißenberg gehen zurück in das Jahr 1781. Der Forschungsschwerpunkt liegt heute auf der Analyse der chemischen Zusammensetzung der Atmosphäre. Seit 2019 läuft die Wetterstation im automatischen Betrieb. Zusammen mit dem Observatorium im brandenburgischen Lindenberg bildet das Meteorologische Observatorium Hohenpeißenberg heute ein Herzstück der meteorologischen und klimatologischen Forschungen im DWD.

 

Klimaschutz im DAV

By fair means - das ist unser Weg

Mehr erfahren
Bis 2030 ist der DAV klimaneutral – für einen Verband mit über 350 Sektionen und knapp 1,4 Millionen Mitgliedern ist das allein schon ein ambitioniertes Ziel. Aber der DAV will Klimaneutralität auch by fair means erreichen, also die Emissionen nicht ausschließlich kompensieren, sondern sie tatsächlich so gering wie möglich halten. 

Letzte Warnung für Mensch und Klima

Weltklimarat IPCC stellt Sachstandsbericht vor

Mehr erfahren
Seit Anfang April sind nun alle drei Teile des sechsten IPCC-Sachstandsberichts erschienen. Sie zeigen deutlich, wie ernst die Lage ist: Der Klimawandel schreitet voran, die Auswirkungen auf Mensch und Natur sind drastisch und es bleibt uns nur noch sehr wenig Zeit, die Erderwärmung auf ein händelbares Maximum zu beschränken. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Aussagen aller drei Berichte für Euch zusammengefasst.